Erste Frühjahrsrunde – erste Absage: Am Freitag wird in Donawitz nicht gespielt!

Landesliga, 16. Runde, FR 09.03.18, 18:30 Stadion Donawitz. DSV Leoben : USV Gnas. Schiedsrichterteam Gruppe Süd: Gerhard Kressl, Dr. Thomas Paier, Siegfried Doppelreiter.

Das Meisterschaftsspiel gegen den USV Gnas musste leider ABGESAGT werden! Der Grund ist die Unbespielbarkeit des Rasens – es ist sich leider nicht ausgegangen, dass sich das Spielfeld bis zum Freitag meisterschaftstauglich präsentiert. Gerade die Stellen, die durch die Haupttribüne mit dem großen Dach kaum der Sonne ausgesetzt waren, sind nicht rechtzeitig aufgetaut.

Neuer Termin: Am Dienstag, 13.03.18 um 19:00 Uhr!

DSV Stadion, Sonntag 4.3. ca. 11:00 Uhr!

DSV Stadion, Dienstag 6.3. ca 17:00 Uhr

DSV Stadion, Mittwoch 7.3. ca 17:00 Uhr


Vorbericht zum abgesagten Spiel – neuer Termin 13.03.18, 19:00 Uhr!

Links: Mein Bezirk, Ligaportal über DSV Leoben, Ligaportal über Gnas

Am Matchtag ist es 127 Tage her, dass zuletzt Fußball in Donawitz gespielt wurde, so lange dauerte die Winterpause. Diese lange Zeit wurde intensiv dazu verwendet, um eine schlagkräftige Mannschaft, die sich möglichst schnell von den hinteren Tabellenregionen verabschieden soll, zusammen zu stellen. Leider gab es dabei auch Rückschläge: Zum langzeitverletzten Alexander Hofer, der am Weg zurück zusätzlich als Platzwart beim DSV Leoben schuftet, haben sich leider auch Alexander Maier und Mario Giermair in die Liste der Spieler, die im Frühjahr nicht aktiv helfen können, eingereiht. Alle drei arbeiten hart am Comeback, das aber aufgrund der Schwere der Verletzung noch einige Monate dauern wird (An dieser Stelle noch einmal: Kopf Hoch, dran bleiben – Ihr schafft das!).

Daher mussten die Verantwortlichen am Transfermarkt aktiv werden. Insgesamt drei Spieler wurden geholt, wobei aller Voraussicht nach zwei von ihnen gleich einmal dabei sein werden. Mateo Damis, der baumlange, bullige, kroatische Innenverteidiger, hat dabei sofort eingeschlagen, er ist mit seiner robusten Spielweise gepaart mit viel Übersicht genau der richtige Spielertyp, den man in brenzligen Situationen in der zentralen Defensive benötigen wird. Dazu verstärkt mit Brajan Grgic ein, trotz seiner erst 22 Jahren, sehr erfahrener Spieler den Verein. Er hat bei den Sturm Amateuren und in Kapfenberg gezeigt, was er kann – das will er im Frühjahr auch beim DSV Leoben unter Beweis stellen. Sein Plus – er ist beinahe auf jeder Position einsetzbar – das macht ihn unberechenbar und dadurch wertvoll. Als dritter Neuzugang kommt mit Mario Kosche ein junger Kärntner, der in den Vorbereitungsbegegnungen (dazwischen fiel er kurz wegen einer Leistenverletzung aus) für beide Donawitzer Kampfmannschaften gespielt hat. Es kann daher durchaus sein, dass er noch nicht von Beginn weg in der Landesliga eingesetzt werden wird, mit seinem Ehrgeiz wird das für den Defensivmann aber nur eine Frage der Zeit sein.Soviel also zu den neuen Spielern, die sich gut in Donawitz eingelebt haben. Die Vorbereitungsspiele – es waren neun an der Zahl (5 Siege, ein Unentschieden, 3 Niederlagen) – haben ihren Zweck erfüllt. Der Trainer konnte (und musste!) verschiedene Varianten auf Testspielniveau durchspielen, oftmals war er durch Krankheiten und sonstige Ausfälle gezwungen, kurzfristig umzustellen. Das gehört aber zu einer langen Vorbereitung dazu. Es gab genügend Gelegenheiten sich ein genaues Bild über Fortschritte der einzelnen Spieler zu machen, die Kunst wird es sein, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Der Druck auf Spieler und Betreuer – gleich mit einem Erfolg zu starten, am Besten mit drei Punkten – ist groß, da braucht man sich nichts vor zu machen. Der schlechte Herbst muss so gut es irgendwie geht ausgeblendet werden, mit neuer Kraft und Entschlossenheit, will man möglichst schnell von da unten raus. All das aber, was bisher gemacht wurde, ist ohnedies maximal von sekundärer Bedeutung. Was zählt ist einzig und allein der Freitag, wenn es ab 18:30 Uhr um Meisterschaftspunkte geht!

Der Gast am Freitag, der sechstplatzierte USV Gnas, ist ein äußerst unangenhemer Gegner für den Startschuss zur Aufholjagd. Es ist nicht nur so, dass in den bisherigen Spielen gegeneinander die Mannschaft von Trainer Marko Kovacevic (Co-Trainer Mario Groznik und Peter Jud) zumeist die Nase vorne hatte  – auch im Herbst musste man sich 1:3 geschlagen geben – so kommt noch dazu, dass sich Gnas vor allem auswärts im Herbst sehr wohl gefühlt hat: Von den sieben Auswärtsspielen wurden fünf (!) gewonnen (Trofaiach, Liezen, Bad Radkersburg, Pöllau, Fürstenfeld), einmal konnte man ein Unentschieden holen (Mettersdorf), nur ein Spiel (Bruck) wurde verloren. Von den sieben Testspielen stechen vor allem zwei Resultate heraus – das 8:0 gegen Allerheiligen und zuletzt am 2. März ein 5:2-Erfolg gegen Fürstenfeld. Leicht wird es nicht werden, das ist jedem bewußt, dennoch darf man dem Spiel mit gesundem Optimismus entgegen blicken: Es bedarf einer herausragenden Leistung, eiserner Disziplin gepaart mit Geduld und einer Portion Glück – unterstützt vom eigenen Anhang, dann kann das große Ziel (ein guter Auftakt) gelingen!

Das wollen wir sehen: Tore für den DSV (im Bild Petkov, der in Gnas einen Elfer verwandelt hat!).

Direkte Begegnungen: Scheint nicht unser Lieblingsgegner zu sein. Die Bilanz insgesamt ist, vorsichtig umschrieben, mit viel Luft nach oben: Erst einmal in neun Spielen, konnte der DSV Leoben gegen Gnas gewinnen, fünf Mal – darunter auch beim Spiel in der ersten Runde – ging Gnas als Sieger vom Platz. Alle Spiele: 28.07.17 GNA – DSV 3:1 (2:0), 12.05.17 DSV – GNA 1:1 (1:0), 30.09.16 GNA – DSV 1:1 (1:0), 10.06.16 GNA – DSV 0:1 (0:0), 31.10.15 DSV – GNA 0:2 (0:0), 22.05.15 DSV – GNA 1:1 (0:1), 10.10.14 GNA – DSV 5:3 (2:3), 28.03.14 DSV – GNA 0:4 (0:2), 16.08.13 GNA – DSV 2:1 (1:0).

Torschützen: Gnas (30:22) 9 Tore Raphael Kniewallner, 4 Tore Daniel Luttenberger-Haas, je 3 Tore Stefan Klenner, Heiko Wohlmuth und Matthias Schadler. DSV Leoben (22:35): Martin Petkov führt vereinsintern mit sechs Saisontoren. Dahinter folgen Mario Giermair und Lukas Tomic, die bei vier Treffern halten. Weiters: Jürgen Prutsch (3) und Christoph Hubmann mit 2, sowie Alexander Hofer, Meriton Kabashaj und Matthias Pagger mit einem Treffer.

Gesperrt ist bei beiden Mannschaften niemand, beim DSV Leoben muss Matthias Pagger nach vier Gelben Karten aufpassen.

Alle Spiele der 16. Runde:

FR 09.03., 18:30: DSV Leoben : Gnas. 19:00: Pöllau : Lebring, Mettersdorf : Heiligenkreuz, Fürstenfeld : Bruck. SA 10.03., 14:00: Trofaiach : St. Anna. 15:00: KSV Amateure : Bad Radkersburg, Wildon : Voitsberg. 18:30: GAK : Liezen.

Im letzten Heimspiel gegen Gnas sahen die Zuseher im Mai 2017 ein 1:1!

Weitere DSV-Spiele am Wochenende:

Testspiel der DSV Juniors am Helmut-Weswaldi-Sportplatz in Hitzendorf. SA 10.03.18, 14:00: Sportunion Hitzendorf II (9. der 1. Klasse Mitte A) : DSV Juniors.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook