Meisterschaft

Nächster Dämpfer: Der DSV Leoben verliert nach Pausenführung gegen Lebring!

Landesliga, 4. Runde, FR 18.08.17, 19:00 Stadion Donawitz, 220. DSV Leoben : SV Lebring 1:2 (1:0). Torfolge: 1:0 Giermair (31.), 1:1 Teuschler (65.), 1:2 Wallner (67.). Schiedsrichter Lamb, Grain, Schadler. Auch gegen Lebring gelingt nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Die Donawitzer versuchen vor allem vor der Pause viel, zeigen sich auch bissig und werfen sich mit allem, was sie haben, in die Schlacht. Dies wird auch mit der Pausenführung durch Giermair (nach schöner Pagger-Vorabeit) belohnt. Lebring ist nicht chancenlos, kommt selbst auch vors Tor, ist in der ersten Halbzeit aber doch zu passiv. Das ändert sich in der zweiten Spielhälfte. Die Gäste sind nun am Drücker, vergeben gute Möglichkeiten, zwingen unsere Mannschaft im eigenen Stadion auf Konter zu spielen. Zwei entscheidende Szenen drehen das Spiel. Zum Einen hat Lebring-Coach Gassmann mit einem Doppeltausch das richtige Gespür (beide eingewechselten Spieler treffen kurz darauf). Zum Anderen steht Schiedsrichter Lamb

Weiterlesen

Enttäuschender Auftritt des DSV Leoben: 1:5-Klatsche in Mettersdorf!

Landesliga, 3. Runde, FR 11.08.17, 19:00 Sportplatz Mettersdorf, 320. USV Mettersdorf : DSV Leoben 5:1 (3:0). Torfolge: 1:0 Scheucher (9.), 2:0 Scheucher (29.), 3:0 Rother (40.), 3:1 Petkov (73.), 4:1 Wurzinger (88.), 5:1 Rossmann (89.). Schiedsrichterteam Stachel, Wiedner, Glössl. Den Abend in Mettersdorf hat man sich wohl anders vorgestellt. Nach einer schwachen ersten Hälfte, in der die Hausherren beinahe mühelos auf 3:0 davonmarschierten, war das Spiel schon gelaufen. Die Donawitzer waren zwar in der zweiten Halbzeit um Schadensbegrenzung bemüht und hatten dabei auch gute Phasen und Chancen – das 1:3 durch Petkov war aber letztlich nur Ergebniskorrektur. In den Schlußminuten gelang Mettersdorf gegen aufgerückte Donawitzer noch ein Doppelpack, damit fällt die Niederlage mit 1:5 doch ernüchternd hoch aus. Unterm Strich war das von allem und allen zu wenig. Was wäre wenn Giermair gleich zu Beginn getroffen hätte oder Centrih kurz nach dem Seitenwechsel? Man braucht den

Weiterlesen

Punkt im Derby: Der DSV Leoben und der SC Bruck trennen sich 1:1 (1:1) Unentschieden!

Landesliga, 2. Runde, SA 05.08.17, 17:00, Stadion Donawitz, 260. DSV Leoben : SC Bruck 1:1 (1:1). Torfolge: 0:1 Rinner (6., ET), 1:1 Giermair (36.). Schiedsrichterteam: Hofgartner, Macher, Schauer. Im zweiten Spiel der erste Punkt. Der DSV Leoben und der SC Bruck trennen sich in einem rassigen Derby mit 1:1, beide Treffer fallen vor der Pause. Nach einem Missverständnis zwischen Rinner und Tormann Peckovic landet der Ball unglücklich vom Kopf des Verteidigers bereits nach sechs Minuten im eigenen Tor, der DSV muss somit früh einem Rückstand nachlaufen. Der Ausgleich fällt aus einem Konter. Zuerst wirft sich Heinemann in einen Schuß von Mehaj, der Ball landet bei Petkov, der den schnellen Gegenzug einleitet. Giermair startet im richtigen Augenblick, bekommt den Ball und zieht aufs Tor. Von der rechten Seite bezwingt er Tormann Gröblinger und stellt auf 1:1. Nach der Pause sind es die Gäste, die vorerst aufs Tempo drücken. In dieser Phase geraten die Donawitzer schwer unter Druck,

Weiterlesen

Verpatzter Saisonauftakt: Der DSV Leoben verliert in Gnas mit 1:3 (0:2)!

Landesliga, 1. Runde, FR, 28.07.17, 19:00, Sportrplatz Gnas, 450. USV Gnas : DSV Leoben 3:1 (2:0). Torfolge: 1:0 Wohlmuth (23.), 2:0 Luttenberger-Haas (35.), 2:1 Petkov (67., Elfer), 3:1 Schadler (90.). Schiedsrichterteam: P. Duschek, Mag. Ofner, K. Duschek. Da wartet noch viel Arbeit auf Trainer Jürgen Auffinger. Das erste Auftreten der Donawitzer in der neuen Saison war geprägt von vielen Leerläufen und Fehlern, Gnas wusste das auszunützen und siegte verdient mit 3:1. Nach zehn guten, ersten Spielminuten unserer Mannschaft, übernehmen die Hausherren das Kommando und gehen mit der ersten Torchance durch den freistehenden Wohlmuth mit 1:0 in Führung. Danach die beste Phase von Gnas, es gelingt den Donawitzern einfach nicht den Ball zu halten, offensive Entlastung findet kaum statt. Das 2:0 von Luttenberger-Haas ist ebenso verdient, wie unnötig, zu lasch wird attackiert, zu einfach wird es dem Gnaser gemacht. Nach dem Seitenwechsel vorerst ein ähnliches Bild. Der DSV Leoben kämpft

Weiterlesen

Der DSV Leoben verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Sommerpause!

Danke Markus Briza! Landesliga, 30. Runde, FR 09.06.17, 19:00, Stadion Donawitz, 300. DSV Leoben : KSV Amateure 0:1 (0:0). Tor: Fischer (92.). Schiedsrichter: Adanitsch, Pock, Wagner. Der DSV Leoben kann in einem zerfahrenen Spiel die besten Torchancen nicht nützen und verliert durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 0:1. Den Willen, auch noch im letzten Spiel alles zu geben, darf man unserer Mannschaft nicht absprechen, die Umsetzung am Platz war aber derart mangelhaft, dass sich die KSV Amateure letztlich diesen Sieg auch verdient haben. Die besten Torchancen wurden verjuxt, vor allem Giermair hatte einen Seuchentag, so kann man dann nicht gewinnen. Nachdem Trainer Auffinger zuerst Gery Füzfa, danach noch Markus Briza, den Abschiedsapplaus gönnt, passiert es. Fischer, kurz davor eingewechselt, taucht vor Nömayer auf und bewahrt mit seinem Last-Minute-Tor die KSV Amateure, die nach einer Gelbroten Karte mit einem Mann weniger auskommen mussten, vor der Relegation. Schwamm drüber,

Weiterlesen
Auracher
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
steinkellner logo

Facebook