Dienstagrunde: Mit neuem Trainer gegen Voitsberg!

Landesliga, 7. Runde, DI, 18.09.18, 19:00 Stadion Donawitz. DSV Leoben : ASK Voitsberg, Schiedsrichterteam (Gruppe Ost): Mario Vonic, Rene Stachel, Salhudin Causevic.

Beim DSV Leoben herrscht Aufbruchsstimmung und das ist richtig gut so. Nach den vielen Rückschlägen zu Saisonbeginn, hat es zum einen am vergangenen Freitag endlich mit dem ersten Sieg geklappt (3:0 in Liezen) zum anderen konnte der Vorstand am Sonntag mit Hannes Reinmayr einen hochkarätigen Cheftrainer präsentieren! Natürlich, Reinmayr muss sich erst einleben, muss seine Mannschaft erst kennen lernen – und um seine Handschrift wirklich zu erkennen, braucht es seine Zeit. Aber Hannes Reinmayr war nicht nur bekanntermaßen als Spieler ein erfolgreicher und ehrgeiziger Profi, sondern hat es auch bei seinen Trainerstationen bewiesen: Er weiß, was er tut, er kann mit Spielern gut umgehen – er spricht einfach ihre Sprache. Ab nun heißt es für unsere Mannschaft: Noch härter arbeiten, die Karten werden bei einem neuen Trainer immer auch ein wenig neu gemischt und an das, was in Liezen gelungen ist, gleich am Dienstag anknüpfen. Es wird zwar schwer gegen Voitsberg, aber unmöglich ist auch gegen die Weststeirer gar Nichts. Mit dem Erfolgserlebnis im Gepäck und der Aufbruchsstimmung, sollte genügend Pfeffer da sein, um auch gegen Voitsberg zu punkten!

Nach dem letzten Spiel gegen Voitsberg (1:1) war die Freude groß: Der Klassenerhalt wurde fixiert!

Gegen den ASK Voitsberg hat der DSV Leoben im letzten Aufeinandertreffen, am 1. Juni, mit dem 1:1-Unentschieden den Klassenerhalt fixieren können. Die Voitsberger haben seit damals den Trainer (Christian Zach) getauscht, seit diesem Sommer ist das Voitsberger Urgestein Gerald Strafner – der „Eurogerry“ am Ruder. Und es läuft wechselhaft für die Voitsberger, die vor Saisonstart immer irgendwie zu den Titelfavoriten zählen. Zwar ist Voitsberg mit zwei souveränen Siegen gestartet, hat dann aber nachgelassen. Nach sechs Spielen stehen je zwei Siege, zwei Remis aber auch zwei Niederlagen zu Buche – das macht in Summe den achten Tabellenplatz aus. In den letzten fünf Spielen (inklusive Ausscheiden gegen Köflach im Steirercup) hat Voitsberg also nicht mehr gewonnen, von einer Krise darf man deshalb bei den Weststeirern aber noch lange sprechen. Diese Mannschaft hat Qualität, hat gute Einzelspieler und wir müssen enorm auf der Hut sein, um unser Ziel – zumindest ungeschlagen, noch besser: Drei Punkte zu erobern – zu erreichen!

Links: Ligaportal, Voitsberg Facebook!

Die Duelle gegeneinander: Da hat Voitsberg klar die Nase vorne. Zeit wäre es für einen Donawitzer Sieg, den ersten nach zehn Spielen, oder auch den ersten nach sieben Jahren! 01.06.18 DSV – VOI 1:1 (0:0), 28.10.17 VOI – DSV 4:0 (2:0), 28.04.17 DSV – VOI 0:1 (0:0), 16.09.16 VOI – DSV 6:0 (2:0), 13.05.16 DSV – VOI 1:4  (1:2), 25.09.15 VOI – DSV 1:1 (1:1), 20.03.15 DSV – VOI 2:2 (0:1), 08.08.14 VOI – DSV 3:0 (0:0), 20.05.14 DSV – VOI 0:0, 11.10.13 VOI – DSV 1:1 (0:0), 17.05.11 DSV – VOI 2:1 (1:1), 22.10.10 VOI – DSV 1:0 (0:0). 23.03.10 VOI – DSV 0:2 (0:2), 14.08.09 DSV – VOI 1:0 (0:0).

Wir dürfen uns auf eine spannede Partie freuen!

Die besten Torschützen und die Kartenverteilungen:

Bei Voitsberg (12:10) traf Jürgen Hiden bislang 5x, zwei Tore erzielten Daniel Brauneis, Marco Allmannsdorfer und Luka Caculovic. Beim DSV Leoben (5:14) war Martin Petkov zwei Mal erfolgreich, die übrigen Tore erzielten Alexander Hofer (schaffte es ins Ligaportal „Team der Runde 6„), Matthias Pagger und Bernhard Rinner. Bei beiden Mannschaften ist niemand mehr gesperrt (der Voitsberger Suppan hat seine Sperre abgesessen), beim DSV Leoben hat Alexander Hofer drei Mal Gelb gesehen, Mateo Damis und Bernhard Rinner je zwei Mal – daher ist noch keine unmittelbare Gefahr für eine Sperre vorhanden!

Die Spiele der 7. Runde, alle am DI 18.09., 19:00:

Lebring : Liezen, Bruck/M. : St. Michael, Gnas : Fürstenfeld, Bad Radkersburg : Mettersdorf, Heiligenkreuz : Wildon, Pöllau : St. Anna, DSV Leoben : Voitsberg, Lafnitz Amateure : Frauental.

Die nächsten beiden Runden. In der 8. Runde trifft der DSV Leoben am Freitag, 21. September ab 19:00 Uhr auswärts auf den USV Mettersdorf, das nächste Heimspiel findet am FR 28.09. ab 19:00 Uhr gegen den USV Gnas statt.

Alle Nachwuchsspiele bis zum Sonntag:

MI 19.09., 18:00 U13. Unzmarkt/Scheifling : SG DSV Leoben, in Scheifling.

MI 19.09., 19:00 U 15. DSV Leoben : NWM Kapfenberg, Stadion Donawitz.

FR 21.09., 17:15 U 13. SG Lobmingtal : SG DSV Leoben, Lobmingtal.

SA 22.09., 10:30 U 11. SG DSV Leoben : SG Trofaiach, Stadion Donawitz.

SA 22.09., 11:00 U 17. Weiz : SG DSV Leoben, Weiz.

SA 22.09., 14:30 U 15. DSV Leoben : Selzthal, Stadion Donawitz.

SO 23.09., ab 10:00 U 7 Turnier in Proleb

SO 23.09., ab 13:30 U 8 Turnier in Proleb.

Wir pflanzen ein Bäumchen! Erwin Kollmann, Ewald Steinkellner, Wilfried Gröbminger und Edi Lieber pflanzen als Zeichen der Zuversicht und als symbolisches Versprechen für die Zukunft einen Baum. Möge er, wie auch der DSV Leoben, wachsen und gedeihen!

Ein paar Eindrücke bei der Präsentation des neuen Trainers:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
voest
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
grebienpeter
gerlinde kogler pinguwin kl
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook