Das Derby mit Seltenheitswert in Donawitz!

Landesliga, 11. Runde, SA 07.10.17, 15:30, Stadion Donawitz. DSV Leoben : FC Stadtwerke Trofaiach. Schiedsrichterbesetzung (vorl., Gruppe Süd): Martin Grain (Hof bei Straden), Dalibor Popovic (Leibnitz), Daniel Kreiner (Halbenrain).

Mit einem Punkt aus den letzten beiden Auswärtsspielen kann man logischerweise nicht uneingeschränkt zufrieden sein, das ist klar. Die 0:4-Packung in Fürstenfeld war schmerzlich, zu viele Eigenfehler machten gegen den starken Spitzenreiter jedes positive Ergebnis unmöglich. Doch dann kam das Spiel des Jahres für unsere Mannschaft. Vor 1.500 Zusehern spielt man wirklich nicht alle Tage, die Aufregung und Anspannung erklärt vielleicht, warum in der ersten Halbzeit gegen den GAK nicht wirklich viel gelungen ist. Die Nervosität konnte nur langsam abgelegt werden, der GAK schlug vor der Pause zwei Mal gnadenlos zu. Doch unsere Mannschaft zeigte nach dem Seitenwechsel Moral und viel Herz. Nachdem den Roten kein weiteres Tor gelungen ist, bäumten sich Petkov & Co in der Schlussphase auf und wurden belohnt. Ein schönes Tor von Jürgen Prutsch und deann doch noch der Anlass für überschäumende Begeisterung – der 2:2-Ausgleich von Lukas Tomic per Kopf in der 90. Minute – waren die tolle Krönung eines gelungenen Ausfluges (samt Fanbus) nach Graz! Erstmals seit sieben erfolglosen Versuchen (seit dem 3:2-Sieg in Lebring im Mai 2016) bedeutete ein 0:2-Rückstand nicht automatisch eine Niederlage. Unsere Mannschaft wollte auf keinen Fall verlieren, kämpfte verbissen um den Punkt, das konnte man förmlich spüren – genauso wollen wir sie sehen, auch in Zukunft!

Er hat Trofaiach-Vergangenheit: Mario Giermair spielte 2011/12 beim Nachbarn!

Die nahe Zukunft heisst für den DSV Leoben: Derby daheim in Donawitz! Der Gegner ist niemand geringerer als unser Nachbar und Aufsteiger, der FC Stadtwerke Trofaiach! Gerade einmal 9,2 Kilometer fährt man von einem Stadion ins andere, die Minimaldistanz verspricht neben viel Brisanz ein Bezirksduellklassiker mit viel Tradition zu sein. Und dann das: Dieses Duell hat es in der Meisterschafts-Neuzeit noch nie gegeben. Im Steirercup, ja sehr oft. Trofaich gegen die DSV Juniors (der zweiten Donawitzer Kampfmannschaft, vormals Amateure) auch sehr oft – aber Einsermannschaft gegen Einsermannschaft auf Augenhöhe, das ist neu, zumindest für alle unter 60jährigen. In der Saison 1952/53 spielten die beiden Mannschaften Trofaiach und Donawitz in der 1. Klasse Nord zuletzt zwei Mal gegeneinander – ein Spiel endete damals 0:0, das andere mit einem 6:1-Erfolg der Donawitzer! Soviel zur Historie, nun zur Gegenwart in der steirischen Landesliga.

Sicherlich, beide Vereine würden lieber am Samstag weiter oben in der Tabelle gegeneinander antreten, doch es ist wie es ist – es trifft der 13. auf den 15. Acht Punkte DSV Leoben gegen vier Zähler Trofaiach. Das heisst natürlich, dass es nun um so wichtiger ist, das Spiel mit drei Punkten zu beenden, um vom Tabellenende weg zu kommen. Der FC Trofaiach, nach vierzehn Jahren in der Oberliga, endlich wieder zurück in der Landesliga, hatte es von Beginn weg schwer. Die ersten sechs Spiel gingen verloren, teils gab es richtig hohe Niederlagen. Im Spiel gegen Bad Radkersburg, das zwar letztlich 3:5 endete, konnte ein 0:2-Rückstand zwischenzeitlich wett gemacht werden, das beweist, dass in dieser Mannschaft (in der auch Marvin Auffinger, Sohn von unserem Trainer Jürgen Auffinger, spielt und bereits ein Tor erzielt hat) Qualität steckt. Danach gab es in Kapfenberg den ersten Punkt (0:0) und gegen Pöllau mit 3:0 den ersten Sieg in der Liga – die „Rote Laterne“ konnte damit abgegeben werden. Die letzten beiden Spiele wurden wieder hoch verloren (1:4 in Heiligenkreuz, 1:6 nach 1:0-Führung zuletzt daheim in der Rötz gegen Fürstenfeld), nun steht man also, mit 4 Punkten und einem Torverhältnis von 10:34, um einen Punkt vor dem Tabellenletzten Pöllau und einen Punkt hinter den KSV Amateuren, an der 15. Position.

„Natürlich sind wir der Favorit, jeder erwartet einen Sieg unserer Mannschaft. Obwohl es beim Aufsteiger Trofaiach nicht so läuft, wird es schwer zu spielen sein, aber mit dem Druck des Siegen-Müssens umzugehen ist nichts Neues für mich, gegen die KSV Amateure war das ganz gleich!“, meint Jürgen Auffinger vor dem Derby.“Wir konzentrieren uns voll auf unser Spiel, hoffen, dass alle wieder fit sind, dann wird das schon klappen am Samstag!“

Austausch und Verbindungen. Am zwischen-vereinlich Interessantesten ist natürlich das Familienduell Auffinger: Vater gegen Sohn, DSV Trainer gegegn Trofaiach-Spieler, wer wird nach dem Spiel im Hause Auffinger jubeln? Aktuell gibt es drei Trofaiacher, die beim DSV Leoben gespielt haben. Trofaiach-Trainer Rene Lerch, der in den 80er und 90er Jahren für den DSV kickte, von den Spielern waren Daniel Grössing (2010-13) und Marco Pigneter (2007-13) beim DSV Leoben. Aktuelle DSV Spieler mit Trofaiach-Vergangenheit: Trainer Jürgen Auffinger spielte in Trofaiach, auch Tormann-Trainer Ewald Nebel war dort als Tormann im Einsatz. Von den Spielern: Mario Giermair (2011-12), Bernhard Rinner (2014-15) und Christoph Hubmann (2002-11).

Ja, wer jubelt denn da noch im DSV-Dress gegen Trofaiach: Marco Pigneter erzielt im Steirercup ein Tor zum 3:1-Sieg im Jahr 2011!

Tore und Karten: Trofaiach (Tordifferenz 10:34 nach zehn Runden) verliert somit im Durchschnitt ein Spiel mit 1:3, das darf ruhig am Samstag so bleiben. Insgesamt gibt es vier Trofaiacher Doppeltorschützen, das sind Lucas Bracun, Marco Pigneter, Philipp Rabensteiner und Manuel Facshingbauer, je ein Tor erzielten Anton Leitner und Marvin Auffinger. DSV (14:21): Martin Petkov hält bei fünf Saisontoren. Dahinter folgen Mario Giermair und Lukas Tomic (3) sowie Jürgen Prutsch (2) und Matthias Pagger (1). Gesperrt ist bei beiden Mannschaften niemand, aufpassen nach vier Gelben Karten müssen beim DSV Meriton Kabashaj und Mario Giermair.

In Ermangelung von direkten Duellen seien hier die Absolut Nicht-Aussagekräftigen letzten Testspiele gegeneinander aufgereiht: 14.02.17 DSV – TRO 1:1 (0:1), 11.02.17 DSV – TRO 1:0 (0:0), 08.07.16 DSV – TRO 4:0 (3:0), 28.01.16 DSV – TRO 7:1 (5:0). Steirercup: 27.08.13 TRO – DSV 6:2 (3:2), 28.08.12 TRO – DSV n.V.4:1 (0:0,0:0), 08.08.11 TRO – DSV 1:3 (0:3).

2012 war Bernhard Rinner mit 19 Jahren Kapitän des Steirercup-Teams – in der Verlängerung setzte sich damals Trofaiach durch!

Vorspiel und Autoverlosung:

Ab 13:15 beginnt ein Vorspiel, organisiert von Stadionsprecher Erwin Kollmann.  Dabei treffen DSV Legenden auf ein Omi´s Apfelstrudelteam. Die alljährliche DSV-Autoverlosung findet nach dem Derby gegen Trofaiach im Donawitzer Stadion statt. Mitmachen kann man mit der Eintrittskarte, die seit Wochen zu erwerben ist – auch beim Gösser Kirtag im DSV Zelt. Der Preis für die Eintrittskarte (= Berechtigung für die Autoverlosung) beträgt generell, ohne Ermäßigung, € 10,– Hauptpreis ist ein FORD FIESTA, daneben werden noch andere tolle Preise verlost. ACHTUNG: Verlost wird NUR unter allen ANWESENDEN Personen!

Alle Spiele der 11. Runde in der Landesliga:

FR, 06.10., 18:45. Lebring : Bruck, KSV Amateure : St. Anna, Fürstenfeld : Wildon, Pöllau : Voitsberg. SA, 07.10., 15:00. Bad Radkersburg : Gnas. 15:30. DSV Leoben : Trofaiach. 16:00. Heiligenkreuz : Liezen. 18:00. Mettersdorf : GAK.

Juniors-Spezial:

Beinahe zeitgleich, wie die Landesligamannschaft, muss unsere KM II beim Tabellenzweiten Niklasdorf antreten. Nach dem klaren 3:0-Sieg gegen Breitenau passt das Selbstvertrauen wieder, mit breiter Brust will man beim Nachbarn zumindest ungeschlagen bleiben. Man wird sehen, wer im Gebietsligaderby bei den Juniors aufgrund einer Nominierung in der KM I fehlen wird – gesperrt ist zumindest niemand. Anpfiff in Niklasdorf am SA um 15:00 Uhr – das nächste Heimspiel im Donawitzer Stadion findet am SA 14.10., 16:00 Uhr gegen Gußwerk statt.

Alle DSV Spiele an diesem Wochenende:

 SA 07.10., 10:30. U 16. DSV Leoben : Team Five Pernegg. Stadion Donawitz.

SA 07.10., 15:00. Gebietsliga. Niklasdorf : DSV Juniors, Sportplatz Niklasdorf.

SA 07.10., 15:30. U 14. SG Thörl/Turnau : DSV Leoben, Sportplatz Turnau.

SA 07.10, 15:30. Landesliga. DSV Leoben : FC Trofaiach. stadion Donawitz.

SO 08.10., 10:30. U 12. DSV Leoben : SV Hinterberg. Stadion Donawitz.

U 7 Spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook