Jungs, Ihr seid in Bad Radkersburg gefordert!

Landesliga, 5. Runde, SA 26.08.17, 18:30 Uhr, Parktherme-Arena Bad Radkersburg. FC Bad Radkersburg : DSV Leoben. Schiedsrichterteam, Gruppe West: Erwin Komornyik (Rosenthal a.d. Kainach), Michael Spörk (Hitzendorf), Klaus Brunner (Köflach). Der FC Bad Radkersburg spielt in der Parktherme-Arena (Die zwei Bilder von der Bad Radkersburger Homepage) Wie lange noch müssen die Donawitzer Fans auf den ersten Saisonsieg warten? Kann dieser Sieg am Samstag beim starken Aufsteiger Bad Radkersburg gelingen? Die Vorzeichen dafür, dass man erstmals seit (saisonübergreifend) sieben Spielen ohne Sieg, nach dem Spiel mit drei Punkten die Heimfahrt antritt, stehen nicht all zu gut. Der DSV Leoben hat bis dato noch nicht die richtige Mischung gefunden, darüberhinaus schwindet mit jedem negativen Ergebnis das Selbstvertrauen. Dazu kommen überdurchschnittlich viele individuelle Fehler in der Defensive und im Spielaufbau. Laufwege stimmen nur selten, die wenigen Chancen werden entweder nicht präzise

Weiterlesen

NACHWUCHS: Die U 14 besiegt im ersten Testspiel Selzthal mit 6:2 (5:2)!

U 14 Freundschaftsspiel, SO 20.08.17, 17:00 Stadion Donawitz, 40. DSV Leoben : SV Selzthal 6:2 (5:1). DSV Tore: 2x Nico Ebner, 2x Danijel Stankovic, Elmas Belegic, Daniel Tragler. Schiedsrichter Daniel Linzer. Link StFV Die neuformierte DSV U 14 Mannschaft bestritt am Sonntag das erste Testspiel, Gegner war der SV Selzthal. Nach einem Fehler, der zum schnellen 0:1 für die Gäste führte, dominierte unsere, vom Trainerteam Vlado Kutlesa und Markus Ebner betreute Mannschaft, die erste Spielhälfte nach Belieben. Bis zur 40. Minute, dem Pausenpfiff, enteilten die Donawitzer auf 5:1. Nach dem Seitenwechsel und einigen Umstellungen – schließlich wollten alle 16 Spieler eingesetzt werden – waren die Gäste überlegen, nach einem vergebenen Elfer und einem Lattenschuss klappte es mit dem zweiten Treffer. Den Schlusspunkt zum 6:2 setzte Markus Ebner, ein gelungener Test – der Meisterschaftsauftakt findet am Samstag 2.9. auswärts bei der Spielgemeinschaft Niklasdorf/Proleb

Weiterlesen

GEBIETSLIGA: Überlegene Juniors verlieren in Turnau!

GEBIETSLIGA MÜRZ, 1. Runde, SA 19.08.17, 17:00 Sportplatz Turnau, 80. SV Turnau : DSV Leoben 2:1 (2:0). Torfolge: 1:0 Grasser (7.), 2:0 Baumann (23.), 2:1 Makotschnig J. (72.). Schiedsrichter: Schuhajek. Wie die DSV Juniors dieses Auftaktspiel verlieren konnten, das kann man nur schwer erklären. Bei der Anzahl und der Qualität der Chancen hatten die Juniors ein klares Übergewicht, dazu wurde ein völlig korrektes Tor durch einen eklatanten Schiedsrichterfehler nicht gewertet – ein klassischer Selbstfaller in Turnau. Bei strömenden Regen gingen die Hausherren, die vor der Halbzeit viel schnörkelloser und geradliniger die Spitzen einsetzten, durch einen Abstauber von Grasser in Führung, die Riesenausgleichchance von Horvat wurde kurz darauf verstolpert. Nach dem 2:0 – einem direkt verwandelten Freistoß ins kurze Eck durch Baumann – misslingt Pachner ein Heber über den herauslaufenden Tormann, damit bleibt es beim 2:0 zur Halbzeit. Nach dem Wechsel stellen die Juniors

Weiterlesen

Nächster Dämpfer: Der DSV Leoben verliert nach Pausenführung gegen Lebring!

Landesliga, 4. Runde, FR 18.08.17, 19:00 Stadion Donawitz, 220. DSV Leoben : SV Lebring 1:2 (1:0). Torfolge: 1:0 Giermair (31.), 1:1 Teuschler (65.), 1:2 Wallner (67.). Schiedsrichter Lamb, Grain, Schadler. Auch gegen Lebring gelingt nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Die Donawitzer versuchen vor allem vor der Pause viel, zeigen sich auch bissig und werfen sich mit allem, was sie haben, in die Schlacht. Dies wird auch mit der Pausenführung durch Giermair (nach schöner Pagger-Vorabeit) belohnt. Lebring ist nicht chancenlos, kommt selbst auch vors Tor, ist in der ersten Halbzeit aber doch zu passiv. Das ändert sich in der zweiten Spielhälfte. Die Gäste sind nun am Drücker, vergeben gute Möglichkeiten, zwingen unsere Mannschaft im eigenen Stadion auf Konter zu spielen. Zwei entscheidende Szenen drehen das Spiel. Zum Einen hat Lebring-Coach Gassmann mit einem Doppeltausch das richtige Gespür (beide eingewechselten Spieler treffen kurz darauf). Zum Anderen steht Schiedsrichter Lamb

Weiterlesen

Erstmals weibliche Grußworte zum DSV Heimspiel!

Vielen Dank für die Grußworte zum heutigen Meisterschaftsspiel an Nina Bruckner, besser bekannt als ehemaliges „Bambie“ an Richard Lugners Seite. Dass Bambie viel mit Fußbällen am Hut hat, war noch nicht bekannt, umso mehr freuen wir uns über Ihre Botschaft! Ob die Gerüchte stimmen, dass sie persönlich dem DSV Siegtorschützen gratulieren kommt, kann zwar nicht betsätigt – aber auch nicht ausgeschlossen werden. Also Gierli, Lukas und Co – Gas geben heute gegen Lebring! Wer oberflächlich etwas mehr über Nina Bruckner erfahren möchte, ist im Seitenblicke – Boulevard und diversen Magazinen gut aufgehoben. Internet: Nina Bruckners Bambie Style, Facebook Diese Bilder wurden unter ausdrücklicher Genehmigung von Nina Bruckner hinzugefügt – mehr davon gibt es auf ihrer Facebook-Seite, Danke! Alle bisherigen „Hochofenfürze“ von Erwin Kollmann!

Weiterlesen

Schweres Heimspiel gegen den SV Lebring!

Landesliga, 4. Runde, FR 18.08.17, 19:00, Stadion Donawitz. DSV Leoben : SV Lebring. Schiedsrichterteam, Gruppe Süd: Markus Lamb (Unterpremstätten), Martin Grain (Hof b. Straden), Johann Schadler (Straden). Ein 2:0 im letzten Aufeinandertreffen mit Lebring – das wäre auch am Freitag wünschenswer! Wieder einmal ist es eine schwierige Situation, die der DSV Leoben zu bewältigen hat. Das Selbstvertrauen ist nach nur einem Punkt in den ersten drei Spielen und dem mageren Auftritt im Steirercup angeknackst und nun, gegen einen starken Gegner (und Lebring ist einer!), sollen möglichst drei Punkte her. Ob sich das ausgeht, wird man am Freitag sehen – mit allen Mitteln versuchen wird es unsere Mannschaft jedenfalls. Die Schwächen in den letzten Runden wurden an dieser Stelle mehrfach angesprochen, die kurze Zeit diese zu beheben, ebenfalls. Intern wird daran fieberhaft gearbeitet, das steht fest. Sicher ist auch. Es ist nicht alles schlecht, nur weil der Auftakt daneben gegangen

Weiterlesen

Der DSV Leoben im Steirercup eine Runde weiter!

Woche-Steirercup powerde by Land Steiermark, 3. Runde, DI 15.08.17, 17:00, Birkenstadion St. Lorenzen. SV St. Lorenzen/Kn.-DSV Leoben 0:1 (0:0). Torschütze: Tomic (90+). Schiedsrichter: Daniel Schalk, Manfred Wutscher. Der DSV Leoben tat sich gegen den Gebietsligisten äußerst schwer. Viele Fehler im Spielaufbau der Donawitzer, mangelnde Präzision und fehlende Abgebrühtheit vor dem Tor. Dem gegenüber ein vor Selbstvertrauen strotzender, voll motivierter Gegner, der schon in der 3. Runde mit 8:0 klar gegen Fohnsdorf siegreich blieb. Der ehemaligen DSV-Kicker Michael Vollmann sorgte mit einigen anderen Spielern für Kreativität und schon war es – trotz der drei Ligen Unterschied – eine Begegnung auf Augenhöhe. Beide Teams fanden etliche Torchancen vor, die vergeben wurden, erst in der Schlussphase konnten sich die Donawitzer etwas festsetzen. Letzlich wurde die Hürde St. Lorenzen doch noch in der regulären Spielzeit genommen, Lukas Tomic erlöste den Landesligisten mit

Weiterlesen

Enttäuschender Auftritt des DSV Leoben: 1:5-Klatsche in Mettersdorf!

Landesliga, 3. Runde, FR 11.08.17, 19:00 Sportplatz Mettersdorf, 320. USV Mettersdorf : DSV Leoben 5:1 (3:0). Torfolge: 1:0 Scheucher (9.), 2:0 Scheucher (29.), 3:0 Rother (40.), 3:1 Petkov (73.), 4:1 Wurzinger (88.), 5:1 Rossmann (89.). Schiedsrichterteam Stachel, Wiedner, Glössl. Den Abend in Mettersdorf hat man sich wohl anders vorgestellt. Nach einer schwachen ersten Hälfte, in der die Hausherren beinahe mühelos auf 3:0 davonmarschierten, war das Spiel schon gelaufen. Die Donawitzer waren zwar in der zweiten Halbzeit um Schadensbegrenzung bemüht und hatten dabei auch gute Phasen und Chancen – das 1:3 durch Petkov war aber letztlich nur Ergebniskorrektur. In den Schlußminuten gelang Mettersdorf gegen aufgerückte Donawitzer noch ein Doppelpack, damit fällt die Niederlage mit 1:5 doch ernüchternd hoch aus. Unterm Strich war das von allem und allen zu wenig. Was wäre wenn Giermair gleich zu Beginn getroffen hätte oder Centrih kurz nach dem Seitenwechsel? Man braucht den

Weiterlesen

Gelingt in Mettersdorf der nächste Schritt?

Landesliga, 3. Runde, FR 11.08.17, 19:00 Sportplatz Mettersdorf. USV Mettersdorf : DSV Leoben. Schiedsrichterteam, Gruppe Ost: Rene Stachel (Hart-Purgstall), Andre Wiedner (St. Lorenzen am Wechsel), Wolfgang Glößl (Puch bei Weiz). Das Spiel unserer Mannschaft gegen Bruck war zwar immer noch nicht das Gelbe vom Ei, aber der Aufwärtstrend war sichtbar. Dass unsere Mannschaft spielen kann hat sie phasenweise bewiesen, dass sie fit ist ebenso – schließlich wurden gerade in der Schlussphase die besten Chancen erzwungen (Konditrainer Sperl-Novak hat gut mit den Jungs im Sommer trainiert). Unsere Mannschaft befindet sich in einer Umbruchphase. Spieler, die in den letzten beiden Jahren wichtige Stammpositionen inne hatten, müssen durch neue ersetzt werden, das dauert eben, bis sich das einspielt. Man konnte gegen Bruck aber schon sehen, dass die neuen Spieler allesamt Verstärkungen sein können, wenn das System steht, wenn alle ihre Positionen gefunden haben. Alles in allem stimmt

Weiterlesen

Punkt im Derby: Der DSV Leoben und der SC Bruck trennen sich 1:1 (1:1) Unentschieden!

Landesliga, 2. Runde, SA 05.08.17, 17:00, Stadion Donawitz, 260. DSV Leoben : SC Bruck 1:1 (1:1). Torfolge: 0:1 Rinner (6., ET), 1:1 Giermair (36.). Schiedsrichterteam: Hofgartner, Macher, Schauer. Im zweiten Spiel der erste Punkt. Der DSV Leoben und der SC Bruck trennen sich in einem rassigen Derby mit 1:1, beide Treffer fallen vor der Pause. Nach einem Missverständnis zwischen Rinner und Tormann Peckovic landet der Ball unglücklich vom Kopf des Verteidigers bereits nach sechs Minuten im eigenen Tor, der DSV muss somit früh einem Rückstand nachlaufen. Der Ausgleich fällt aus einem Konter. Zuerst wirft sich Heinemann in einen Schuß von Mehaj, der Ball landet bei Petkov, der den schnellen Gegenzug einleitet. Giermair startet im richtigen Augenblick, bekommt den Ball und zieht aufs Tor. Von der rechten Seite bezwingt er Tormann Gröblinger und stellt auf 1:1. Nach der Pause sind es die Gäste, die vorerst aufs Tempo drücken. In dieser Phase geraten die Donawitzer schwer unter Druck,

Weiterlesen
Auracher
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
steinkellner logo

Facebook