Testspielsieg gegen Knittelfeld!

Torschütze zum 2:0 – Tim Heinemann!

Fünftes Testspiel: Dienstag 30.01.2018,19:30, Tivoli Leoben. DSV Leoben – ESV Knittelfeld 3:0 (2:0), Tore: 1:0 Tomic (10.), 2:0 Heinemann (20.), 3:0 Petkov (65.). Schiedsrichterteam: Rene Eisner, Robert Steinacher und Mag. Martin Höfler.

Am Dienstag traf der DSV Leoben auf den aktuell Zweitplatzierten der Oberliga Nord, den ESV Knittelfeld. Von Beginn an hatten die Hausherren eigentlich überhaupt keine Probleme mit ihrem Gegner. Auch wenn die aktuell Verletzten Hofer, Maier und Giermair fehlten, so konnte doch der DSV Leoben in der ersten Halbzeit den Gegner gehörig unter Druck setzen. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass der DSV Leoben für diese Spielweise – die Heimischen setzten sich von Beginn an in der Knittelfelder Hälfte fest, liessen kaum Gegenstöße zu und kamen selbst zu Abschlüssen. Den ersten zählbaren Erfolg verbuchte Lukas Tomic in der 10. Spielminute. Ausgegangen ist diese Aktion von Kevin Kutlesa in der Verteidigung, der mit viel Übersicht Matthias Pagger auf der linken Seite einsetzt, Pagger erläuft den Pass und gibt ideal zur Mitte ab, dort hat dann Lukas Tomic wenig Probleme, denn Ball im Tor zu versenken – der DSV Leoben führt mit 1:0. Nach weiteren 10. Minuten dürfen abermals die Hausherren jubeln. Matthias Waldhuber auf der rechten Aussenbahn zirkelt geschickt zu Tim Heinemann in der Mitte, der trocken zum 2:0 vor dem Tor abschließt. Mit einer beruhigenden 2:0 Führung geht es dann auch in die Pause.
Wie bereits in den vergangen Spielen benützt Trainer Jürgen Auffinger auch dieses Spiel, um die richtigen Positionen für seine Spieler im Frühjahr zu finden. Darum kommem auch in den Vorbereitungsspielen so gut wie alle Spieler zum Einsatz – Positionen ändern, neue Varianten versuchen und Verschiedenes ausprobieren steht bei jedem Spiel über dem Resultat.
In der Pause stellte unser Trainer das System um, in der ersten Hälfte spielte der DSV mit  einem 4-1-4-1 System zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte mann ein 4-4-2 bis zum Ende des Spieles. In der zweiten Spielhälfte tat sich der DSV Leoben etwas schwerer, konnte nicht mehr so zahlreiche Chancen vor dem gegnerischen Tor kreieren. Doch in der 65. Minute schlug unser Kapitän Martin Petkov erneut zu und erhöhte, nach Zuspiel von Jürgen Prutsch, auf den 3:0 Endstand. Gegen Ende des Spieles wurden die Gäste zwar stärker und kamen vermehrt vor unser Tor, Treffer wollte aber keiner mehr gelingen.

Link StFV, ESV Knittelfeld

Der DSV Leoben spielte mit Peckovic, Schranz (46. Machacek), Rinner, Damis (46. Grgic), Kutlesa K. (65. Moritz), Hubmann (65. Makotschnig L.), Waldhuber (46. Makotschnig J.), Heinemann (46. Kabashaj), Petkov, Pagger (46. Prutsch), Tomic (65. Kosche). Ersatz Kutlesa P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook