Das Heimspiel des Jahres: DSV Leoben gegen Tabellenführer GAK!

Landesliga, 25. Runde, SA 12.05.18, 17:00 Uhr, Donawitzer Stadion. DSV Leoben : GAK 1902. Schiedsrichterteam (Gruppe Ost, vorl.): Andre Wiedner, Serdar Altun, Rene Stachel.

Am Samstag findet in Donawitz das Spiel des Jahres für den DSV Leoben statt. Es kommt mit dem GAK der rote Grazer Traditionsverein und Spitzenreiter mit dem größten und stimmkräftigsten Anhang in unser ehrwürdiges Stadion! Und gerade rechtzeitig vor dem Spitzenspiel hat der DSV Leoben mit dem 5:0 gegen Fürstenfeld ein kräftiges Lebenszeichen gegeben. Im vierten Spiel unter Trainer Helmut Kalander hat es erstmlas geklappt, der Negativlauf konnte endlich einmal gestoppt werden. So effizient und diszipliniert, wie am vergangenen Freitag, hat man unsere Mannschaft schon lange nicht mehr erleben dürfen, da ging endlich einmal Alles auf. So eine Leistung wird es auch gegen den GAK brauchen, um die Chancen, dass man dem Tabellenführer ein Bein stellen kann, als realistisch einschätzen zu können. Da muss wieder von hinten bis vorne Alles passen. Die richtige Mischung aus Geduld und Mut, gepaart mit höchster Konzentration und Einsatzwillen, dazu noch eigene Fehler möglichst vermeiden und die Chancen, die sicher auch entstehen werden, eiskalt nützen – wenn das gelingt, dann darf man unserer Mannschaft sogar gegen den GAK etwas zutrauen.

Full House in Graz, diesmal werden ähnliche Besucherzahlen erwartet!

Leicht wird es nicht werden. Unsere Mannschaft steckt trotz des Sieges gegen Fürstenfeld immer noch bis über beide Ohren im Abstiegskampf, daher ist ein Punktegewinn gegen den GAK das ganz große Ziel. Man muss damit rechnen, dass auch die unmittelbaren Konkurrenten punkten werden, der Abstand darf nach dem Spiel daher keinesfalls zu groß werden. Den Druck erhöhen wird sicherlich auch die Tatsache, dass im eigenen Stadion die zahlenmäßig überlegenen GAK-Fans nur den Gegner pushen wollen und dadurch die Begegnung eigentlich zu einem Auswärtsspiel für unsere Mannschaft wird. Dennoch, diese Stimmung muss – auch wenn es nicht unserer Mannschaft gilt – positiv motivierend sein: Wer vor der zu erwartenden Kulisse von etwa 2.000 Zusehern nicht das Letzte aus sich rausholt, der sollte sich ein anderes Hobby suchen!

Der GAK ist als Serienaufsteiger nun also auch drauf und dran die Landesliga nach nur einer Saison wieder zu verlassen. Vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten St. Anna ist erstmals ein Polster und gibt schon eine gewisse Sicherheit, vor allem wenn man bedenkt, wie erfolgreich der GAK im Frühjahr auftritt. Trainer David Preiss ist es gemeinsam mit seinem Team gelungen, eine richtig starke, kaum zu schlagende, disziplinierte Mannschaft zu formen: Vorne werden die Chancen genützt (23 Tore in neun Frühjahrsspielen), hinten gibt es fast kein Durchkommen (erst vier Gegentore seit der Winterpause, davon zwei alleine beim 4:2 vergangenes Wochenende gegen Bruck). Die Neuerwerbungen vom Winter haben allesamt voll eingeschlagen, vor allem ist mit Alexander Rother  vorne der Knipser (sieben Tore für den GAK) kaum zu halten. Auswärts ist der GAK das zweitbeste Team: Sechs Siege, vier Unentschieden stehen nur zwei Niederlagen gegenüber: Nur Voitsberg und Bruck gelang es (im Herbst) den GAK zu schlagen. Die Bilanz im Frühjahr ist (beinahe) makellos: Neun Spiele, acht Siege und nur ein Unentschieden (1:1 in Heiligenkreuz). Kleiner Vorteil: Am Donnerstag, zwei Tage vor dem Meisterschaftsspiel, muss der GAK noch im Steirercup nach Schladming. Dennoch, Pflichsieg sieht anders aus!

Einen heissen Tanz wird es auch diesmal geben!

Im Kader vom GAK sind jede Menge Spieler mit Leoben-Bezug: Da sind einmal im Betreuerstab der gebürtige Leobener Tormanntrainer Martin Kreisl und der Co-Trainer Ralph Spirk, der noch zu Bundesligazeiten (2008) für den DSV spielte. In der vergangenen Saison wechselte Florian Gruber von den Hochöfen Richtung Uhrturm. Stefan Kammerhofer, Marco Allmannsdorfer, der im Winter dazugekommene Luca Puster, Dominik Hackinger – alles rote Leistungsträger – führte ihre Karriere auch einmal nach Donawitz. Alleine um diese Spieler wieder zu sehen, zahlt es sich aus am Samstag ins Stadion zu gehen!

Duelle: Ein Duell mit langer, langer Vergangenheit. Bereits vor 88 Jahren, am 4. Mai 1930, gab es das erste Aufeinandertreffen zwischen dem SV Donawitz und dem GAK. Damals siegten die Roten in Donawitz knapp mit 2:1. Den ersten Sieg gegen den GAK feierten die Donawitzer am 6. Mai 1934, damals bejubelte man ein 2:1. Bis zum Kriegsende gab es insgesamt 35 Spiele, von denen der GAK 19 für sich entschied, die Donawitzer aber auch 12 Siege feiern konnten. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es 37 Meisterschaftsduelle, von denen der GAK dann 21 gewann – da gab es nur mehr fünf Donawitzer Siege – der letzte davon feiert übrigens bald die „Silberne“: Am 5. Juni 1993 wurde der GAK mit 2:0 geschlagen. Das letzte Meisterschaftsduell in Donawitz fand am 21. Oktober 2012 in der Regionalliga Mitte statt. Auf eigener Anlage gab es vor 690 Zusehern ein 1:1 Unentschieden. Von damals auch heute noch mit dabei: Mario Giermair (leider aktuell verletzt, Torschütze zum 1:1), Tim Heinemann, Martin Petkov und Mark Schranz – das Duell im Frühjahr fand aufgrund des GAK-Mannschaftsrückzuges nicht mehr statt! Im Herbst (30.09.17) des vergangenen Jahres konnte beim Auswärtsspiel in Weinzödl der DSV Leoben nach 0:2-Rückstand doch noch ein 2:2 retten. Jürgen Prutsch und Lukas Tomic waren damals die Torschützen für den DSV Leoben.

Zugangsbestimmungen. Dass der GAK ein Publikumsmagnet ist, hat sich auch bis Donawitz herumgesprochen. Wir bereiten uns gezielt darauf vor, wollen aber nicht übertreiben und gemeinsam ein Fußballfest feiern. Das heisst, dass für die GAK Fans die komplette Nichtüberdachte Tribüne, ausgelegt für 1.250 Zuseherinnen und Zuseher, reserviert ist. Wir haben dafür auch  einen eigenen Eingang und eine eigene Kassa bei der Annabergkreuzung, die ab 15:30 Uhr geöffnet sein wird. Die Donawitzer Fans nehmen, wie gewohnt, den Haupteingang. Wir werden bei diesem Eingang keine strikte Fantrennung betreiben, behalten uns aber vor, wenn es nötig ist, dass es  in Einzelfällen zu Umleitungen in den Gästesektor kommen kann. Das Parkplatzangebot rund ums Stadion ist generell sehr angespannt. Rund ums Stadiongelände werden die paar Parkplätze schnell voll sein, es ist daher ratsam, es gleich woanders zu versuchen. Empfehlen kann man den Parkplatz bei den Donawitzer Kamersälen (Fußweg 5 Minuten). Ins Stadion mit dem Auto hinein dürfen ausschließlich Spieler, Trainer und VIP-Gäste. Alle, die nicht zu dieser Gruppe gehören, die an anderen Spieltagen, mit dem Auto ins Stadion reingekommen sind, werden diesmal abgewiesen  – also bitte gleich auf einen Versuch verzichten. Übrigens: Es ist von Vorteil, bereits rechtzeitig vor Spielbeginn Karten (Preis € 12,- / Erm. € 10,-) zu kaufen (Vorverkauf läuft schon längst!) und damit auch früher als gewohnt ins Stadion zu kommen.  Man spart sich dann die sicher unangenehme „Überraschung“, dass man kurz vor Spielbeginn in längeren Schlangen vor der Kassa (Öffnung 15:30 Uhr) wartet. Es wird auch extra eine Kassa bei der Kläranlage ab 15:30 Uhr besetzt sein. Dort werden aber nur Karten verkauft, der Eingang selbst ist geschlossen, die Zuseher werden bei den Garagen vorbei zum Haupteingang geleitet.

Also, bitte rechtzeitig Karten sichern, wenn möglich ohne Auto oder in Fahrgemeinschaften kommen. Wenn das Auto notwendig ist, zumindest rechtzeitig kommen – ein paar Extraminuten einplanen. Parkplatzsuche bitte erst gar nicht rund ums Stadion probieren, sondern den bei den Kammersälen ansteuern. Ansonst Durst mitnehmen, die Stimmbänder ölen und das Traditionsduell genießen! Herzlich Willkommen in Donawitz!

Stadion- und Karteninfos

Gesperrt: Niemand, weder beim GAK noch beim DSV, muss dieses Spiel aufgrund einer Sperre verpassen. Mario Giermair (verletzt), Mario Kosche und Martin Petkov haben vier Mal Gelb gesehen, Meriton Kabashaj bereits acht Mal – jede weitere Karte würde eine Sperre beim nächsten Spiel bedeuten.

Torschützen: DSV Leoben (39:55) Lukas Tomic (10 Tore), Martin Petkov hat 8 Mal getroffen. Dahinter folgen Meriton Kabashaj und Mario Giermair (je 4), Matthias Pagger und Jürgen Prutsch (je 3), Brajan Grgic und Christoph Hubmann (je 2), Matthias Waldhuber, Tim Heinemann  und Alexander Hofer (1).

GAK (45:19): Der Tabellenerste GAK hat nur um sechs Tore mehr  erzielt, als der Tabellenfünfzehnte DSV Leoben. Die Überlegenheit der Grazer wird erst bei den Gegentoren so richtig sichtbar. Alexander Rother (20 davon 7 für den GAK), Dominik Hackinger und Andreas Fischer (je 7), Luka Kiric und Aleksandar Dabic (je 5) und Lukas Graf (4).

Hoffentlich wird auch diesmal nach Spielende gefeiert!

Alle Spiele der 25. Runde:

DI 08.05. Heiligenkreuz : Wildon 2:1. DO 10.05., 18:00. Lebring : Gnas. FR 11.05., 19:00. Fürstenfeld : Trofaiach, Pöllau : Liezen, Mettersdorf : Bruck. SA 12.05., 17:00. KSV Amateure : Voitsberg, DSV Leoben : GAK 1902. 18:30. Bad Radkersburg : St. Anna.

DSV Juniors:

Die DSV Juniors spielen diesmal bereits am Donnerstag (Feiertag) ihr Gebietsligaspiel (Anpfiff 10.05., 17:00 Uhr) . Nach dem 3:0 gegen St. Marein-Lorenzen ist man motiviert, dass man auch gegen den Tabellenneunten SV Breitenau siegen kann. Es wäre dann der sechste Sieg im siebten Frühjahrsspiel!

Alle DSV Spiele bis zum Sonntag:

MI 09.05., 18:00. U 16. Phönix Mürzzuschlag : DSV Leoben, Sportplatz Hönigsberg.

DO 10.05., 17:00. Gebietsliga Mürz. SV Breitenau : DSV Juniors, Sportplatz Breitenau

FR 11.05., 18:00. U 12. DSV Leoben : GAK Juniors, Freundschaftsspiel in Donawitz.

SA 12.05., ab 10:00 Uhr ein U 7 Turnier mit DSV Leoben, Hinterberg und Kindberg-Mürzhofen in Donawitz.

SA 12.05., 17:00. Landesliga. DSV Leoben : GAK 1902, Stadion Donawitz.

U14 spielfrei.

6 comments on “Das Heimspiel des Jahres: DSV Leoben gegen Tabellenführer GAK!

  1. Aha, gleich mal eine Erhöhung des Eintrittspreises um 22%-warum? Interessant wird auch werden, wie es die Kantine(n) schaffen werden, die Besucher zu befriedigen. Gibt es bei den derzeit 150-200 Besuchern schon oft eine Warterei auf ein Bier so bin ich mal gespannt, wie sie das bei 2000 Besuchern lösen???? Trotz der unverschämten Erhöhung des Eintritts werde ich mir das Spiel anschauen und tippe auf ein 2-2.

    1. Lieber luckyluke,
      Beobachte bitte am Samstag ganz genau welche Maßnahmen zusätzlich für dieses hochsicherheit Risiko Spiel gesetzt werden mussten. Unter anderem müssen neben der Polizei auch Sicherheitsorgane zusätzlich bezahlt und eingesetzt werden. Dazu kommen noch die Besorgung von Absperrgittern Sperrzonen und vieles mehr welches für dieses Spiel von Seiten der Sicherheitsbehörden uns vorgeschrieben wurden.
      Auch für die Versorgung von bis zu 2000 Besuchern muss personelle Vorsorge getroffen werden.
      Unsere Aufgabe und Bemühen ist es, dass dieses Spiel ordnungsgemäß und für die Besucher zur Zufriedenheit abgewickelt wird.
      Ich würde mich aber auch freuen, wenn du mich persönlich nach diesem Spiel ansprechen und mir dein Werturteil bekannt geben könntest
      Wilfried Gröbminger Obmann

  2. Sehr geehrter Hr. Gröbminger:

    Natürlich ist mir klar, dass für das Spiel gegen den GAK andere Sicherheitsvorschriften zählen aber ich nehme doch an, dass diese Kosten bereits budgetiert waren, weil es ja keine überraschenden Kosten sind. Und meine Finger waren bei der Preiserhöhung schneller als das Auge-es sind „nur“ 20%! Aber soll so sein-freuen wir uns auf ein gutbesuchtes Stadion und hoffentlich auf einen Punktegewinn für DSV.

  3. Meinen DSVlern viel Erfolg für das heutige Spiel…Das Wichtigste: Nicht zuviel “Respekt“ vor den “Roten Teufeln!“

  4. Sehr geehrter Hr. Gröbminger!

    Leider hat es sich nicht ergeben, nach dem Match zu plaudern. Die Kantinen haben ausgezeichnete Arbeit geleistet! Organisatorisch kann man keinen Vorwurf machen!!

    1. Danke für die positive Rückmeldung.
      Freut mich, wenn zumindest dies funktioniert hat.
      Leider haben wir einen Punkt liegen gelassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook