Der DSV Leoben hat einen neuen Trainer: Herzlich Willkommen Hannes Reinmayr!

Jetzt ist es endlich fix: Der DSV Leoben freut sich, einen neuen Trainer für die Landesliga-Kampfmannschaft bekannt geben zu können und es ist niemand geringerer als Hannes Reinmayr. Die Verhandlungen, die von Wilfried Gröbminger, Edi Lieber und Gottfried Jantschgi abgestimmt waren, wurden am Samstag, 15. September positiv abgeschlossen, Hannes Reinmayr betreut die Mannschaft vorerst einmal bis zum Sommer 2019. Er tritt die Nachfolge von Gottfried Jantschgi und den Interimstrainern Helmut Kalander sowie Jürgen Kogler an. Am Montag wird Reinmayr beim Training erstmals auf die Mannschaft treffen, am Dienstag sitzt er bereits beim Meisterschaftsspiel gegen Voitsberg auf der Donawitzer Betreuerbank.

„Ich habe mich natürlich über den neuen Verein im Vorfeld erkundigt und informiert und bin der Meinung, dass man mit der Mannschaft zumindest einen Mittelfeldplatz erreichen kann. Wenn wir in einen Lauf kommen und das nötige Glück, das man immer braucht, dazu kommt, denke ich auch, dass es noch weiter nach oben gehen könnte. Ich kenne einige Spieler bereits und freue mich auf eine gute, seriöse Zusammenarbeit. Über etwaige Änderungen kann ich überhaupt noch nichts sagen, dazu brauche ich ein paar Wochen Zeit, um dann darüber entscheiden zu können. Gemeinsam mit dem gesamten Team möchte ich hart arbeiten und am Ende wirklich gut abschneiden!“ meint Hannes Reinmayr in einer ersten Stellungnahme.

Hannes Reinmayr, geboren am 23. August 1969 in Wien, ist dem fußballinteressierten Publikum natürlich kein Unbekannter. Seine stolze Karriere als aktiver Spieler führte Reinmayr in die deutsche Bundesliga nach Duisburg (er erzielte beim MSV Duisburg ein Tor gegen Bayern München!) und Uerdingen, so richtig bekannt und beliebt war er in der großen Sturm Graz-Zeit, wo er zwischen 1995 und 2002 alles abräumte, was es zu gewinnen gab: Zweifacher Meister, dreifacher Cupsieger, Teil des magischen Dreiecks (mit Mario Haas und Ivica Vastic), das ihn mit den Grazern in der Champios-League bis in die Zwischenrunde führte. Hannes Reinmayr kam 14 Mal im österreichischen Nationalteam zum Einsatz, erzielte dabei vier Tore und war Teil der WM-Mannschaft in Frankreich 1998.

Seine Trainerstationen nach der aktiven Karriere: Reinmayr begann bei den Sturm Amateuren, danach Co-Trainer bei Austria Kärnten. Weiters war Reinmayr in Kalsdorf, Thalheim, Gössendorf, Gleinstätten, Fürstenfeld und zuletzt beim SV Tobelbad (Oberliga Mitte West).

Reinmayr und der DSV: Drei Mal spielten Mannschaften, die Reinmayr als Trainer betreute, gegen den DSV Leoben. Als Gleinstätten-Trainer erreichte er am 1.8.2014 ein 2:2 Unentschieden, musste sich aber am 13.3.2015 in Donawitz mit 0:7 geschlagen geben. Als Fürstenfeld-Trainer musste er sich zu Hause am 23.8.2015 mit 1:2 geschlagen geben. Als Vienna- Spieler verlor er am 15.9.1990 gg. DSV Alpine mit 1:4, spielte eine Woche später 3:3-Unentschieden. Mit dem FC Linz holte sich Reinmayr beim 1:1 einen Punkt (27.7.91) und siegte am 27.9.91 mit 2:0. Mit Mattersburg spielte Reinmayr in der Saison 2002/03 zwei Mal gegen den DSV Leoben. Am 24.8.2002 musste er sich in Donawitz mit 0:3 geschlagen geben, sein letztes Meisterschaftsspiel gegen den DSV Leoben endete am 15.112002 mit einem 4:0-Erfolg. Sein allerletztes Spiel gegen den DSV Leoben fand am 14.92004 statt. Beim 1:0-Sieg im ÖFB-Cup seiner Mannschaft dem SK St. Andrä erzielte er das Siegestor.

Wir freuen uns auf eine für alle Seiten spannende und erfolgreiche Zusammenarbeit, Hannes Reinmayr – Herzlich Willkommen in Donawitz!

Link: Wikipedia, Mein Bezirk

6 comments on “Der DSV Leoben hat einen neuen Trainer: Herzlich Willkommen Hannes Reinmayr!

  1. Ihr bekommt mit Hannes Reinmayr einen absoluten Profi. Mit SV Räder Nais Tobelbad Tobelbad ist er in nur 2 Jahren von der Gebietsliga bis in die Oberliga aufgestiegen. Ich wünsche euch mit Hannes viel Erfolg Bernhard Nais Präsident von Tobelbad

  2. DSV Leoben ihr bekommt einen tollen Trainer der mit den SV Räder Nais Tobelbad den Aufstieg von der Gebietsliga bis in die Oberliga in nur 2 Jahren geschafft hat. Ihr bekommt einen absoluten Profi viel Erfolg mit ihm wünscht euch Bernhard Nais Präsident von Tobelbad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
voest
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
grebienpeter
gerlinde kogler pinguwin kl
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook