OBERLIGA NORD: Im dritten Versuch, der erste Sieg - Die DSV Juniors besiegen den SV Rottenmann mit 3:1 (1:1)! 

OBERLIGA NORD, 3. Runde, SA 27.08.11, 17:00 Stadion Donawitz 80, DSV Juniors - SV Rottenmann 3:1 (1:1), Torfolge: 1.0 Petkov (8.), 1:1 Rüscher (27.), 2:1 Rinner (62.), 3:1 Muhr (70.). Schiedsrichter Paier, Prasser, Kiedl.

Im dritten Anlauf hat es geklappt: Die DSV Leoben Juniors haben im ersten Heimspiel den ersten Sieg eingefahren. Bei widrigen Verhältnissen - Wind, Hagel und Regen - setzten sich die durch einige Spieler der Regionalliga Mannschaft verstärkten Hausherren gegen den SV Rottenmann mit 3:1 durch! Durch Martin Petkov bereits nach acht Minuten in Führung gegangen, mussten die Juniors nach einer Unachtsamkeit im Strafraum nach 27 Minuten den Ausgleich durch Kapitän Rüscher hinnehmen. In der zweiten Hälfte legen die Juniors, angeführt durch die Routiniers Briza und den eingewechselten Muhr einen Gang zu und können die ersten drei Punkte ins Trockene holen. Rinner trifft per Kopf zum 2:1 und schließlich sorgt Bernhard Muhr selbst für den 3:1- Endstand. Ein verdienter Sieg in einer intensiven Partie, in der die "Rote Laterne" abgegeben werden konnte.

DSV Juniors - Rottenmann 3:1

Christopher Asenov, im Sommer gekommen, aber schon ein ganz wichtiger Spieler für die DSV-Juniors beim 3:1-Sieg gegen Rottenmann!

Dem Führungstreffer, der in der ersten Hälfte mit dem Wind spielenden Donawitzer, gingen bereits zwei Warnschüsse durch Asenov (3.) und Briza (6.) voraus, beim dritten Versuch landete der Ball in den Maschen. Petkov zieht aus 22 Metern ab, Tormann Castillo streckt sich vergeblich, die Juniors liegen nach acht Minuten in Führung! Während es der DSV immer wieder über die Flanken versucht (Lerchbacher, Schranz), dabei aber keine aussichtsreichen Situationen entstehen und weitere Schussversuche (Briza, Buchegger) gut aber nicht gut genug angetragen werden, beginnen die Gäste aus Rottenmann nach verschlafenem Beginn ihrerseits zu spielen. Sumanns Stanglpass, den Micelli gerade noch zur Ecke klären kann (23.) und Schalks Schussversuch leiten den Ausgleichtreffer der Gäste förmlich ein. Der fällt dann nach 27 Minuten unter kräftiger Mithilfe der Leobener Hintermannschaft. Flanke zur Mitte vor das Tor - es wird gedrängt und geschubst, dennoch schien Gräf den Ball bereits unter Kontrolle zu haben. Es stehen sich einige Spieler im Weg, der Ball wird nicht weggebracht und plötzlich ist er im Tor, Rüscher erkennt die Situation am schnellsten und drückt den Ball aus zwei Metern über die Linie. Bis zur Halbzeit versuchen es Ertl und Briza mit Weitschüssen und Biljesko mit einem Freistoß, es bleibt aber beim 1:1 Unentschieden.

Die zweite Hälfte beginnt gleich einmal mit einer Unterbrechung, rechtzeitig zum Anpfiff setzt ein Hagelschauer ein, der Schiedsrichter schickt die Spieler zu den überdachten Wechselbänken. Wie schon in der ersten Hälfte beginnen die Juniors auch die zweite recht druckvoll, gefährliche Flanken von Petkov und Schüsse von Briza (abgefälscht, der Ball dreht sich an der Stange vorbei ins Torout) sorgen für Gefahr im Rottenmanner Strafraum. Nach 57 Minuten ein Comeback nach exakt drei Monaten: Damals in der Regionalliga gegen den FC Wels (dabei erzielte er beim 4:0 das 2:0), nun in der Oberliga gegen Rottenmann - Bernhard Muhr kam, traf und siegte. Aber der Reihe nach: Die Hereinnahme von Muhr (in Verbindung mit dem von Beginn spielenden Briza) hatte für die Juniors zur Folge, dass ein deutliches Übergewicht an Übersicht, Ruhe am Ball und genaues Passpiel zur Folge hatte. Fehler im Aufbau wurden seltener, damit stieg der Druck auf die Rottenmanner Hintermannschaft. Freistoß von der linken Seite, Briza zirkelt den Ball hinter die zweite Stange, dort taucht der für seine präzisen Kopfbälle bekannte Innenverteidiger Rinner auf und macht das einzig Richtige: Er köpfelt schön zum umjubelten 2:1 ein (62.). Die Donawitzer bleiben am Drücker, Schüsse von Asenov und Briza können noch abgewehrt werden in der 71. Minute ist Castillo aber chancenlos: Petkov setzt sich im Strafraum durch, sieht den besser stehenden Muhr neben sich und der Routinier setzt den Ball in die rechte Ecke zum vorentscheidenden 3:1! Nach diesem Treffer kann Rottenmann bei einsetzendem Starkregen nicht mehr zusetzen, im Gegenteil, zwei Mal hat Schranz mit Schüssen am langen Eck vorbei, einen weiteren Treffer am Fuß, es bleibt aber beim verdienten 3:1 Sieg.

Erleichterung und Freude, dass man "anschreiben" konnte, sind nach Spielende groß. Der Sieg geht in Ordnung, die DSV Juniors waren bis auf die Phase rund um den Ausgleich stets spielbestimmend und torgefährlicher, konnten vor allem nach Seitenwechsel entscheidend zulegen. Mit Hilfe von "oben" ist die Mannschaft eindeutig selbstsicherer und stärker - die wird es aber nicht immer in dieser Form geben ...

Nächstes Spiel: ESV Knittelfeld - DSV Juniors, SA 3.9., 19:00 Uhr.

Alle 66 Bilder vom Sieg gg. Rottenmann

Links: StFV, Rottenmann, Unterhaus.at, Fanreport.at

Die DSV Juniors spielten mit: Gräf, Petkov, (T), Ertl, Lerchbacher, Asenov (G, 77. Saro), Briza, Buchegger (G, 88. Kutlesa), Rinner (T), Schranz, Grössing (57 Muhr,T), Micelli. Ersatz: Holic, Valtingoier.






Landesliga 2013/2014
21. Spieltag - Tabelle
# Mannschaft Sp Tore Pkt
1

Weiz

21

46 53
2

Gleisdorf

21 23 43
3

Gleinstätten

21

10 40
4

DSC 

21 8 38
5

Heiligenkreuz

21 3 34
6

Frohnleiten

21 11 33
7

Voitsberg 

21 6 31
8

Gnas

21

3

28
9

DSV Leoben

21 -6 26
10

Fürstenfeld

21 0 25
11

Liezen

21

-6

25
12

Gratkorn

21 -14 20
13

Anger

21 -15 19
14

Großklein

21 -16 17
15

Wildon

21 -25 17
16

Irdning

21 -28 13
StFV, Spielplan + Tabelle

Testspiele 2014

Sponsoren 

DSV Liveticker

Fan Forum

stfv
fanreport.com
Fanreport.com/unterliga

ligaportal

ligaportal
Unterliga Nord B 2013/2014
Tabelle

19.Rde. SA 26.04.14, 17:00, St. Georgen/J. : DSV Juniors 

# Mannschaft Sp Tore Pkt
1 St. Michael 18

32

39
2 Hinterberg 18 16 37
3 Oberwölz 18 14 30
4 Murau 18 8

30

5 Proleb 18 9 28
6 DSV Juniors 18 5 28
7 Kraubath 18 10 25
8 Niklasdorf 18 -7 25
9 Judenburg 18 -5 24
10 St.Peter/K. 18 -6 24
11 St.Georgen 18 -15 20
12 Scheifling 18 -11 18
13 Neumarkt

18

-22 13
14 Kobenz 18 -28 10
DSV Jr. Seite, StFV