OBERLIGA NORD: Tabellenführer! Die DSV Juniors übernehmen mit einem klaren 3:0 (2:0)- Sieg in Trofaiach den Spitzenplatz der Oberliga Nord! 

OBERLIGA NORD: 10. Runde, SA 15.10.11, 15:00 Uhr Stadion Trofaiach-Rötz 250. FC Trofaiach - DSV Leoben Juniors 0:3 (0:2). Torfolge: 0:1 Heinemann (22.), 0:2 Pigneter (32., Elfer), 0:3 Pigneter (58.). Schiedsrichter: Brunner, Reinbacher, Primus.

An diesem Wochenende spielten Alle für die Juniors: Bruck und Haus verloren, Zeltweg nur Unentschieden - nur die DSV Juniors konnten aus dem Spitzenquartett voll punkten und damit erstmals seit vielen Jahren die Tabellenspitze der Oberliga Nord übernehmen! Das Spiel in Trofaiach war knapper als das Ergebnis aussagt, dennoch geht der Sieg gegen Dejan Stankovic´ tapfer kämpfende Trofaiacher in Ordnung. Heinemann aus einem wunderschönen Heber und zweimal Pigneter (davon ein Elfmeter) sorgten für die Tore, hinten sorgte der mit einem gebrochenen Finger spielende Tormann Gräf für einen sauberen Kasten.

Trofaiach- DSV Juniors 0:3

Marcel Steiner und Julian Ertl gratulieren dem Doppeltorschützen Marco Pigneter: Die DSV Juniors siegen in Trofaiach mit 3:0!

So stellt man sich ein Derby vor: Schönstes Herbstwetter, beste Stimmung, ein rassiges Spiel mit guten Torchancen - und ein 3:0- Sieg im Gepäck beim Heimfahren! Die DSV Juniors, bei denen Asenov und Buchegger fehlten, waren nach den letzten Erfolgen in diesem Derby sicherlich zu favorisieren, wenn gleich Dejan Stankovic seiner Mannschaft die Bedeutung des Spieles gewiss nicht extra erklären musste und sich durchaus auch Chancen ausrechnete. Die erste Chance in diesem Spiel hatten aber die Juniors nach drei Minuten - Flanke von links in den Strafraum, Steiner, Ertl und Rinner - alle drei ungedeckt - steigen zum Kopfball hoch, Steiner erreicht den Ball und setzt ihn in Richtung Ecke. Tormann Francesevic ist geschlagen, aber ein Verteidiger auf der Linie kann den Ball rausbefördern.

Auf der anderen Seite versteckt sich auch Trofaiach nicht, einen ersten Warnschuss gibt Augenhofer ab, aus kurzer Distanz knallt er den Ball über das Tor. Nach zwei weiteren Schussversuchen, die Tormann Gräf keine Probleme bereiten, in eine Phase hinein, in der Trofaiach gut steht und die Leobener Angriffsversuche großteils unterbinden kann, fällt das 0:1. Trofaiach verliert im Spielaufbau den Ball, Pigneter sieht, dass Heinemann ungedeckt ist und dann geht es schnell. Heinemann überlegt nicht lange - der Tormann ist zu weit aus dem Gehäuse, der Heber senkt sich perfekt, der Ball landet nach 22 Minuten im Tor! Das Tor fiel sicher zum günstigsten Zeitpunkt, da Trofaiach das Spiel zu bestimmen begann, war aber aufgrund der präzisen Ausführung umso schöner! Trofaiach lässt nicht nach, diesmal scheitert Giermair mit einem Freistoß (23.), ehe wieder die Donawitzer an der Reihe sind. Ertl wird gefoult, der Mann für ruhende Bälle, Pigneter, führt den Freistoß aus. Der Ball kommt in den Strafraum zu Steiner, der nimmt sich den Ball mit der Brust mit und wird dabei von einem Verteidiger rüde attackiert. Der Schiedsrichter sieht das, entscheidet sofort auf Strafstoß - ein Fall für Marco Pigneter. Pigi lässt dem Tormann keine Chance und stellt nach 32 Minuten auf 0:2!

Trotz der sicheren 2:0- Führung kann der DSV die Angriffsversuche der Heimmannschaft nicht unterbinden, immer wieder tauchen Avdija, Faschingbauer und Augenhofer in unserem Strafraum auf. Mit vereinten Kräften - auch Rinner und Steiner müssen brenzlige Situationen entschärfen - kann ein Gegentor verhindert werden. Vor der Pause probiert es auf der anderen Seite Pigneter nach einem kurz abgespielten Eckball mit einem Schuss, der aber am Tor vorbei zieht (43.) Es bleibt beim 2:0 nach 45 Minuten, sicherlich nicht unglücklich, die effektivere Spielweise der Juniors hat sich durchgesetzt.

In der zweiten Hälfte haben gleich einmal Avdija per Kopf (46.) auf der einen, und Steiner nach einem Stanglpass von Schranz (47.) auf der anderen Seite guten Möglichkeiten auf ein weiteres Tor, beide scheitern aber. Die DSV Juniors kommen mit den Trofaiacher Offensivbemühungen in der zweiten Hälfte wesentlich besser zu Recht, die Seiten sind zu, in der Mitte haben die langen Innenverteidiger alles im Griff, gefährliche Chancen entstehen nur, wenn ein individueller Fehler passiert. Innerhalb von drei Minuten fällt die Vorentscheidung. Während der ungedeckte Faschingbauer einen hohen Ball von links aus kurzer Distanz volley übernehmen (Gräf kommt heraus und verkürzt entscheidend den Winkel) kann, aber am Tormann scheitert (55.), trifft Pigneter auf der anderen Seite. Pigneter bekommt den Ball, schaut kurz auf und zieht aus ca. 20 Metern ab - neben der Stange landet der Ball zum 0:3 im Tor, das Spiel damit endgültig entschieden (58.).

Das Bemühen von Trofaiach zumindest den Ehrentreffer zu erzielen, bleibt unbelohnt. Avdija setzt einen Freistoßball über Gräfs Handschuhe an die Querlatte, kurz vor Spielende kann abermals Gräf einen Avdija- Schuss abwehren. Die DSV Juniors spielen unaufgeregt und routiniert das Ergebnis nach Hause, die letzten Erfolge gaben den Spielern die Ruhe und das nötige Selbstvertrauen, um sich auch durch Großchancen des Gegners nicht verunsichern zu lassen. Der Sieg geht in Ordnung, wenn er auch zu hoch ausgefallen ist, denn Trofaiach hatte durchaus Möglichkeiten um selbst Tore zu erzielen. Der Erfolg in Trofaich schmeckt gegen das Team des Ex-Trainers auch deshalb so gut, weil aufgrund der Umfaller der drei führenden Teams, die DSV Juniors erstmals von der Tabellenspitze lachen.

Respekt auch vor Daniel Gräf: Der DSV- Tormann ließ es sich nicht nehmen, trotz eines beim Aufwärmen gebrochenen Fingers, im Tor zu stehen und hatte mit seinen Paraden auch großen Anteil am Erfolg.

Nächste Woche spielt der Tabellenführer zu Hause gegen Neumarkt. Ein schweres Spiel gegen eine Mannschaft, die zwar nur an elfter Stelle zu finden ist, aber gerade gegen die "Großen" voll punkten konnte. Gegen Haus und Zeltweg gab es die beiden einzigen Siege...

Runde 11, SA 22.10.11, 15:00 Stadion Donawitz.

Alle 95 Bilder vom Sieg in Trofaiach! 

Links: StFV, Trofaiach, Fanreport.at, Unterhaus.at

Die DSV Leoben Juniors spielten mit: Gräf, Ertl, Lerchbacher, Schranz, Valtingoier, Steiner (85. Saro), Heinemann (T), Rinner, Pigneter (2T, 76. Maili), Grössing (66. Asil), Micelli. Ersatz: Holic, Kutlesa. 






Landesliga 2013/2014
21. Spieltag - Tabelle
# Mannschaft Sp Tore Pkt
1

Weiz

21

46 53
2

Gleisdorf

21 23 43
3

Gleinstätten

21

10 40
4

DSC 

21 8 38
5

Heiligenkreuz

21 3 34
6

Frohnleiten

21 11 33
7

Voitsberg 

21 6 31
8

Gnas

21

3

28
9

DSV Leoben

21 -6 26
10

Fürstenfeld

21 0 25
11

Liezen

21

-6

25
12

Gratkorn

21 -14 20
13

Anger

21 -15 19
14

Großklein

21 -16 17
15

Wildon

21 -25 17
16

Irdning

21 -28 13
StFV, Spielplan + Tabelle

Testspiele 2014

Sponsoren 

DSV Liveticker

Fan Forum

stfv
fanreport.com
Fanreport.com/unterliga

ligaportal

ligaportal
Unterliga Nord B 2013/2014
Tabelle

19.Rde. SA 26.04.14, 17:00, St. Georgen/J. : DSV Juniors 

# Mannschaft Sp Tore Pkt
1 St. Michael 18

32

39
2 Hinterberg 18 16 37
3 Oberwölz 18 14 30
4 Murau 18 8

30

5 Proleb 18 9 28
6 DSV Juniors 18 5 28
7 Kraubath 18 10 25
8 Niklasdorf 18 -7 25
9 Judenburg 18 -5 24
10 St.Peter/K. 18 -6 24
11 St.Georgen 18 -15 20
12 Scheifling 18 -11 18
13 Neumarkt

18

-22 13
14 Kobenz 18 -28 10
DSV Jr. Seite, StFV