Vorletzter Test in Rottenmann siegreich beendet: Der DSV siegt mit 2:0 (1:0)!

Achtes Testspiel, FR 24.02.17, 19:00 Rottenmann Kunstrasen. SV Rottenmann : DSV Leoben 0:2 (0:1). Torfolge: 0:1 Briza (37.), 0:2 Giermair (56.). Schiedsrichterteam: Mag. Haiger, Fröis.

Kommt immer besser in Schwung: Neuerwerbung Matthias Waldhuber!

Im ersten Auswärtsspiel der Wintervorbereitung, genau zwei Wochen vor Meisterschaftsauftakt, liefern die Donawitzer in Rottenmann ein ansprechendes Testspiel ab. Die Phasen, in denen sich Rottenmann befreien konnte und selbst in Tornähe kam, waren überschaubar kurz und es entstanden Dank einer organisierten Abwehr (in der Tormann Tiesenhausen gut mitspielte) nie wirklich gefährliche Torszenen. Anders auf der Gegenseite. Bereits nach fünf Minuten hätte es 1:0 für den DSV Leoben stehen müssen, doch Heinemann (ansonst sehr aktiv) vergibt freistehend aus kürzester Distanz! In dieser Tonart, wenn gleich nicht immer so zwingend, geht es weiter. Schuss Hubmann (knapp drüber) und  zwei Schüsse Füzfa (beide zu zentral) fallen in die Kategorie, warum nicht einmal probieren – bei Waldhubers Versuch ist nach 18 Minuten etwas Pech dabei: Sein guter Schuss von der rechten Seite klatscht von der Stange zurück. Ehe der DSV noch vor der Pause in Führung geht, vergeben Giermair (Freistoß) und Waldhuber (spitzer Winkel) zwei weitere Möglichkeiten. Das 0:1 fällt nach einem Eckball von Hubmann, Briza ist plötzlich frei und versenkt den Ball zum längst fälligen Führungstreffer.

In der zweiten Spielhälfte ist das Tempo nicht mehr ganz so hoch, Rottenmann stellt sich nun besser auf das Spiel unserer Mannschaft ein. Dennoch gelingt den Donawitzern durch eine schöne Aktion der zweite Treffer: Hofer spielt rechts auf Waldhuber, der den Ball wieder zurück auf Hofer bringt – der verlagert exakt auf die andere Seite, wo Giermair über den herauslaufenden Tormann den Ball zum 0:2 in die Maschen setzt. Danach wird ein Giermair-Schuss geblockt, ein Gligor-Schuss streift am langen Eck vorbei und Briza (nach schönem Kutlesa-Zuspiel) scheitert knapp. Ein letzter Briza-Schuss, der am langen Eck vorbeipfeift und eine Gelbe Karte für Kutlesa (Foul an der Strafraumgrenze) und das Aufbauspiel wird vom Schiedsrichter beendet – der DSV Leoben siegt verdient mit 2:0.

Zweikampfstark und Vorbereiter zum 2:0: Alexander Hofer!

Die Feinabstimmung geht in die finale Phase, vieles funktioniert schon recht passabel, Kleinigkeiten können und müssen bis zum Meisterschaftsauftakt noch verbessert werden. Alles in allem stimmt die Richtung – das letzte Testspiel führt den DSV Leoben kommendes Wochenende nach Groß-St.Florian, das Spiel beginnt am SA 04.03. um 14:00 Uhr.

Link: StFV

Der DSV Leoben spielte mit Tiesenhausen, Füzfa (60. Jankov), Rinner (46. Kutlesa), Hubmann, Heinemann, Schranz (46. Gligor), Hofer, Giermair (T), Waldhuber (58. Makotschnig), Maier, Briza (T). Nicht dabei waren Gruber und Petkov.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook