TEST: Niederlage in Gamlitz!

Drittes Testspiel, FR 20.07.18, 19:00, Weinlandstadion Gamlitz. FC Union RB Weinland Gamlitz : DSV Leoben 2:1 (2:0). Torfolge: 1:0 Rode (14.), 2:0 Schantl (27.), 2:1 Petkov (78.). Schiedsrichterteam: Müller, Oswald.

Der DSV Leoben muss sich im dritten Aufbauspiel erstmals geschlagen geben. Im Gamlitzer Schmuckkästchen, dem Weinlandstadion, in dem gerade der türkische Großverein Besiktas Istambul sein Trainingslager beendet hatte, war für die Donawitzer gegen den dortigen Oberligaverein einfach nichts zu holen: Mangelnde Spritzigkeit und zu behäbiges Aufbauspiel zum Einen und individuelle Schwächen sowie unangemessenes Stellungsspiel zum Anderen, ließen wenig Raum für konsequentes Spiel nach vorne. Gamlitz, ohne Wechselspieler angetreten (beim DSV fehlten Pagger, Waldhuber und Grgic), kämpfte beherzt, ging voll in die Zweikämpfe und nützte ihre Chancen vor der Pause.

Martin Petkov, der Torschütze zum 1:2!

In der 14. Minute taucht Rode nach gutem Zuspiel und nachdem er Hofer überlistet hatte vor Petrovcic auf und versenkt den Ball ins lange Kreuzeck. Während die Donawitzer zwar zu einigen Flanken von der linken Seite (Heinemann, Hofer und Hubmann bei Eckbällen) kamen, in der Mitte aber keine Abnehmer fanden und Schüsse von Prutsch und Hubmann nicht exakt genug ausfielen, machten es die Hausherren auf der anderen Seite geschickter: Stanglpass von rechts, in der Mitte schiesst einer der unseren beim Versuch auszuputzen den anderen an, Schantl bedankt sich aus kurzer Distanz mit dem 2:0. Bis zur Pause bleibt es zäh, Gamlitz stellt gut zu und ist giftig im Umschalten, die Kreativen unter den Donawitzern, Petkov und Prutsch, haben es schwer Anspielpartner zu finden – es bleibt beim nicht unverdienten 2:0.

Nach der Pause bringt Trainer Jantschgi drei neue Spieler (Rinner, Kutlesa, Niederl) und stellt generell um. Das und die Tatsache, dass Gamlitz dem hohen Tempo nun Tribut zollen muss, macht das Donawitzer Spiel etwas ansähnlicher, wenn gleich Gamlitz im Konter nach wie vor zu gefährlich aussehenden Strafraumszen kommt. Einige gute Flanken, die beste von Pachner, die Petkov in der Mitte per Kopf erreicht (knapp drüber), scheint man als Weckruf für einen Donawitzer Sturmlauf deuten zu können. Das ändert sich aber abprupt mit einem Foul von Rinner im Strafraum. Der Schiedsrichter Müller zeigt auf den Elfmeterpunkt, von dem aus Prejac aber (deutlich) scheitert.

Den Anschlusstreffer besorgt der Kapitän im Alleingang. Über das halbe Spielfeld läuft Petkov mit dem Ball, umspielt dabei mehrere Gegner, da sich keine geeignte Anspielmöglichkeit ergibt, schließt er mit einem Flachschuss selbst ab – nicht besonders scharf, dafür aber ganz exakt ins linke Eck – und schon steht es 1:2. Kurz darauf zieht Tomic von der linken Seite ab, sein guter Schuss landet im Außennetz, einen Stanglpass von der rechten Seite (Pachner) erreicht er nur knapp nicht. Obwohl einerseits Gamlitz noch zu einer guten Tormöglichkeit kommt (Petrovcic mit Fußabwehr) und andererseits die Donawitzer Bemühungen mit Flanken zum Ausgleich zu gelangen, durchaus Potential hatten, bleibt es letztlich beim knappen 2:1-Erfolg von Gamlitz.

War mehr beschäftigt, als der gegnerische Tormann: Christian Petrovcic!

Um etwas Positives zu vermerken: Der Trainer hat einen guten Eindruck vermittelt bekommen, wo es hapert, was man verbessern kann.  Aber, kein Grund zur Panik: Es war nur ein Testspiel, das in der gesamten Sommeraufbauarbeit nur eine untergeordnete Rolle spielt, wichtig ist, dass die Mannschaft in drei Wochen funktioniert.

Links: StFV, FC Gamlitz

Der DSV Leoben spielte mit: Petrovcic, Kosche, Hubmann (46. Niederl), Tomic (46. Rinner, G), Heinemann, Schranz (46. Kutlesa), Hofer, Pachner, Damis, Prutsch (75. Tomic), Petkov (T). Ersatz: Weiss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
voest
steinkellner logo
steinkellner logo
Skamander
grebienpeter
gerlinde kogler pinguwin kl
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE
Errea

Facebook