Meisterschaft

Der DSV Leoben nach 2:4 (1:1) gegen Pöllau Tabellen-Letzter!

Landesliga, 22. Runde, FR 20.04.18, 19:00 Uhr, Stadion Donawitz, 350. DSV Leoben : TSV Pöllau 2:4 (1:1). Torfolge: 0:1 Deibel (21.), 1:1 Petkov (36., Elfer), 1:2 Lepen (86.), 1:3 Leskovar (88., Elfer), 2:3 Tomic (89.), 2:4 Lepen (90.+). Schiedsrichterteam Cetin, Spörk, Brunner. Nach dem Spiel gegen Pöllau war es soweit: Der DSV Leoben ist auf den letzten Tabellenplatz zurück gefallen und somit erster Anwärter auf einen Abstiegsplatz! Unfassbar, dass es soweit kommen konnte, aber überrascht über diesen Totalabsturz ist eigentlich auch niemand mehr. Eine Mischung aus Wollen und nicht Können, gepaart mit vielen Leerläufen und zum Schluss – im Gegensatz zum Gegner – der fehlende Glaube und/oder die fehlende Kraft, dieses Spiel positiv zu beenden. In Summe neuerlich ein pauschales „Nicht Genügend“ für diesen Auftritt, der Sieg von Pöllau geht absolut in Ordnung! Nach einem Kopfballtor von Matthias Deibel, hält nur Admir Peckovic im Donawitzer Tor seine Mannschaft

Weiterlesen

Selbstfaller in Kapfenberg: Der DSV Leoben verliert trotz Aufholjagd mit 2:3 (0:3)!

Landesliga, 21. Runde, SO 15.04.18, 10:30 Kapfenberg Kunstrasen. KSV Amateure : DSV Leoben 3:2 (3:0). Torfolge: 1:0 Eloshvili (1.), 2:0 Weinberger (12.), 3:0 Eloshvili (45.), 3:1 Grgic (63.), 3:2 Tomic (74.). Schiedsrichterteam Semler, Steindl, Kudic. Das Trainerdebut von Helmut Kalander beim DSV Leoben ist leider daneben gegangen. An ihm ist es aber nicht gelegen, dass man keine Punkte aus Kapfenberg mitgenommen hat. Wenn man, wie der DSV Leoben, vor der Pause solche Gegentore bekommt, darf man sich nicht wundern, wenn der Sturmlauf in der zweiten Spielhälfte letztlich unbelohnt bleibt. Mit dem ersten Angriff gehen die Kapfenberger Amateure in Führung: Seitenwechsel – Flanke – Kopfball – Tor durch Eloshvili. Auch danach wirken die Hausherren auf dem rutschigen Kunstrasenboden spritziger und technisch versierter. Das 2:0 nach 12 Minuten entspringt einem Fehler in der Donawitzer Abwehr, der Ball wird verstolpert, Weinberger trifft mit seinem Schuss ins lange Eck. Danach

Weiterlesen

Endlich der erlösende Sieg: Der DSV Leoben dreht Spiel gegen Bad Radkersburg in Schlussphase!

Landesliga, 20. Runde, FR 06.04.18, 19:00 Uhr, Stadion Donawitz, 280. DSV Leoben : FC Bad Radkersburg 2:1 (0:0). Torfolge: 0:1 Flisar (62.), 1:1 Kabashaj (81.), 2:1 Grgic (90+). Schiedsrichterteam: Spörk, Cetin, Kuperion. Nach 13 sieglosen Spielen in Folge konnten die Donawitzer erstmals wieder über drei Punkte jubeln! Und dieser Sieg über Bad Radkersburg war mehr als verdient – mit Leidenschaft, enormen Einsatz und dem Willen über die Grenzen hinaus zu gehen, konnte endlich wieder einmal nach Spielende ausgelassen gefeiert werden! In einer für den Verein schwierigen Situation, geprägt von vielen Zweifeln nach den letzten Mißerfolgen, fiel nach dem Siegestreffer in der 93. Minute durch Brajan Grgic eine Riesenlast ab – jetzt endlich hat der DSV Leoben den Kampf um den Verbleib in der Liga voll angenommen: Wir sind wieder da! Das Spiel war, wie auch zu erwarten war, nichts für schwache Nerven: Trainer Gottfried Jantschgi dirigierte seine Mannschaft unermüdlich von der

Weiterlesen

Gutes Spiel, schlechtes Ergebnis: Der DSV Leoben verliert erneut!

Landesliga, 19. Runde, FR. 30.03.18, 19:00 Uhr, Buchkogelstadion Lebring, 250. SV Lebring : DSV Leoben 3:2 (1:1). Torfolge: 0:1 Tomic (37.), 1:1 Christof (39.), 2:1 Rauter (50.), 3:1 Schöpf (68.), 3:2 Waldhuber (90.). Schiedsrichterteam: Pucher, Duschek, Duschek. Viel bissiger, also kein Vergleich zum Auftritt gegen Mettersdorf, präsentierten sich die an mehreren Positionen veränderte Donawitzer Mannschaft – unterm Strich bleibt aber wieder eine Niederlage im Spiel gegen Lebring! Der Sieg von Lebring geht in Summe wohl in Ordnung, dennoch hätte man aus diesem Spiel durchaus auch etwas mitnehmen können. Nachdem Torhüter Admir Peckovic zu Beginn mit tollen Paraden den Hausherren den Nerv zieht und mehrmals den Lebringer Führungstreffer verhindern kann, schließt Lukas Tomic einen perfekten Konter mit dem 0:1 ab. So weit, so gut – doch bereits im Gegenzug (das kennen wir schon aus dem Bruck-Spiel!) trifft Christof zum 1:1-Ausgleich. Einfach unverständlich, wie schnell

Weiterlesen

DSV im Abstiegskampf: Bittere 0:3 (0:0)-Niederlage gegen Mettersdorf!

Landesliga, 18. Runde, SA 24.03.18, 15:30, Stadion Donawitz, 280. DSV Leoben : USV Mettersdorf 0:3 (0:0). Torfolge: 0:1 Rossmann (64.), 0:2 Fuchshofer (77.), 0:3 Rossmann (80.). Schiedsrichterteam: Andre Wiedner, Edin Kudic, Gerhard Koller. Große Enttäuschung im Donawitzer Lager nach der schwachen Vorstellung gegen Mettersdorf. Eine Mischung aus Komplett-Einbruch nach etwa einer Stunde, geglücktem Wechsel vom Mettersdorf-Trainer Kulovits (der eingetauschte Rossmann erzielte zwei Tore) und Schockstarre nach den Gegentreffern. So, wie in der letzten halben Stunde agiert wurde, darf man nicht auftreten, schon gar nicht dann, wenn man sich, so wie der DSV Leoben, in akuter Abstiegsgefahr befindet. Anstatt sich beim Stand von 0:0 und einem von Peckovic gehaltenen Elfmeter (!) aufzurichten und gegenseitig nach vorne zu Pushen, passierte nichts dergleichen. Ein eklatanter Rückfall in punkto Laufbereitschaft, Passgenauigkeit aber auch im Umschaltspiel ließen einen bis dahin keinesfalls überlegenen

Weiterlesen
Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook