Meisterschaft

Punkt zum Auftakt: Der DSV Leoben und Bruck trennen sich torlos!

Landesliga, 1. Runde, FR, 10.08.18, Stadion Donawitz, 350. DSV Leoben : SC Bruck/Mur 0:0. Schiedsrichterteam: Guido Müller, Daniel Kreiner, Martin Grain. Der DSV Leoben beginnt die neue Meisterschaft mit einem leistungsgerechten Unentschieden gegen den SC Bruck. Bei strömendem Regen und schwierigen Platzverhältnissen entwickelte sich ein rassiges Derby mit vielen Zweikämpfen, aber auch Torszenen auf beiden Seiten. Für den DSV Leoben vergibt Mateo Damis eine Kopfballmöglichkeit denkbar knapp, von der Stange springt der Ball zurück aufs Spielfeld. Mit mehreren, guten Vorstößen und Hereingaben sorgt Matthias Pagger stets für Gefahr, doch mit vereinten Kräften kann sich Bruck in der Defensive schadlos halten. Gefährlich wird es vor der Pause auf der anderen Seite nur einmal, als der stark spielende Robert Pachner im Strafraum mit Klicnik zusammenstösst, der Elfmeterpfiff aber ausblieb. Nach dem Seitenwechsel erhöhen die Donawitzer das Tempo, doch der Ball will nicht ins Tor.

Weiterlesen

Nach 1:2 in St. Anna beendet der DSV Leoben die Saison am 12. Tabellenplatz!

Landesliga, 30. Runde, FR, 08.06.18, 19:00 Stahlbau Müller Arena, 250. USV St. Anna a. Aigen : DSV Leoben 2:1 (0:0). Torfolge; 1:0 Pfeifer (61.), 1:1 Tomic (76.), 2:1 Dexer (79.). Schiedsrichterteam: Hofgartner, Mag. Schenke, MBA Hofer. In der letzten Runde muss sich der DSV Leoben in St. Anna am Aigen mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. In diesem Spiel ging es um nichts Wesentliches mehr, der DSV Leoben beendet die Meisterschaft letztendlich an der 12. Stelle. Die letzte Entscheidung in der Liga ist in Liezen gefallen: Nach einer 1:3-Niederlage gegen Wildon muss die von Jürgen Auffinger betreute Mannschaft, der SC Liezen, in die Relegation, wo Kindberg/Mürzhofen wartet. Während sich der GAK über den Meistertitel freuen darf, muß neben den KSV Amateuren auch der FC Trofaiach zurück in die Oberliga. In St. Anna sahen die 250 Zuseher ein durchaus unterhaltsames Spiel, wobei es vor der Pause noch nicht mit dem Toreschießen klappen sollte. Nach dem Seitenwechsel bringt Pfeifer die Heimmannschaft

Weiterlesen

Es ist geschafft: Der DSV Leoben bleibt in der Landesliga!

Landesliga, 29. Runde, FR 01.06.18, 19:00, Stadion Donawitz, 250. DSV Leoben : ASK Voitsberg 1:1 (0:0). Torfolge: 0:1 Hiden (50.), 1:1 Petkov (68.). Schiedsrichterteam: Krainer, Klamminger, Causevic. Das große Ziel ist erreicht: Der DSV Leoben ist auch in der Saison 2018/19 in der steirischen Landesliga vertreten! Und das kuriose daran: Aufgrund der Resultate in den anderen Spielen hätte der DSV Leoben sogar verlieren können und dennoch wäre man gerettet gewesen! Im letzten Heimspiel der Saison konnte dem ASK Voitsberg mit einem 1:1 ein Unentschieden abgerungen werden. Das Ergebnis geht in Ordnung, beide Mannschaften haben zwar viel in dieses Spiel investiert, aber doch recht wenig Zwingendes produziert. Vor der Pause kommt Voitsberg zwei Mal durch hohe Bälle einem Treffer gefährlich nahe, die Donawitzer Angriffe führen ebenfalls nicht zum gewünschten Erfolg, daher werden die Seiten beim Stand von 0:0 gewechselt. Das ändert sich nach dem Wiederanpfiff recht schnell: 50. Spielminute,

Weiterlesen

Auswärtssieg! Der DSV Leoben bezwingt den SC Liezen mit 1:0 (1:0)!

Landesliga, 28. Runde, FR. 25.05.18, 19:00. SC Stadion Liezen, 300. SC Liezen : DSV Leoben 0:1 (0:1). Tor: Chr. Neuper (ET, 6.). Schiedsrichterteam: Komornyik, Spörk, Sahbegovic. Nach dem 1:0 (1:0)-Auswärtssieg in Liezen hat der DSV Leoben die Tür zum Klassenerhalt weit aufgestoßen: Es fehlt nur noch ein kleiner Schritt, bis man durch ist, man darf der Mannschaft zutrauen, dass die nötigen Punkte dazu gegen Voitsberg und St. Anna noch geholt werden! Mit dem dritten Sieg in Folge überholen die Donawitzer Liezen und klettern auf den elften Tabellenrang – drei Punkte beträgt nun der Vorsprung auf den Relegationsplatz. Es war das erwartet schwere, nervenaufreibende Spiel beim Ex-Trainer Jürgen Auffinger, doch mit viel Aufwand wurden die drei so wichtigen Punkte ins Trockene gebracht! Ein unglückliches Eigentor von Christian Neuper nach bereits sechs Minuten, der vor Lukas Tomic den Ball unhaltbar für Bartosch entscheidend abfälscht, sorgt für eine angestrebt, frühe Führung.

Weiterlesen

Der nächste Schritt: Der DSV Leoben besiegt Wildon mit 3:1 (1:0)!

Landesliga, 27. Runde, SA 19.05.18, 17:00. Stadion Donawitz, 250. DSV Leoben : SV Wildon 3:1 (1:0). Torfplge: 1:0 Petkov (20.), 2:0 Tomic (73.), 3:0 Kabashaj (81.), 3:1 Knaus (83.). Schiedsrichterteam: Duschek, Hofgartner, Hofer. Die Welt sieht nach dem Spiel gegen den SV Wildon für den DSV Leoben wieder etwas freundlicher aus! Das große Ziel, aus den beiden Spielen gegen die unmittelbaren Konkurrenten – Trofaiach und Wildon – sechs Punkte zu Holen, wurde tatsächlich erreicht. Der Sieg gegen den SV Wildon fiel mit 3:1 deutlich aus und war keinesfalls ein Glückssieg – die bessere Mannschaft sicherte sich verdient die drei Punkte! Vor der Pause vergeben Waldhuber und Petkov zwei Riesensitzer, ehe es dem Kapitän Martin Petkov doch gelingt den Ball irgendwie über die Linie zum 1:0 zu befördern. Nach der Pause kommen beide Mannschaften zu guten Gelegenheiten, Donawitz ist an diesem Nachmittag aber einfach giftiger, spritziger und man spürt: Die Mannschaft will unbedingt

Weiterlesen

Ganz wichtiger Auswärtssieg in Trofaiach!

Landesliga 26. Runde: Di., 15.05.2018, 18:00 Stadion Trofaiach Rötz, 500, FC Trofaiach : DSV Leoben 1:2 (1:1). Schiedsrichterteam: MSc. Alexander Lappi, Gerhard Kressl, Rene Stachel. Torfolge: 0:1 Matthias Waldhuber (21′), 1:1 Anton Leitner (28′), 1:2 Martin Petkov (71′, Elfmeter) Erster Auswärtssieg! Es war vor 500 Zusehern das erwartet enge Derby in Trofaiach, beide Mannschaften gingen entsprechend zur Sache und schenkten einander Nichts. Zu viel stand auf dem Spiel, als dass es ein fußballerischer Leckerbissen hätte werden können – doch das ist Alles egal, wichtig ist nur, dass nach dem Schlusspfiff drei Punkte mitgenommen werden konnten! Matthias Waldhuber schießt den DSV Leoben mit einem Schlenzer ins Eck in Front, der Vorsprung hält aber nicht lange und der FC Trofaiach kommt nach einem Pigneter-Eckball durch einen Kopfballtreffer von Leitner zum Ausgleich. Nach der Pause wird das Spiel vom Elfmeterpunkt aus entschieden. Während Admir Peckovic zum

Weiterlesen

Knappe Niederlage gegen den GAK!

Landesliga, 25. Runde, SA 12.05.18, 17.00 Uhr, Stadion Donawitz 1.250 Zuseher. DSV Leoben : GAK 1902 0:1 (0:1). Tor: Allmannsdorfer (41.). Schiedsrichterteam: Wiedner (Schiedsrichter bis zur Pause, danach verletzt), Altun (nach der Pause Schiedsrichter), Stachel. Nichts wurde es mit dem erhofften Punktegewinn gegen den Tabellenführer. Obwohl man mit dem GAK über weite Strecken auf Augenhöhe mithalten konnte, setzte es nach einem vermeidbaren Tor vom Ex-DSVler Marco Allmannsdorfer, eine knappe 0:1 (0:1)-Niederlage. Der GAK hatte in Summe mehr und auch bessere Torchancen, daher kann man auch nicht von einer unverdienten Niederlage sprechen, schade ist es aber trotzdem, da beim einzigen Tor gleich drei Donawitzer regungslos zusahen, wie Allmannsdorfer den Matchball verwertete. Im Heimspiel des Jahres, in dem vor allem die vielen GAK-Fans für prächtige Stimmung sorgten, klappte es also nicht mit dem Punkten, das muss nun in der „Woche der Wahrheit“ – Dienstag in Trofaiach

Weiterlesen

Ausrufezeichen: 5:0 (2:0)-Heimsieg gegen Fürstenfeld!

Landesliga, 24. Runde, FR 04.05.18, 19:00 Stadion Donawitz, 230. DSV Leoben : SC Fürstenfeld 5:0 (2:0). Torfolge: 1:0 Tomic (12.), 2:0 Tomic (27.), 3:0 Kabashaj (60.), 4:0 Tomic (70.), 5:0 Petkov (77., Elfer). Schiedsrichterteam: Dr. Paier, Hirtl, Doppelreiter. F-ü-n-f Z-u N-u-l-l ! Der DSV Leoben schiesst sich gegen Fürstenfeld den ganzen, aufgestauten Frust von der Seele! Mann des Spieles war zweifellos Lukas Tomic, der mit seinen drei Toren maßgeblich für diesen Kantersieg verantwortlich war. Das war ein ganz deutliches, nicht zu überhörendes Lebenszeichen der Mannschaft, die damit die Rote Laterne an Kapfenberg abgeben konnte. Bereits vor der Pause stellt Lukas Tomic mit einem Doppelpack auf 2:0, nach der Pause – nachdem eine druckvolle Phase von Fürstenfeld unbeschadet überstanden werden konnte – machen die Donawitzer den Sack zu: Meriton Kabshaj aus kurzer Distanz, Tomic mit seinem dritten Treffer und Petkov per Foulelfmeter sorgen für den so nicht erwarteten,

Weiterlesen
Auracher
Auracher
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook