Die ersten Neuzugänge sind fixiert!

Das Transferfenster in der Sommerübertrittszeit ist bis zum 17. Juli 23:59 Uhr geöffnet und der DSV Leoben kann die ersten drei neuen Spieler bekannt geben. Zwei der drei Spieler waren bereits beim DSV Leoben, einer ist erstmals in Donawitz gelandet. In den nächsten Wochen wird noch ordentlich verhandelt, mit weiteren Transfers darf also noch gerechnet werden.

Admir Peckovic

 

Nachdem sowohl Manuel Reinwald als auch Alexander Tiesenhausen nicht mehr zur Verfügung stehen, wurde der DSV Leoben mit Admir Peckovic als neuen Tormann neben Markus Nömayer fündig. Der bosnische Staatsbürger, geboren am 04.07.1994 in Bruck/Mur, ist 179cm groß und spielte zuletzt 22x in Irdning in der Oberliga Nord. Davor war er in Kindberg in der Landesliga 13x im Einsatz, unter anderem auch beim schlimmsten Debakel, dem 0:7 gegen den DSV Leoben. Frühere Stationen SC Bruck, Rapid Kapfenberg und das NWM Kapfenberg.

Admir Peckovic am 23.10.2015 beim Spiel SV Kindberg gegen den DSV Leoben!

Matthias Pagger

Er ist wieder hier, in seinem Revier: Matthias Pagger der starke Linksfuß kehrt nach einem Jahr in Gleisdorf zurück nach Donawitz! Bei seinem ersten Engagement für den DSV Leoben zwischen 2013 und 2016 brachte es der am 5.1.1996 geborene Mittelfeldspieler auf immerhin 45 Einsätze, bei denen er sechs Mal ins Schwarze traf. Der wichtigste Treffer seiner Karriere darf nicht unerwähnt bleiben: Pagger erzielte das so immens wichtige Tor beim 1:0-Auswärtssieg in Zeltweg, das zum Klassenerhalt 2015/16 reichte! In Gleisdorf spielte er in der Regionalliga Mitte insgesamt 12x, er kam oftmals nur zu unbefriedigenden Kurzeinsätzen, das wird sich in Donawitz sicherlich ändern!

DSV Link: Matthias Pagger

Matthias Pagger nach seinem 1:0 in Zeltweg!

Patrik Kutlesa

Bis zum Jahreswechsel 2012/13 spielte Patrik Kutlesa bei den DSV Juniors, danach wanderte er weiter zum SC Bruck, zum FC Gratkorn und zuletzt zum LUV Graz. Beim LUV Graz spielte er an der Seite vom Ex-DSVler Abu Kanneh 20x und erzielte dabei zwei Tore. Zwischenzeitlich war Patrik Kutlesa als Nachwuchs-Schiedsrichter tätig. Der am 24.3. 1994 geborene Mittelfeldspieler war bei allen Nachwuchsmannschaften ab 2002 für den DSV im Einsatz, mit seiner Rückkehr zum DSV  komplettiert er das „Kutlesa-Quartett“: Der Vater Vlado ist Trainer der U 13, die Brüder Kevin (KM I und Juniors) und Tin (U 7) sind auch beim DSV mit viel Herzblut dabei!

Hat die Pfeife an den Nagel gehängt: Statt Schiedsrichter ist er wieder Kicker!

HERZLICH Willkommen allen neuen Spielern beim DSV Leoben!

Kurzüberblick:

Neu beim DSV Leoben sind:

Patrik KUTLESA

Matthias PAGGER

Admir PECKOVIC

Den DSV Leoben verlassen haben:

Oliver WOHLMUTH (SC Bruck)

Gergely FÜZFA (nach Ungarn)

Markus BRIZA (Karriere beendet)

Alexander TIESENHAUSEN (FC Gratkorn)

Manuel REINWALD (?)

Andreas GLIGOR (?)

Philipp GRASSER (FC Zeltweg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook