Nachwuchs

U 16 mit Kantersieg in die Winterpause!

U 16 Mur-Mürz, Nachtrag zur 1. Runde, SA 04.11.17, 15:00, Stadion Donawitz, 70. DSV Leoben : SG Wartberg/Mitterdorf 9:0 (2:0). DSV Tore: 3x Leon Krainer, 2x Luca Makotschnig, Elmas Belegic, Fabio Briza, Alexander Möstl (Elfer), Arlind Sylanaj. Schiedsrichter Patrick Strajhar.

Link: StFV

Bravo, das war vor allem nach der Pause ein ganz starkes Spiel! Der Tabellendritte DSV Leoben ließ dem Tabellenvierten, der Spielgemeinschaft Wartberg/Mitterdorf überhaupt keine Chance. Vor der Pause konnten sich die Donawitzer bereits eine Fülle von Möglichkeiten herausspielen, da aber vor dem Tor zu zaudernd agiert wurde, konnten nur zwei Tore erzielt werden: Luca Makotschnig und Leon Krainer sorgten für den 2:0-Pausenvorstand. In der zweiten Halbzeit gab es für unsere U16 Mannschaft kein Halten mehr. Der Gegner wurde müde phasenweise schwindelig gespielt, jetzt wurde auch vor dem Tor mit der nötigen Entschlossenheit und Abgebrühtheit agiert: Sieben Tore gab es in den zweiten 45 Minuten zu bejubeln, eines schöner als das Andere! Danke an die DSV Juniors, die gemeinsam mit den Eltern unsere U16 lautstark dabei anfeuerten – das war sicherlich die beste Stimmung, die jemals bei einem Nachwuchsspiel unserer Jugend erzeugt wurde!

U 14: Zum Abschluss der achte Sieg im achten Spiel!

Gebiet Mur-Mürz, U 14, 9. Runde. SA 28.10.17, 10:30, Stadion Donawitz, 50. DSV Leoben : FC Trofaiach 9:1 (6:1). DSV-Tore: Nico Ebner (5), Elmas Belegic (2), Fabio Briza (2). Schiedsrichter Walter Sudy.

Link: StFV

Auch im letzten Spiel vor der Winterpause ließen unsere U 14-Jungs nicht anbrennen! Wie schon in allen vorangegangenen Spielen, dominierte unsere Mannschaft das Spiel gegen den Tabellendritten aus Trofaiach nach Belieben, die Tore waren nur eine Frage der Zeit. In der fünften Minute traf Nico Ebner zum ersten Mal, es sollten in diesem Spiel noch vier von ihm folgen. Beim Stand von 4:0 erzielt Trofaiach aus einem Elfmeter das einzige Tor. Nach der Pause musste Kerim Avdic beim Stand von 7:1 mit einer Blauen Karte vom Platz – der DSV Leoben erzielte sogar in Unterzahl noch zwei Tore und leistete sich einen verschossenen Elfmeter. Bravo Vlado Kutlesa und Markus Ebner, tolle Arbeit, die da mit der U 14 geleistet wird – ein würdiger Herbstmeister!

U 16 – 21:0, wie sinnvoll ist das denn?

U 16 Mur-Mürz, 9. Runde, DO 26.10.17, 10:30 Stadion Donawitz, 20. DSV Leoben : Phönix Mürzzuschlag 21:0 (8:0). Torschützen: Arlind Sylanaj (5), Dario Sekic (5), Yannick Freydl (4), Nico Ebner (2), Fabio Briza (2), Leon Krainer (2), Alexander Möstl. Schiedsrichter Walter Sudy.

Link: StFV

Die Frage nach dem sportlichen Wert von diesem Spiel darf man nicht stellen. Die Einen sind nur frustriert, die anderen werden überhaupt nicht gefordert. Immerhin, Mürzzuschlag gelingt es fast 20 Minuten, den ersten Gegentreffer zu verhindern, dann aber folgt gleich ein Triplepack. Bis zur Pause steht es dann schon 8:0, nach dem Seitenwechsel wird jede Gegenwehr eingestellt: Es fällt Tor um Tor. Schön, jetzt wissen wir wenigstens, dass unsere Anzeigeuhr nur bis 19:0 korrekt mitzählt, beim 20igsten Treffer stand es plötzlich wieder 0:0….

U 12 – Punkteteilung gegen St. Stefan ob Leoben!

Mur-Mürz U12C, 8. Runde, Samstag, 21.10.17, 10:30, Stadion Donawitz, 30. DSV Leoben : SG St. Stefan 1:1 (1:1). Schiedsrichter Patrick Doppelhofer.

Link StFV, St. Stefan

Schade, da war mehr drinnen, als ein Unentschieden! Der DSV Leoben, ausgestattet mit nagelneuen Trikots, gesponsort von der Firma Hansaflex, war gegen den bis dahin punkelosen Verein aus St. Stefan sicherlich der Favorit. Und genauso präsentierte sich auch die von Michael Brandner betreute Mannschaft. Mit viel Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte werden zahlreiche Torchancen herausgespielt, doch nur eine davon wird zum Führungstreffer genützt. Da kurz darauf aus einem Konter ein Tor für St. Stefan hingenommen werden muss, geht es mit einem 1:1 in die Pause. In der zweiten Spielhälfte werden wieder viele gute Torchancen herausgespielt, doch der Tormann von St. Stefan ist einfach nicht mehr zu bezwingen. Es bleibt schließlich beim 1:1, der DSV Leoben liegt mit fünf Punkten aus acht Spielen am fünften Tabellenplatz!

U7 Stadtderby in Donawitz!

Am Samstag hatten wieder unsere Jüngsten ihren großen Auftritt. Beim U 7 – Turnier am Jugendfeld des Donawitzer Stadions kam es dabei zum „Großen Leobener Stadtderby“: DSV Leoben gegen SV Hinterberg. Da die dritte Turnier-Mannschaft leider ausfiel, teilte Trainer Kevin Kutlesa mit seinen sehr engagierten Helfern die DSV-Mannschaft in zwei etwa gleich starke Teams, so konnte man dann zwei Mal gegen Hinterberg spielen. Mit größtem Enthusiasmus, maximalem Einsatz und Ehrgeiz wurden die Derbys vor den Augen zahlreicher Eltern und Geschwistern gespielt, am Ende gab es den verdienten Applaus! Gratulation an die Betreuer – die Fortschritte unserer U7 ist schon klar zu sehen, nur weiter so – der DSV Leoben braucht solche Rohdiamanten!

Link U7

U 14: Kantersieg gegen Obdach!

7. Runde, Gebiet Mürz-Mur U 14. SA 14.10., 14:00 Stadion Donawitz, 40. DSV Leoben : FC Obdach 18:0 (6:0). DSV Tore: Ebner Nico (8), Belegic Elmas (5), Briza Fabio (2), Tomic Benjamin, Tragler David (Elfer), Stankovic Danijel. Schiedsrichter -vom Verband nicht besetzt.

Link: StFV, Obdach

Das war eine Machtdemonstration aller erster Klasse. Die von Vlado Kutlesa betreute U 14 Mannschaft, Tabellenführer ohne Punkteverlust traf auf den punktelosen Tabellenletzten aus Obdach – das konnte für die Gäste nicht gut gehen. Obwohl es einige Minuten dauerte, bis unsere Mannschaft aus den vielen Torchancen Kapital schlagen konnte, war spätestens nach dem zweiten Treffer jegliche Gegenwehr verschwunden. Zur Pause bereits mit 6:0 voran, legten die DSV Jungs nach der Halbzeit sogar noch einen Zahn zu. Bis auf einen Angriff, den Ersatztormann Hussein abwehren konnte, verlief das Spiel nur auf ein Tor. Bis zur 80. Minute schlug es 18x ein, alleine Nico Ebner traf acht Mal. Die U 14 bleibt nach dem ungleichen Duell natürlich an der Tabellenspitze und ist drauf und dran Herbstmeister zu werden!

U16: Knapper 3:2 (3:0)-Sieg gegen Team Five!

6. Runde Mur-Mürz U 16, SA 07.10.17, 10:30, Stadion Donawitz, 40. DSV Leoben : Team Five Pernegg 3:2 (3:0). DSV Tore: Robert Bäck, Alexander Möstl, Dario Sekic. Schiedsrichter: Walter Sudy.

Link StFV

Das war dann zum Ende hin ein hartes Stück Arbeit! Die von U16 Trainer Markus Briza betreute Mannschaft hatte einige Ausfälle zu verkraften, dennoch starteten unsere Jungs sehr souverän. Gerade vor der Pause lief der Ball wie am Schnürchen, die Gäste aus Pernegg konnten sich überhaupt nicht befreien. Das blieb nicht ohne Folgen: Nacheinander erzielten Bäck, Möstl (per Kopf!) und Sekic drei Tore, das Spiel schien zur Pause beim Stand von 3:0 vor-entschieden. Doch Pernegg drehte in der zweiten Spielhälfte auf. Während unsere Angriffe nun nicht mehr so präzse vorgetragen wurden, konnten die Gäste bis auf 2:3 herankommen. Mit Glück und Können konnte der DSV Leoben den knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff verteidigen – viel länger hätte das Spiel aber nicht dauern dürfen. Unterm Strich bleibt aber der dritte Saisonsieg, der aufgrund der starken ersten Hälfte auch verdient war, Gratulation!

U 16: Klarer Sieg gegen Knittelfeld!

U 16 Mur-Mürz, 4. Runde, SO 24.09.17, 15:30, Sportplatz St. Peter/Fr., DSV Leoben : FC Knittelfeld 6:1 (4:12). Tore für den DSV: Makotschnig (3), Sekic (Elfer), Sylanaj, Freydl. Schiedsrichter Sudy.

Die Donawitzer kamen in der vierten Runde zu ihrem zweiten Spiel. Und nachdem man schon das erste ganz klar gewonnen hatte, wollte man auch beim zweiten antritt nachlegen. Die von Trainer Markus Briza trainierte Mannschaft gerät aber gleich einmal in Rückstand. Nach Foul im Strafraum verhängt Schiedsrichter Sudy den fälligen strafstoß, Knittelfeld geht nach nur vier Minuten in Führung. Der Ausgleich fällt prompt, ebenfalls durch einen Elfer (Makotschnig im Strafraum vom besten Knittelfelder, dem Tormann zu Fall gebacht). Sekic tritt an und stellt auf 1:1. Das Tor gibt Aufschwung nun kombinieren die Donawitzer nach Belieben. Zwei Mal Luca Makotschnig und einmal Arlind Syylanaj (dazu noch jede Menge vergebener Chancen) – die Donawitzer ziehen noch vor der Pause davon. Nach dem Seitenwechsel wird ein Gang runter geschalten, dennoch gelingen noch zwei Tore – ein Kopfball von Yannick Freydl sowie der dritte Makotschnig-Treffer bedeuten einen ungefährdeten 6:1-Sieg!

Link U 16StFV

U 14 – Tabellenführer DSV Leoben mit dem vierten Sieg im vierten Spiel!

Mur-Mürz, 4. Runde, SO 24.09.17, 13:00, Sportplatz St. Peter/Fr.. DSV Leoben : SG Knittelfeld/Spielberg 5:2 (2:2). Tore für den DSV: Nico Ebner (2), Kerim Avdic, Elmas Belegic, Fabio Briza. Schiedsrichter Walter Sudy.

Schwerer als erwartet taten sich die Donawitzer gegen, vor allem zu Beginn, starke Gäste aus Knittelfeld. Vor allem der Kapitän der Gäste machte es unseren Jungs nicht leicht, der war anfangs kaum zu Halten. Dennoch, die von Markus Ebner und Vlado Kutlesa betreute Mannschaft, geht in Führung. Nico Ebner lässt sich seine Möglichkeit nicht entgehen und stellt auf 1:0. Danach etwas, was die U 14 Mannschaft in diesem Herbst noch nicht erlebt hat: Durch einen Doppelschlag liegt die erfolgsverwöhnte Mannschaft plötzlich mit 1:2 im Rückstand! Die Jungs schlagen aber noch vor der Pause zurück, Kerim Avdic sorgt mit seinem Treffer zum 2:2-Halbzeitstand. Nach der Pause wird ernsthafter und mit mehr Nachdruck gespielt. Während die Kräfte von Knittelfeld/Spielberg nachliessen, setzte unsere Mannschaft drei Tore drauf – Belegic, Briza und noch einmal Ebner trafen – nach dem 5:2-Sieg bleibt unsere Mannschaft weiter unangefochten Tabellenführer!

Link U 14, StFV

U7 Turnier in Donawitz!

SA 23.09.17, 10:00 Jugendfeld Donawitz

Am Samstag fand im Donawitzer Stadion erstmals seit vielen Jahren wieder einmal ein U 7 Turnier statt. Unsere neuformierte, von Kevin Kutlesa betreute Mannschaft, war natürlich mit Feuereifer bei der Sache. Insgesamt 13 topmotivierte Burschen waren mit dabei, alle kamen in den beiden Spielen gegen Kapfenberg und Langenwang zum Einsatz. Ergebnisse werden in dieser Altersstufe noch keine bekannt gegeben, bei diesem Turnier stand die Freude an der Bewegung und am Fußballsport, ganz abseits von mitgezählten Toren, im Vordergrund. Soviel darf man aber verraten: Die Donawitzer haben sich tapfer geschlagen und einige sehr schöne Tore erzielen können. Die zahlreich erschienenen Eltern und Verwandten durften jedenfalls mächtig Stolz auf ihren Nachwuchs sein!

Link U7

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook