Ivo Gölz übernimmt Trainerposten beim DSV Leoben!

Das hat nicht lange gedauert. Einen Tag nach der einvernehmlichen Trennung mit Hannes Reinmayr, ist der Neue da. Am Dienstag, 7. Mai konnte der DSV-Obmann Edi Lieber den neuen Trainer, der dann auch gleich das Mannschaftstraining leitete, präsentieren. Es ist dies mit Ivo Gölz ein anerkannter Fachmann mit viel Erfahrung, der sich bereit erklärte, die anspruchsvolle Herausforderung – nämlich den Ligaerhalt – in Angriff zu nehmen. Es wird sicher eine Hercules-Aufgabe werden, denn die aktuelle Situation ist Alles, nur nicht einfach. Doch Ivo Gölz hat das Vertrauen des Vorstandes erhalten – mit ihm glaubt man, dass das Ziel erreicht werden kann!

Ivo Gölz, UEFA Pro-Lizenztrainer, ist 64 Jahre alt und war schon einmal DSV-Trainer. Mehrere Jahre, ab 1990 als Co-Trainer von Djuricic und Miklavic, aber auch als Cheftrainer im Jahr 1993, betreute er Spieler wie Schachner, Skrivanek, Auffinger, Stankovic, Reichhold oder Krenn und Pötscher. Als Spieler war Gölz davor in Eisenerz und dann vier Jahre in Afrika (Sierra Leone) tätig, ehe er wieder nach Österreich zurückkehrte. Später war er Trainer in Eisenstadt, Arnfels, Köflach und Bad Aussee, zuletzt war er Trainer in Eisenerz.

DSV Frühjahr 1993 – zweiter von links ist der neue Cheftrainer Ivo Gölz!

„Erste Eindrücke von der Mannschaft habe ich bereits im Training gewonnen, meiner Meinung nach ist durchaus Qualität vorhanden. Mir kommt aber vor, dass da und dort eine unsichtbare Handbremse angezogen ist. Ich weiß, es wird ein schwieriges Unterfangen, bei dem wir auch Glück brauchen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Es gibt im Fußball  aber nichts, das unmöglich ist – das beste Beispiel war gestern das Championsleague Spiel Liverpool gegen Barcelona – da hätte wohl auch kaum wer damit gerechnet, dass Messi & Co noch ausscheiden. Da ist vieles Kopfsache und das gilt für alle Ligen – mit der richtigen Einstellung können Sensationen gelingen. Ich hoffe es gelingt mir, diese Handbremse zu lösen, ich habe nämlich vor, längerfristig (über den Sommer hinaus) hier zu bleiben. Ich bin nicht der Typ, der laufend am Spielfeldrand schreit, denn dann ist man schnell abgenützt. Wenn es nötig ist, kann ich zwar schon explodieren, aber grundsätzlich will ich die Spieler aufrichten und positiv verbessern!“

Wir wünschen Ivo Gölz für diese schwere Mission Alles erdenklich Gute, Herzlich Willkommen in Donawitz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
voest
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
grebienpeter
gerlinde kogler pinguwin kl
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook