Bereits am Dienstag geht es weiter: Der DSV Leoben fährt nach Fürstenfeld!

Landesliga, 26. Runde, Dienstag 16.05.17, 19:00 Uhr, Rudolf Gutmann Stadion. SC Fürstenfeld : DSV Leoben. Schiedsrichterteam (Gruppe west): Spörk Michael, Insupp Harald, Cetin Can.

Zuletzt gab es gegen Fürstenfeld nichts zu lachen: Das Heimspiel ging im Herbst mit 1:4 verloren!

Nach dem kräfteraubenden Spiel gegen Gnas, bei dem sich unsere Mannschaft mit einem 1:1-Unentschieden begnügen musste, gibt es nur eine kurze Erholungsphase. Bereits am Dienstag spielt der DSV Leoben das schwere Auswärtsspiel in Fürstenfeld, am Freitag ist dann der SV Lebring zu Gast in Donawitz. Die „englische Woche“ geht an die Substanz, dennoch stellt sich unsere Mannschaft optimistisch diesen Herausforderungen. Die Donawitzer sind jetzt seit vier Runden ohne vollen Erfolg, es wird sicherlich nicht einfach werden, diese sieglose Phase zu beenden. Beide Teams, der DSV und Fürstenfeld, können ohne Sorgen und daher befreit aufspielen. Sowohl für den sechstplatzierten DSV Leoben als auch für den Tabellenachten aus Fürstenfeld ist das Thema Auf- oder Abstieg erledigt, einem interessanten Duell (das dennoch ganz bestimmt keiner der beiden verlieren will!) steht nichts im Wege.

Im Frühjahr spielt der SC Fürstenfeld unterschiedlich erfolgreich: Tolle Siege, bittere Niederlagen – alles war schon dabei. Von den zehn Spielen konnten fünf gewonnen werden, bei einem Unentschieden wurden aber auch vier Spiele verloren. Das macht in Summe zwei Punkte weniger, als der DSV im Frühjahr erobern konnte – von den letzten vier Spielen gingen immerhin drei (in Mettersdorf 1:4, gegen Gnas zu Hause 0:1 und zuletzt in Lebring mit 0:2) verloren, nur das Spiel beim Nachzügler Frohnleiten wurde 3:1 gewonnen. In der Heimbilanz befindet sich Fürstenfeld auf dem 12. Zwischenrang: 5 Siege, 2 Unentschieden und 5 Heimniederlagen machen 17 Punkte. Der DSV ist auswärts mit fünf Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen mit 18 Punkten Siebter. Beim SC Fürstenfeld wurden die Weichen für das kommende Jahr (Quelle: Ligaportal) bereits gestellt. Trainer Wolfgang Waldl wird mit Saisonende vom Trainerduo Peter Hochleitner und Sascha Stocker abgelöst.

In der vergangenen saison gab es den höchsten Sieg: 5:1 wurde das Heimspiel vor ungefähr einem Jahr gewonnen!

Die direkten Begegnungen: Im Herbst gab es gegen Fürstenfeld eine empfindliche 1:4-Heimniederlage, insgesamt konnten vier der sieben Begegnungen gewonnen werden, drei mal siegte Fürstenfeld. 08.10.16 DSV – FÜR 1:4 (1:3), 08.04.16 DSV – FÜR 5:1 (3:1), 23.08.15 FÜR – DSV 1:2 (1:2), 27.03.15 FÜR – DSV 2:0 (2:0), 16.08.14 DSV – FÜR 3:1 (2:0), 18.04.14 FÜR – DSV 2:0 (0:0), 30.08.13 DSV – FÜR 3:1 (1:1).

Gesperrt ist beim DSV Leoben nach der fünften Gelben Karte (in der Gebietsliga geholt, aber auch in der Landesliga gesperrt) Kevin Kutlesa. Aufpassen müssen Florian Gruber, Tim Heinemann, Alexander Hofer, Alexander Maier und Bernhard Rinner. Bei Fürstenfeld ist Michael Goger nach der fünften Gelben Karte gesperrt.

Torschützen: Fürstenfeld (45:41) – der Topscorer ist mit der Nummer 9 Domagoj Beslic, der in 24 Spielen 20 Tore erzielte, sieben davon im Frühjahr. Dahinter folgen Andreas Glaser (6), Michael Goger (4) und Bastian Jedliczka mit drei Toren.

DSV (45:39) Mario Giermair mit 11 Toren, dahinter folgt Kapitän Martin Petkov mit sechs Toren. Weiters: Bernhard Rinner (5), Markus Briza (4), Matthias Waldhuber, Christoph Hubmann, Oliver Wohlmuth (je 3), Gergely Füzfa, Tim Heinemann und Andi Gligor (2 Tore) sowie Jan Makotschnig und Florian Gruber mit einem Tor (dazu zwei Eigentore).

Team der Runde 25: Ligaportal hat wieder gewählt, ein Donawitzer hat es geschafft in den Kreis der besten der Runde aufgenommen zu werden – bereits zum dritten Mal in dieser Saison ist es Bernhard Rinner – Gratulation!

Ein Bild vom letzten Spiel in Fürstenfeld: Der DSV siegte durch zwei Petkov-Tore mit 2:1!

Landesliga 26. Runde, alle Dienstag, 19:00 Uhr:

Zeltweg : Liezen, Wildon : Bad Gleichenberg, Mettersdorf : KSV Amateure, Voitsberg : Bruck, Frohnleiten : Lebring, St. Anna : Pöllau, Gnas : Heiligenkreuz.

Vorschau Ligaportal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook