Heiligenkreuz zu Hause – gelingt da der zweite Sieg?

Lndesliga, 8. Runde, FR 15.09.17, 19:00 Uhr Sadion Donawitz. DSV Leoben : TUS Heiligenkreuz am Waasen. Schiedsrichterteam Gruppe West, Can Cetin (Graz), Michael Spörk (Hitzendorf), Mag. Roman Deutsch.

Die Enttäuschung nach dem Gegentor in der Schlussminute von Pöllau war riesengroß. Die drei Punkte hätten der Mannschaft richtig gut getan, das war eine leichtfertig, vergebene Chance, um schneller ans Mittelfeld heranzukommen. Aber so ist Fußball. Von Chancenplus mit einigen richtigen hochklassigen Mölichkeiten und überlegenem Spiel (zumindest vor der Halbzeit), kann man sich nichts kaufen, wenn es am Ende nur 1:1 steht. Es waren in Pöllau jedenfalls nur (allerdings entscheidende!) Kleinigkeiten, die den Sieg verhindert haben. Da ein Schritt zu spät, dort fehlende Entschlossenheit im Abschluss. Wenn man die Cancen zu Beginn des Spieles nicht besser nützt und dann ewig lange knapp mit 1:0 auswärts führt, wird der Gegner klarerweise besser und mutiger – und wenn dann das zweite Tor nicht gelingt, passiert es eben irgendwann.

Im letzten Duell gegeneinander gab es das späte 1:1 für den DSV – Torschütze damals Tim Heinemann!

Aus Donawitzer Sicht stellt sich die Frage: Können die guten Chancen, die in den letzten beiden Sielen, lobenswerter Weise in großer Anzahl herausgearbeitet wurden, öfter, als zuletzt, verwandelt werden? Wir sind leider immer für ein Gegentor anfällig, daher ist es notwendig, vorne konsequener zu agieren – dann passiert nicht so etwas, wie in Pöllau! Das Spiel wurde intern analysiert, aufgearbeitet und abgehakt – man konzentriert sich aber natürlich längst auf den nächsten Gegner und der heisst Heiligenkreuz.

Die Aufgabe ist schwer, aber machbar. Schwer deshalb, weil uns Heiligenkreuz – mit 10 Punkten am neunten Tabellenplatz – schon mehrfach, auch in Donawitz, ein Haxl gestellt hat, und machbar, weil auch Heiligenkreuz zur Zeit nicht den erfogreichsten Lauf zu bieten hat (vier Niederlagen in den letzten sechs Spielen inkl. Steirercup). Die von Trainer David Preiss betreute Mannschaft ist sensationell mit einem 4:1 gegen Mettersdorf und einem 2:0 gegen Lebring in diese Meistershaft gestartet. Danach aber folgten eine klare Niederlage in Bad Radkersburg (0:4), das Aus im Steirercup (zu Hause gegen Wildon 1:2) und ein mageres 2:2 gegen die KSV Amateure. Nach einem knappen 4:3 in Pöllau, setzte es zuletzt zwei Niederlagen, am vergangenen Wochenende ein klares 1:4 zu Hause gegen Fürstenfeld (davor 0:1 beim GAK). Insgesamt 15 Gegentore in sieben Spielen – nur Pöllau und Trofaiach haben mehr Tore kassiert!

1:0 Heimsieg im letzten Heimspiel – Torschütze damals: Mario Giermair!

Das heisst, diese Mannschaft ist zu knacken. Wenn man vor heimischem Publikum seine Hausaufgaben zu 100% erledigt – Einsatz, Herz und Wille sind Voraussetzung, etwas mehr Nachdruck und Entschlossenheit vor dem Tor (hinten und vorne) sind das nötige Extra – wird man Heiligenkreuz besiegen können! Hört sich eigenlich ganz einfach an…

„Wir werden sehen, wer am Freitag fit ist, Spieler, die nur 80-90% geben könnnen, werden nicht dabei sein. Da ist erstens die Verletzungsgefahr viel zu groß und zweitens bringt es der Mannschaft nichts, wenn man nicht alles geben kann!“, hat Jürgen Auffinger Sorgen um einige angeschlagene Spieler. „Bei Heiligenkreuz läuft es nicht so, wie sie sich das vorgestellt haben, die haben im Sommer einen neuen Trainer geholt, da ist es normal, dass es nicht sofort nach Wunsch läuft. Ich erwarte sie dennoch am Saisonende unter den Top 6 der Liga, mit Jury haben sie einen guten Stürmer geholt, dazu noch einen Mohsenzada – die haben schon eine gute Offensive. Ich will aber, dass meine Mannschaft zu Hause so auftritt, dass jeder Gegner geschlagen werden kann. Unser Ziel lautet daher, egal wer spielt, wir wollen drei Punkte!“

Tore und Karten:

Heiligenkreuz (13:15): Paul Jury, im Sommer von Wildon gekommen, ist der erfolgreichste Torschütze. Der Mann mit der Nummer 18 hat bereits sechs Mal getroffen. Dahinter liegen Johannes Driesner (2) und fünf Spieler, die einmal getroffen haben. DSV Leoben (10:13): Die Nummer 1 im Verein ist nach seinem Treffer in Pöllau nun Martin Petkov alleine – er hält bei vier Saisontoren. Dahinter folgen Mario Giermair (3), Lukas Tomic (2) und Matthias Pagger (1). Gesperrt ist bei beiden Mannschaften niemand. Beim DSV Leoben ist noch kein Spieler Gelbgefährdet, drei Mal Gelb sahen Meiton Kabashaj, Bernhard Rinner und Martin Petov.

Bilanz. In den direkten Duellen hat Heiligenkreuz die Nase vorne, von acht Spielen gab es zwei DSV-Siege, aber drei Niederlagen, dazu drei Mal ein Auswärtsremis. 02.0.17 HEI -DSV 1:1 (0:0), 28.10.16 DSV – HEI 1:0 (0:0), 23.04.16 HEI – DSV 0:0, 04.09.15 DSV – HEI 1:2 (1:1), 17.04.15 DSV – HEI 0:3 (0:2), 29.08.14 HEI – DSV 5:0 (3:0), 27.05.14 HEI – DSV 1:1 (0:0), 27.09.13 DSV – HEI 4:1 (1:0).

Die anderen Spiele der 8. Runde:

FR 15.09., 19:00. Liezen : Bad Radkersburg, Voitsberg : Lebring, Wildon : KSV Amateure. SA 16.09., 16:00. Trofaiach : Pöllau. 18:00. Bruck : Gnas. 18:30. GAK : Fürstenfeld. 19:00. St. Anna : Mettersdorf.

Alle DSV Spiele an diesem Wochenende:

FR 15.09.17, 19:00, Landesliga, DSV Leoben : Heiligenkreuz, Stadion Donawitz.

SA 16.09.17, 16:00, Gebietsliga, SV Mautern : DSV Junirs, Fichtenstadion Mautern.

SO 17.09.17, 11:15, U 14, SG Stanz : DSV Leoben, Teichstadion Stanz.

SO 17.09.17, 16:00, U 12, St. Stefan : DSV Leoben, Sportplatz St. Stefan.

U7 spielfrei, U 16 spielfrei – Testspiel der U 16 am Montag, 18.09.17, 18:00 in Frohnleiten (Ungersdorf) gg. Team Five.

Juniors Spezial!

Die DSV Juniors sind zweifellos das Team der Stunde in der Gebietsliga Mürz. Die letzten drei Spiele wurden allesamt gewonnen, das Torverhältnis dabei 12:4! Und die Jungs sind bissig, wollen noch mehr – auch beim Aufsteiger Mautern, wo es zu einem Wiedersehen mit dem Ex-Nachwuchscoach Erwin Karner kommt. Nach seiner Sperre ist Kevin Briza wieder mit dabei, ebenso die beiden Spieler, die es ins Team der Runde von Ligaportal geschafft haben: Patrik Kutlesa und Jan Makotschnig (Link Ligaportal). Also Daumen halten, vielleicht geht die Serie in Mautern weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook