Bitte gleich nachlegen: Im Heimspiel gegen Lebring werden wieder Punkte gebraucht!

Landesliga, 12. Runde, FR 19.10.18, 19:00 Uhr Stadion Donawitz. DSV Leoben : SV Lebring. Schiedsrichterteam (vorl., Gebiet Mur): Ing. Rene Feldbaumer, Martin Plank, Daniel Felber.

Der immens wichtige Heimsieg gegen Fürstenfeld ist gelungen, die Freude und Erleichterung darüber war groß, aber der Blick geht längst wieder nach vorne. Da man bisher im Herbst so dermaßen viele, mögliche Punkte liegen gelassen hat, besteht auch gar kein Grund sich auf irgendetwas auszuruhen – mit ganz genau dem gleichen Biss geht es am Freitag zum nächsten Heimspiel, gegen den SV Lebring. Das Positive aus dem Spiel gegen Fürstenfeld darf man dabei ruhig mitnehmen: Die Systemumstellung funktionierte nicht schlecht, die Bereitschaft bis an die Grenzen zu gehen war spürbar, die Torchancen wurden zu einem guten Teil verwertet und auch die Abwehr stand überwiegend gut. Das, und dass endlich auch das Glücksvogerl bei uns in Donawitz vorbeigeschaut hat, gibt Mut und Selbstvertrauen für die weiteren, nicht einfacher werdenden, Aufgaben. Das wichtigste aber war: Der DSV Leoben kann wieder siegen. Man musste schon befürchten, dass dies endgültig verlernt wurde – im Spiel gegen Fürstenfeld wurde das, trotz starkem Gegendruckes in der Schlussphase, endlich erzwungen. Vier Spiele in der Meisterschaft und eines im Steirercup stehen in diesem Herbst noch aus, jetzt gilt, fleissig wie ein Eichhörnchen für die lange Winterpause Punkte zu sammeln, damit die Frühjahrs-Aufholjagd nicht noch komplizierter wird.

Die DSV Spiele vor der Winterpause:

12. Rde. FR 19.10., 19:00 (H) DSV – Lebring. DI 23.10., 19:00 (Steirercup, A) Murau – DSV. 13. Rde. FR 26.10., 17:00 (A) Heiligenkreuz – DSV. 14. Rde. FR 02.11., 19:00 (H) DSV – Lafnitz Ama.. 15. Rde. FR 09.11., 19:00 (A) Pöllau – DSV.

Das letzte Heimspiel gegen Lebring ging knapp verloren!

Unser Gegner aus Lebring ist ungefähr ähnlich einzuschätzen, wie es Fürstenfeld vergangene Woche war – mit einem Unterschied. Eine äußerst spielstarke Mannschaft mit vielen, erfahrenen Kickern, die man nach Möglichkeit nicht gewähren lassen sollte, die zu Hause eine Macht ist (bestes Heimteam der Liga). Soviel zu den Parallelen zu Fürstenfeld. Der offensichtlichste Unterschied ist aber die Auswärtsschwäche. In dieser Wertung ist Lebring mit erst zwei Zählern in diesem Herbst an letzter Stelle. Das ist jetzt kein Freibrief für uns, dass das so weitergeht, es trifft sich aber dennoch nicht so schlecht, dass wir diese Mannschaft am Freitag in Donawitz empfangen dürfen. Die von Trainer Wolfgang Gassmann betreute Mannschaft vertraut auf einige Spieler mit DSV-Vergangenheit: Herbert Rauter (ja, genau der Herbert Rauter, der vor 10 Jahren im ÖFB-Cup das 1:0 der Donawitzer gegen Rapid Wien erzielte!), Oliver Schöpf, Mario Kreimer und Florian Gruber sind Leistungsträger bei den Südsteirern. Zuletzt konnte Lebring das Heimspiel gegen Bad Radkersburg, Dank eines Wallner-Doppelpackes, mit 3:2 für sich entscheiden, die Ergebnisse davor waren : Auswärts eine 0:3-Niederlage in Gnas, ein Heim-1:1 gegen Mettersdorf und davor ein 2:2 in Voitsberg. Man darf sich also etwas ausrechnen, aber nur dann, wenn man, wie im Spiel gegen Fürstenfeld, bereit ist, wieder an die Grenzen zu gehen!

Direkte Duelle: Acht Mal gab es das Duell DSV Leoben mit Lebring, fünf Mal siegten die Südsteirer aus dem Bezirk Leibnitz, drei Mal blieben die Donawitzer erfolgreich: 30.03.18 LEB – DSV 3:2 (1:1), 18.08.17 DSV – LEB 1:2 (1:0), 19.05.17 DSV – LEB 2:0 (0:0), 14.10.16 LEB – DSV 5:0 (2:0), 27.05.16 LEB – DSV 2:3 (1:0),  20.10.15 DSV – LEB 3:0 (1:0), 29.05.15 LEB – DSV 1:0 (1:0), 17.10.14 DSV – LEB 1:3 (1:2).

Tore und Karten: Lebring (23:19) – der erfolgreichste Torschütze mit sechs Toren ist Benjamin Teuschler, dahinter folgen mit fünf Treffern Michael Wallner, Florian Gruber (3), Rene Gsellmann und David Schnaderbeck mit zwei Toren. Beim DSV Leoben (11:26) führen nun Brajan Grgic und Matthias Pagger mit drei Toren, dahinter folgen Martin Petkov (2) sowie Mateo Damis, Alexander Hofer und Bernhard Rinner mit einem Tor. Bei beiden Mannschaften ist kein Spieler von einer Sperre betroffen, beim DSV Leoben muss Jürgen Prutsch nach vier Gelben Karten aufpassen.

Alle Spiele der 12. Runde in der Landesliga:

FR 19.10., 19:00. Wildon : St. Anna, Mettersdorf : Pöllau, Gnas : Lafnitz Amateure, Liezen : St. Michael, DSV Leoben : Lebring. 19:30. Fürstenfeld : Frauental. SA 20.10, 14:30. Bad Radkersburg : Heiligenkreuz. 17:00. Voitsberg : Bruck/Mur.

Im heurigen Frühjahr musste sich der DSV Leoben knapp mit 2:3 geschlagen geben!

Die DSV Juniors. Das ist zwar keine große Überraschung, aber es gelingt in dieser Saison einfach noch nicht konstant zu bleiben. Auch in Parschlug am vergangenen Samstag, hatten die Juniors gute Phasen, doch es passieren noch zu viele Fehler, die dann eiskalt und gnadenlos bestraft werden. Das 1:5 war doch eine schwer verdauliche Niederlage, am Samstag beim Heimspiel gegen Phönix Mürzzuschlag gibt es die nächste Chance für Jürgen Koglers Team es besser zu machen!

Alle DSV-Spiele am Wochenende:

FR 19.10., ab 16:00 Uhr – U 8 Turnier im Donawitzer Stadion mit Niklasdorf/Proleb und Trofaich.

FR 19.10., 19:00 Uhr. Landesliga. DSV Leoben : SV Lebring, Stadion Donawitz.

SA 20.10.,  ab 10:00 Uhr – U 7 Turnier in Niklasdorf mit Proleb/Niklasdorf und Kapfenberg.

SA 20.10., 12:30 Uhr. U 13. SG Spielberg/Knittelfeld : SG Kammern/DSV, Sportplatz Spielberg.

SA 20.10., 14:00 Uhr. U 11. SG DSV Leoben : SG DFC Leoben/Bruck. Stadion Donawitz.

SA 20.10., 17:00 Uhr. Gebietsliga Mürz. DSV Juniors : Phönix Mürzzuschlag, Stadion Donawitz.

SO 21.10., 11:00 Uhr. U 17. SG Gössendorf/Sturm A : DSV leoben, Arena Gössendorf.

SO 21.10., 11:00 Uhr. U 15. GAK Juniors : DSV Leoben, Weinzödl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
voest
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
grebienpeter
gerlinde kogler pinguwin kl
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook