GEBIETSLIGA: DSV Juniors müssen sich in Mautern geschlagen geben!

GEBIETSLIGA MÜRZ, 5. Runde, SA 16.09.17, 16:00, Fichtenstadion Mautern, 100. SV Union Mautern : DSV Juniors 2:1 (0:0). Torfolge: 1:0 Stenitzer (73.), 1:1 Djak (89.), 2:1 Feiel (90., Elfer). Schiedsrichter: Duschek.

Trotz vieler hochkarätiger Tormöglichkeiten, die die DSV Juniors rausspielen konnten, klappte es diesmal im Abschluss einfach nicht. Und wenn man die Chancen vorne nicht nützt, darf man nicht überrascht sein, wenn der Gegner mit ihren Mitteln – Robustheit und Effizienz – letztlich mit einem Sieg belohnt wird. Schade darum, das waren ganz klar drei vergeben Punkte – in Wahrheit hätte das Spiel bereits vor der Halbzeit zu unseren Gunsten entschieden sein müssen. Vor allem Patrik Kutlesa war oftmals im Zentrum des Geschehens, hatte er noch in der Woche zuvor drei Mal gegen Oberaich getroffen, so hatte er in Mautern die „Seuche am Fuß“ – seine beste Gelegenheit vergibt er, nachdem er alleine vor dem Tormann scheitert.

Seine gute Leistung blieb letztlich unbelohnt – Oliver Sencar!

Allgemein muss aber festgehalten werden, dass diesmal vielfach auf die Stärken – geordnetes Herausspielen, Gegner und Ball laufen lassen – verzichtet wurde, zu oft wurde mit hohen Bällen agiert. Diese kamen oftmals nicht an, Mautern konnte sich von der Umklammerung dadurch immer wieder befreien. Nach einer torlosen Halbzeit, wurde auch nach dem Seitenwechsel Druck ausgeübt, das Spiel klar beherrscht. Wieder fanden die Juniors mehrere Schussgelegenheiten vor, teils wurden diese fahrlässig vergeben, bei einem Kutlesa-Kopfball an die Querlatte war Pech dabei.

Und dann passiert es eben. Nach 73 Minuten reicht ein Schnitzer beim Herausspielen, dem Mauterner Angreifer Stenitzer fällt der Ball vor die Beine und er zieht ab. Eventuell noch leicht abgelenkt, senkt sich der Ball unter Tormann Ebner zum 1:0 ins Tor – völlig entgegen dem Spielverlauf, aber das passiert eben, wenn man bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht trotz der vielen Chancen für klare Verhältnisse gesorgt hat. Die Juniors geben aber nicht auf und scheinen eine Minute vor Spielende zumindest mit einem Punkt belohnt zu werden. Oliver Sencar, einer der besten Spieler am Platz, setzt zum Alleingang an – kann nicht gestoppt werden und behält die Übersicht. Neben ihm ist der eingewechselte Edeljoker Michael Djak besser postiert, er versenkt aus kurzer Distanz den Ball zum 1:1. Dritter Treffer im Dress der Juniors für Djak –  und das bei nur zwei kürzeren Einsätzen, der Killer hat wieder zugeschlagen!

Noch zwei Minuten zu spielen, vieles deutete auf das allererste Unentschieden überhaupt, seit Jürgen Kogler Trainer der Juniors ist, hin. Daraus wurde aber nichts. Feiel von Mautern kann nach dem Anstoß nicht gestoppt werden, sein Pass nach links an die Strafraumgrenze kommt an. Weder Pachner noch Hoffellner können den Ball wegbfördern, Horvat kommt auch dazu und dann liegt der Mauterner. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß, auf Gelbrot für Horvat und Feiel trifft vom Elferpunkt zum 2:1-Endstand! Ein klassischer Selbstfaller der Juniors. Als das Team mit klarem Chancenplus zu verlieren, ist natürlich bitter, der Grund für diese Niederlage liegt aber auf der Hand. Durchatmen, abschütteln, weiter geht es am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel in St. Marein/Lorenzen – und da bitte das Zielwasser nicht vergessen!

Zuviele vergeben Chancen – nächstes Mal bitte wieder treffen!

Die Fotos stammen vom leider verletzten Heiko Holzer. Der Neuzugang bei den DSV Juniors ist mit einer eingerissenen Sehne zwar wochenlang ausser Gefecht, ist aber dennoch bei seiner Mannschaft immer dabei – diesmal unterstützte er die Jungs als Fotoreporter! Danke und gute Besserung!

Links: StFV, Mautern

Die DSV Juniors spielten mit: Ebner, Asil (46. Horvat, GR 90+1), Pachner (G), Kutlesa P. (70. Djak, T), Sencar, Briza, Machacek (G, 83. Schweighart), Makotschnig J., Hoffellner, Makotschnig L., Kutlesa K. (G). Ersatz: Mock, Stocker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook