OBERLIGA NORD: Auch Bad Mitterndorf kann die DSV Juniors nicht bremsen - Asenov, Pigneter und Steiner treffen beim 3:0 (1:0) - Auswärtssieg! 

OBERLIGA NORD, 8. Runde, 1.10.11, 16:00, Bad Mitterndorf, 100. Bad Mitterndorf DSV Leoben Juniors 0:3 (0:1). Torfolge: 0:1 Asenov (29., E.), 0:2 Pigneter (67.), 0:3 Steiner (80.). Schiedsrichter: Wangg, Schuiki, Rauch.

Ein richtiger Lauf, in dem sich unsere DSV Juniors da momentan befinden. In den letzten sechs Spielen 16 Punkte erobert, auch Bad Mitterndorf musste letztendlich einsehen, dass nichts gegen die Juniors zu holen war. Obwohl gleich zu Spielbeginn die Hausherren die Großchance auf den Führungstreffer vorfanden, konnten die Juniors danach das Spiel bestimmen und Druck nach vorne aufbauen. Noch vor der Pause gingen die Leobener aus einem Elfmeter, nach Foul an Steiner, durch Asenov mit 0:1 in Führung, nach dem Seitenwechsel konnte einer der vielen Angriffe durch ein sehenswertes Solo von Pigneter mit dem 0:2 abgeschlossen werden. Nach dem 0:3 durch Steiner war alles entschieden, der verdiente Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Bad Mitterndorf - DSV Leoben Juniors 0:3

Er sorgte für den schönsten Treffer - Marco Pigneter erzielt das vorentscheidende 2:0!

In den bisherigen Spielen, auch bei den Niederlagen in Haus und Zeltweg, waren die DSV Juniors von Anbeginn immer sehr präsent und schnell im Spiel, diesmal gelang das gar nicht. Bereits mit der ersten Aktion hätte Bad Mitterndorf in Führung gehen können (müssen). Ein weiter Pass findet den Weg durch die Innenverteidiger, der auf das Tor ziehende Stürmer kann aber weder den ersten Schuss noch den Nachschuss im Tor unterbringen - Torhüter Gräf hält mit zwei Glanzparaden seine Mannschaft im Spiel und verhindert einen frühen Rückstand. Nach diesem Weckruf zur richtigen Zeit nehmen die Juniors das Spiel aber in die Hand und versuchen über die Seiten nach vorne zu kommen, der finale Pass will aber vorläufig noch nicht gelingen, die Laufwege stimmen noch nicht. Der erste Treffer, der sich bereits abgezeichnet hatte, fällt aus einem Elfmeter. Bad Mitterndorf in der Vorwärtsbewegung verliert den Ball und dann geht es schnell: Pigneter kommt auf der linken Seite zum Ball, der spielt auf Steiner, der auf das Tor ziehen kann. Tormann Celiker kommt zu spät aus dem Tor, Steiner spitzelt den Ball vorbei und wird im Strafraum gelegt. Christopher Asenov übernimmt die Verantwortung und bringt nach 29 Minuten den DSV Leoben mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause machen die Donawitzer weiter das Spiel ohne wirklich gefährliche Torchancen vor zu finden, die Abwehr von Bad Mitterndorf steht kompakt und gut organisiert.

Nach dem Seitenwechsel ändert sich nicht viel. Leoben bleibt spielbestimmend, Bad Mitterndorf kommt (wenn überhaupt) nur durch Standards in Tornähe. Anders die Donawitzer, einen der zahlreichen Angriffe kann Pigneter mit einer tollen Einzelleistung abschliessen. Heinemann zirkelt den Ball über die Abwehrreihe auf den halblinks wartenden Pigneter und der macht es dann besonders schön. Zuerst deutet er einen Schuss an, zwei Verteidiger rutschen ins Leere, nun vor dem Tormann macht er das Gleiche - er täuscht wieder einen Schuss an, der Tormann liegt, Pigneter schiebt den Ball ins Tor zum 2:0 (67.). Bis zum zweiten Treffer agieren die Juniors extrem dominant, nach dem Pigneter- Tor reisst etwas der Faden. Bad Mitterndorf probiert es mit einer härteren Gangart (nicht unfair), Strafraumsituationen, vor allem aud Eckbällen mehren sich. Dem Anschlußtreffer am nächsten sind die Heimischen bei einem Freistoß, knapp außerhalb des Strafraumes, der aber nichts einbringt. Nach einigen Minuten erfängt sich unsere Mannschaft aber wieder und zehn Minuten vor Spielende sorgt Marcel Steiner für die endgültige Entscheidung. Der gut spielende Lerchbacher erkämpft sich den Ball und zieht auf der rechten Seite tief in die gegnerische Spielhälfte, sieht Steiner in der Mitte. Steiner versetzt noch einen Gegenspieler und knallt den Ball unhaltbar unter die Latte (80.).

Bis zum Spielende bringen die DSV Juniors das Ergebnis trocken nach Hause. Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, auch die Höhe ist nicht unverdient. Den drei Toren und den zahlreichen Torchancen der Juniors steht nur die Großchance in der ersten Minute für Bad Mitterndorf gegenüber. Freuen wir uns mit den erfolgreichen Amateuren, die sich auf dem vierten Platz befinden, nur drei Punkte hinter dem Titelfavoriten aus Zeltweg. Nächste Woche kommt es am Sonntag, 9.10., ab 16:00 Uhr in Donawitz zum Spiel gegen den Tabellennachbarn WSV Liezen.

Links: StFV, Bad Mitterndorf, Unterhaus.at, Fanreport.at

Die DSV Juniors spielten mit: Gräf, Ertl, Lerchbacher, Asenov (T,E.), Valtingoier, Steiner (T, 84. Saro), Heinemann, Rinner, Pigneter (T, 87. Vrella), Grössing (80. Asil, G.), Micelli. Ersatz: Holic, Briza.






Landesliga 2014/2015
6. Spieltag - Tabelle
# Mannschaft Sp Tore Pkt
1

DSC 

6

19 14
2

Heiligenkreuz

5 9 13
3 Voitsberg 

6

3 12
4

Anger

6 3 11
5 Gnas 6 3 9
6 Fürstenfeld  6 0 9
7

Gleisdorf 

6 0 8
8 DSV Leoben  6 -5 8
9 Zeltweg 5 4 7
10

St. Anna 

5 1 7
11

Lebring

5 -3 6
12 Frohnleiten 6 -7 5
13 KSV Ama. 4 -1 4
14

Gratkorn 

6 -8 4
15 Liezen  5 -9 3
16 Gleinstätten  5 -9 2


DSV Liveticker 

Fan Forum


stfv


fanreportcom ll


fanreportcom ulnb


ligaportal


ligaportal

Unterliga Nord B 2014/2015
Tabelle

4. Rde: SA 30.08., 17:00 DSV Jun. - Murau    

# Mannschaft Sp Tore Pkt
1 Unzmarkt 4

 9

12
2 Judenburg 4 10 10
3 Proleb 4 3 9
4 Murau 3 7

 6

5 Kraubath 3 1 6
6 Knittelfeld 3 2 4
7 Niklasdorf 3 0 4
8 Oberwölz 3 -3 4
9 DSV Juniors 3 -2 3
10 St.Georgen 3 -3 3
11 St.Peter/K. 3 -3 3
12 Kobenz 3 -3 1
13 Hinterberg

3

-10 1
14 Scheifling 4 -8 0
DSV Jr. Seite, StFV