GEBIETSLIGA: Dritter Sieg in Folge – die DSV Juniors schlagen Oberaich glatt mit 5:2 (1:1)!

GEBIETSLIGA MÜRZ, 4. Runde, SA 09.09.17, 15:30, Stadion Donawitz, 50. DSV Juniors : SV Oberaich 5:2 (1:1). Torfolge: 1:0 Kutlesa P. (38.), 1:1 Mitkovski (41.), 2:1 Kutlesa P. (52.), 3:1 Makotschnig J. (57.), 4:1 Makotschnig J. (61., Elfer), 5:1 Kutlesa P. (72.), 5:2 Strebinger (78.). Schiedsrichter Traintinger.

Drei Mal Patrik Kutlesa und zwei Mal Jan Makotschnig! Die beiden erzielen alle Juniors-Treffer beim klaren 5:2 (1:1)- Heimsieg gegen den SV Oberaich, Jan Makotschnig hält somit bei fünf Saisontreffern und ist damit zur Zeit der erfolgreichste Torschütze der Gebietsliga Mürz! In der ersten Spielhälfte war die Begegnung weitgehend ausgeglichen, beide Teams finden zu einigen guten Torszenen. In der 38. Minute gelingt Kutlesa nach Pass von Luca Makotschnig der Führungstreffer, nur kurze Zeit später nützt Oberaich die Gelegenheit zum Ausgleich. Nach der Pause sind die Juniors nicht mehr zu Bremsen: Nach einem indirekten Freistoß im Strafraum jubelt Kutlesa zum zweiten Mal, danach ist Jan Makotschnig an der Reihe. Zuerst verwertet er ein Zuspiel von Kutlesa zum 3:1, schließlich verwandelt er einen Elfmeter (Foul an Pachner) zum 4:1. Mit Patrik Kutlesas 5:1 haben die Donawitzer im zweiten Durchgang binnen 20 Minuten vier Tore erzielt, das 2:5 von Strebinger ist nur Ergebniskorrektur. Starke Leistung unserer Mannschaft, vor allem nach der Pause, die Juniors siegen zum dritten Mal in Folge und haben noch keine Lust diese Serie in nächster Zeit zu beenden!

Erster Streich: Patrik Kutlesas 1:0!

So schwer war es schon lange nicht mehr in den Juniorskader zu rutschen. Neben dem gesperrten Kevin Briza schafften es Heiko Machacek, Pascal Haider, und Daniel Stocker nicht einmal auf der Bank, der Doppeltorschütze von Mariazell, Michael Djak, musste die gesamte Spieldauer von genau dort zusehen, wie seine Kollegen, auch ohne seine Tore, gewinnen. Ein großer, starker Kader steht Trainer Jürgen Kogler zur Verfügung, jede Woche hat er die Qual der Wahl, jede Woche gibt es verständlicherweise enttäuschte Gesichter, wenn es eben nicht gereicht hat.

Die ersten Minuten gehören den Gästen. Ihnen gelingt es, im Gegensatz zu den Juniors, mit dem ersten Pfiff hellwach nach vorne zu spielen. Ein erster Schuss von Mitkovski geht am langen Eck vorbei, auch ein früher Freistoß von Kaiser bringt nichts ein. Zum Glück wachen die Juniors nach etwa fünf Minuten auf und beginnen mit der Arbeit, die diesmal von der Kampfmannschaft in Lederhose (danach war das Wiesenfest angesagt!) beobachtet wurde. Patrik Kutlesa kommt bei einem ungenauen Rückpass nur knapp zu spät, kurz darauf wird er bei einem schönen Lochpass von Sencar, regelkonform behindert. Ein gut angetragener Freistoß von Luca Makotschnig hoch ins Zentrum erreicht Horvat knapp nicht, den ersten Torschuss gibt Kutlesa (nach Asil-Vorarbeit) ab, der Oberaicher Tormann, der wie unserer Ebner heisst, wehrt in den Corner.

Die Strafraumszenen mehren sich, als Jan Makotschnig mit seinem Schussversuch knapp scheitert, liegt ein Juniors-Treffer irgendwie in der Luft. Doch nach einer halben Stunden können die Juniors froh sein, nicht in Rückstand geraten zu sein. Schaller marschiert über die rechte Seite nach vorne, sein Zuspiel erreicht Mitkovski, der nun auf unseren Ebner zuläuft. Der Oberaicher schiesst zu überhastet, der Ball landet knapp neben dem Tor. Auf der anderen Seite scheitert Horvat mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (Ecke wieder Luca Makotschnig), Jan Makotschnig umspielt etwas später (perfekter Sencar-Pass) den Tormann, wird aber von Stablhofer so weit abgedrängt, dass der Torschuss aus spitzem Winkel misslingt. Nach einem weiteren Schuss von Jan Makotschnig (aus der Drehung, weit drüber) fällt der verdiente Führungstreffer. Wieder ist es Luca Makotschnig, der von links die schöne Flanke vors Tor bringt, Patrik Kutlesa löst sich und ist vor dem Tormann zur Stelle, der Ball landet zum 1:0 im kurzen Eck.

Jan Makotschnig, zweifacher Torschütze, hält nun schon bei fünf Saisontreffern!

Die Führung hält aber nicht lange. Oberaich gelingt über Stablhofer ein erfolgreicher Spielzug, plötzlich ist Mitkovski zur Stelle und es steht 1:1, nachdem Kevin Kutlesas Rettungsversuch scheitert. Nun ist die beste Oberaicher Phase, plötzlich haben die Gäste Chancen auf weitere Tore. Ein Weitschuss von Kaiser landet knapp daneben, nach einer Flanke von links ist wieder Mitkovski alleine vor Ebner, unser Tormann behält die Übersicht und rettet das 1:1 in die Pause. Gerechter Zwischenstand, beide Teams hatten in dem guten Gebietsliga-Derby ihre Chancen.

Nach dem Seitenwechsel steigern sich die Juniors. Ein erster Distanzschuss von Sencar landet rechts neben dem Tor, in der 51. Minute zappelt der Ball aber bereits im Netz. Nach einem Rückpass, den der Tormann mit der Hand aufnehmen muss, entscheidet der Schiedsrichter auf einen indirekten Freistoß im Strafraum. Patrik Kutlesa zimmert flach aufs Tor, der Ball wird abgefälscht und landet neben dem Tormann zum 2:1 hinter der Linie. Die Juniors haben noch lange nicht genug. Patrik Kutlesa setzt sich auf der rechten Seite schön durch, spielt ab zur Mitte auf Jan Makotschnig, der den Ball über die Stange zum 3:1 im Kasten unterbringt. Und so geht es weiter. Pachner setzt sich in seiner, ihm eigener, Manier auf der linken Seite durch, marschiert in den Strafraum und wird von Dengg zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zögert nicht und entscheidet sofort auf Strafstoß. Jan Makotschnig schiesst flach, links vom Schützen aus gesehen ins Eck , wieder ist der Ball, da wo er sein soll – es steht 4:1.

Die Juniors spielen mit dem Vorsprung natürlich befreit auf. Immer wieder gelingt es Gegner zu überspielen, eine Freude den Jungs zuzusehen. In der 72. Minute fällt der letzte Treffer der Juniors. Sencar setzt Luca Makotschnig auf der rechten Seite ein, der sieht in der Mitte Patrik Kutlesa, der wiederum keine Mühe hat den Ball zum 5:1 über die Linie zu befördern. Danach darf Luca Makotschnig (zwei Assists, starke Leistung) vom Platz, das Spiel ist zu diesem Zeitpunkt natürlich längst entschieden. Den frühen Schlusspunkt setzen die Gäste aus Oberaich in Minute 78. Sowohl Tormann Ebner als auch Mock können einen Ball nicht wegbefördern, der landet schließlich bei Strebinger, dem das 2:5 gelingt. Dabei bleibt es, da sich Jan Makotschnig bei einem Stanglpass von Kutlesa gnädig zeigt (er schiesst aus kurzer Distanz den Tormann an). Gratulation an Mannschaft und Trainer – Dritter Sieg im vierten Spiel, dabei schon 13 Tore erzielt, die Juniors befinden sich ganz klar auf der Überholspur! In dieser Tonart darf es in den nächsten beiden Auswärtsspielen (Mautern, SA 16.09., 16 Uhr und St. Marein-Lorenzen, SA 23.9., 16 Uhr) ruhig weitergehen…

Gute Leistung – Luca Makotschnig darf raus, Philip Schweighart darf rein!

Links: StFV, Oberaich

Die DSV Juniors spielten mit: Ebner, Moritz, Asil, Pachner, Kutlesa P. (T,T,T 85. Rogatsch), Sencar (G), Makotschnig J. (T,T), Hoffellner, Makotschnig L. (72. Schweighart), Horvat, Kutlesa K. (52. Mock). Ersatz: Blößl, Djak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook