Kann gegen Gnas endlich der erste Heimsieg gelingen?

Landesliga, 9. Runde, FR 28.09.18, 19:00 Stadion Donawitz. DSV Leoben : USV Gnas. Schiedsrichterteam (vorl., Gruppe West): Michael Spörk, Gernot Kollmann, Tarik Sahbegovic.

Was spricht eigentlich am Freitag dafür, dass der DSV Leoben gegen Gnas gewinnt? „Gar nichts“ klingt etwas zu hart und endgültig, aber es deutet wirklich nicht gerade sehr viel darauf hin, dass es diesmal klappt. Es zieht sich beim DSV Leoben wie ein roter Faden durch die Herbstspielzeit, dass ein gutes Spiel, ein über weite Strecken überzeugender Auftritt, mit vielen herausgespielten Chancen, einfach nicht reicht, um zu punkten. Es klingt unglaubwürdig, fast ein bißchen wehleidig, aber es ist nun einmal so: Bei fünf (!) der sechs Saisonniederlagen, war man dem Gegner zumindest ebenbürtig, in all diesen Spielen waren mehrmals Chancen da (wir sprechen da von Möglichkeiten, die andere Teams im Gegensatz zu uns einfach reinhauen!), um auch zu gewinnen. Hauptsächlich die katastrophale Chancenauswertung verhindert, dass man viel weiter oben mitspielt – das ist die traurige Realität. Daher lautet die Ausgangslage vor dem Heimspiel gegen Gnas: Der DSV hat in vier Heimspielen gerade einmal einen Punkt geholt, der USV Gnas hingegen hat alle drei Auswärtsspiele dieser Saison gewonnen. Gnas ist Dritter in der Tabelle, der DSV Zweiter – aber nur wenn man die Tabelle auf den Kopf stellt. Und noch etwas, das nicht sehr vielversprechend klingt: Bei den direkten Duellen ist Gnas haushoch vorne. Das Gute am Fußball ist, dass Statistiken, Serien aber auch Unserien am Platz, während der 90 Minuten, genau Nichts bedeuten. Mit einer Leistung, wie nach der Pause gegen Mettersdorf (plus dem Verwerten der Chancen), braucht sich unsere Mannschaft vor keinem Ligagegner verstecken. Bleiben wir zuversichtlich und optimistisch – vielleicht platzt am Freitag gerade gegen diesen starken Gegner der Knoten!

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams gelang den Donawitzern ein 2:2 nach 0:2-Pausenrückstand!

Der USV Gnas ist nach dem Ligafavoriten St. Anna das Team der Stunde. So weit vorne (an dritter Stelle), noch dazu bislang ungeschlagen, durfte man die von Trainer Marko Kovacevic betreute Mannschaft, nicht unbedingt erwarten. Sieben Spiele (ein Nachtrag gegen Wildon ist noch ausständig), davon fünf Siege und zwei Unentschieden – dabei alle drei Auswärtsspiele gewonnen (zuletzt 2:1 in Mettersdorf, davor 3:1 in Liezen und 4:0 in Frauental) das ist schon ausgesprochen stark. Am vergangenen Wochenende gab es erstmals nach fünf Siegen in Serie wieder einmal einen Punkteverlust: Zu Hause gegen Bad Radkersburg reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden. Gnas ist wirklich gut in Schuss, es bedarf einer Sonderleistung der Donawitzer, um diesen Gegner zu schlagen. Schwierig, aber möglich ist es.

Direkte Duelle: Scheint nicht unser Lieblingsgegner zu sein. Die Bilanz insgesamt ist, vorsichtig umschrieben, mit viel Luft nach oben: Erst einmal in zehn Spielen, konnte der DSV Leoben gegen Gnas gewinnen, fünf Mal ging Gnas als Sieger vom Platz. In Donawitz hat unsere Mannschaft noch nie gegen Gnas gewonnen. Alle Spiele: 13.03.18 DSV – GNA 2:2 (0:2), 28.07.17 GNA – DSV 3:1 (2:0), 12.05.17 DSV – GNA 1:1 (1:0), 30.09.16 GNA – DSV 1:1 (1:0), 10.06.16 GNA – DSV 0:1 (0:0), 31.10.15 DSV – GNA 0:2 (0:0), 22.05.15 DSV – GNA 1:1 (0:1), 10.10.14 GNA – DSV 5:3 (2:3), 28.03.14 DSV – GNA 0:4 (0:2), 16.08.13 GNA – DSV 2:1 (1:0).

Starker Gegner Gnas: Das wird eine harte Nuss!

Karten und Tore: Der Gnaser Kapitän Matthias Schadler muss nach seiner Roten Karte, die er bereits nach drei Minuten im Spiel gegen Radkersburg (Torraub) erhielt, diesmal pausieren. Ansonsten sind alle Spieler einsatzberechtigt, beim DSV Leoben ist niemand unmittelbar Gelb gefährdet, Alexander Hofer hat als einziger DSV-Spieler drei Mal Gelb gesehen. Bei Gnas (18:5) sind die Torschützen gut aufgeteilt, insgesamt neun Spieler durften sich schon in die Liste eintragen. Am erfolgreichsten ist Daniel Luttenberger-Haas (5 Tore) gefolgt von Stefan Strohmaier und Raphael Kniewallner  (je 3) und sechs weitere Spieler mit je einem Tor. DSV Leoben (6:19): Martin Petkov zwei Mal, sowie Mateo Damis, Alex Hofer, Matthias Pagger und Bernhard Rinner je ein Tor.

Sonst noch etwas?

Vielen Dank an das Gasthaus „Glück Auf“ und der Famile Barbara und Robert Fluch  in Leoben-Donawitz für das VIP-Buffet am Freitag gegen Gnas. Catering für jeden Anlass, bei uns in der Pestalozzistraße 63 – Danke! Beim Eingang werden vor dem Spiel gegen Gnas Lose ausgegeben. In der Pause werden dann die, von der Firma Hitthaller gespendeten fünf Hubschrauberrundflüge inkl. Essen und Getränke (Gasthaus Zechner), verlost. Die fünf glücklichen Gewinnerinnen oder Gewinner dürfen dann den Gutschein beim Michaelikirtag am Samstag, 29. September in St. Michael einlösen. Fanfahrt nach Bad Radkersburg! Helmut Hofer organisiert eine tolle Reise rund um das Meisterschaftsspiel am Samstag, 6. Oktober! Sie können sich ab sofort bei ihm unter 0676/5566 112 anmelden.

Alle Spiele der 9. Runde:

FR 28.09., 19:00. Bruck/Mur : Frauental, Heiligenkreuz : Voitsberg, DSV Leoben : Gnas, Lebring : Mettersdorf, Pöllau : Wildon. SA 29.09., 12:00. St. Michael : St. Anna. 18:30. Bad Radkersburg : Fürstenfeld. 19:00 Lafnitz Amateure : Liezen.

DSV Juniors:

Die DSV Juniors haben gegen Oberaich endlich den ersten Sieg in der Gebietsliga einfahren können. Es wurde zwar beim 4:3 nach einer 4:0-Führung zum Schluss noch richtig spannend und hitzig, aber am Ende zählen nur die Punkte! Am Samstag 29.09., ab 15:30 treffen die DSV Juniors auswärts auf die noch punktelose Mannschaft von ESV St. Michael II – sozusagen das „Hauptspiel“ des Tages – davor als „Vorspiel“, ab 12:00 Uhr, spielt St. Michaels Landesligateam gegen St. Anna!

Alle DSV Spiele am Wochenende:

FR 28.09., ab 16:00 U 7-Turnier in Donawitz. Gegner SG Turnau/Thörl und zweite DSV Mannschaft.

FR 28.09., 19:00 Landesliga. DSV Leoben : USV Gnas, Stadion Donawitz.

SA 29.09., ab 10:00 U 8-Turnier in Kapfenberg. gegner Kapfenberg und Trofaiach.

SA 29.09., 11:00 U 11. SG Oberaich/Bruck : SG DSV Leoben, Murinselstadion.

SA 29.09., 15:30 Gebietsliga Mürz. ESV St. Michael II : DSV Juniors, Sportplatz St. Michael.

SO 30.09., 10:30 U 17. SG DSV Leoben : Thal, Stadion Donawitz.

SO 30.09., 17:00 U 13. SG DSV Leoben : Trofaiach, Sportplatz Kammern.

U 15 spielfrei

One comment on “Kann gegen Gnas endlich der erste Heimsieg gelingen?

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Sudy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
voest
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
grebienpeter
gerlinde kogler pinguwin kl
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook