Letztes Heimspiel: Der DSV Leoben empfängt Heiligenkreuz am Waasen!

Landesliga, 14. Runde, FR 28.10.16, 19:00 Stadion Donawitz. DSV Leoben : TUS Heiligenkreuz. Schiedsrichterteam (Ost): Thomas Gremsl (Bruck a.d. Lafnitz), Michael Steindl (Judendorf), Edin Kudic (Graz).

Das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2016 steht für den DSV Leoben bevor, der Gegner heisst Heiligenkreuz am Waasen. In diesem Jahr sahen die Zuseher in Donawitz bisher 15 Spiele, davon wurden sieben gewonnen, fünf Mal endete das Spiel Unentschieden, drei Mal konnte das Gästeteam die drei Punkte mitnehmen. Bis zum nächsten Heimspiel dauert es noch 140 Tage, nützen Sie also die letzte Möglichkeit unserer Mannschaft zu Hause vor der langen Winterpause bei ihrere Arbeit zu zuschauen.

Nach dem hart erkämpften, für das Selbstvertrauen immens wichtigen, 3:1-Sieg in der vergangenen Runde gegen Frohnleiten ist naturgemäß wieder etwas Ruhe eingekehrt. Man weiß wieder, wie es sich anfühlt zu gewinnen, mit viel Aufwand und etwas Glück konnte der Negativlauf der vergangenen Wochen gestoppt werden. Natürlich war dabei längst nicht Alles so, wie man es sich wünschte, doch wichtig war in dem Spiel ausschließlich der Sieg. Der erste Schritt ist getan, ein weiterer gegen Heiligenkreuz soll nun folgen. Sicherlich, der Gegner am Freitag ist stärker einzuschätzen als Frohnleiten, dennoch darf man den Donawitzern auch gegen die Südsteirer durchaus eine weitere Leistungssteigerung zutrauen. Will der DSV Leoben gleich viele Punkte machen, wie im vergangenen Herbst (22), dann fehlen noch vier Punkte aus den letzten beiden Spielen – sicherlich nicht gänzlich unrealistisch – Voraussetzung dafür ist aber ein Punktegewinn gegen Heiligenkreuz.

Zuletzt gab es eine Nullnummer im Frühling in Heiligenkreuz!

„Alle Spieler sind soweit fit, alle haben in dieser Woche gut trainiert, auch im taktischen Bereich. Natürlich war der Sieg gegen Frohnleiten sehr wichtig, wir wissen aber auch, dass wir uns spielerisch noch steigern müssen. Man hat bei jedem die Verunsicherung gemerkt, der Sieg ist daher wie eine Befreiung, da ist uns schon ein Stein vom Herzen gefallen!“, meint DSV Coach Jürgen Auffinger, “ Heiligenkreuz hat einen starken Kader, ich weiss auch nicht warum sie in den letzten Spielen etwas zurück gefallen sind. Nachteil ist es sicher keiner für uns, dass sie am Mittwoch über 120 Minuten spielen mussten, wie auch immer, ich will am Freitag unbedingt einen Sieg!“

Heiligenkreuz ist sensationell in diese Herbstsaison gestartet. Nach fünf Runden mit fünf Siegen lagen die Südsteirer aus dem Stiefingtal sogar an der Tabellenspitze. Danach riss der Faden etwas. In den letzten sechs Runden konnte die von Trainer Gerhard Vidovic betreute Mannschaft nur einmal (4:1 gegen Gnas) gewinnen und nur einmal – am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen Lebring – Unentschieden spielen: Vier Spiele allerdings wurden verloren, das macht mit 22 Punkten insgesamt den aktuell sechsten Tabellenplatz aus. Von den sechs Auswärtsspielen gab es zwei Siege gleich zu Beginn (Bruck, Liezen) , die letzten vier Spiele in Serie gingen aber allesamt verloren (zuletzt 1:3 in Fürstenfeld). Im Gegensatz zum DSV Leoben spielte Heiligenkreuz in der 5. Runde des Steirercups in dieser Woche am Mittwoch noch mit. Nach dem 1:3 nach Verlängerung beim GAK ist aber nun ebenfalls Schluss, man darf gespannt sein, ob eine gewisse Müdigkeit nach den Cupstrapazen zwei Tage danach in Donawitz zu bemerken sein wird.

Die direkten Duelle: In den direkten Duellen hat Heiligenkreuz die Nase vorne, von sechs Spielen gab es drei DSV-Niederlagen, dazu gab es zwei Mal ein Auswärtsremis und einen klaren Heimsieg. 23.04.16 HEI – DSV 0:0, 04.09.15 DSV – HEI 1:2 (1:1), 17.04.15 DSV – HEI 0:3 (0:2), 29.08.14 HEI – DSV 5:0 (3:0), 27.05.14 HEI – DSV 1:1 (0:0), 27.09.13 DSV – HEI 4:1 (1:0).

Gesperrt ist bei Heiligenkreuz nach seiner fünften Gelben Karte Jure Jevsenak, beim DSV dürfen alle spielen, aufpassen nach vier Gelben muss aber Christoph Hubmann.

Bislang einziger Sieg gegen Heiligenkreuz: Martin Petkov traf beim 4:1-Sieg im Jahr 2013!

Torschützen:
Heiligenkreuz (27:19). Ähnlich, wie beim DSV verteilen sich dei Tore auf viele verschiedene Schützen. Mit fünf Toren am erfolgreichsten traf bisher Gerhard Steinegger, mit vier Toren folgen Joao Gabriel da Silva (Brasilien), Carlos Junior Bolano Perdomo (Kolumbien) und Mohamed Sulaiman Mohsenzada. DSV Leoben (23:25): Mario Giermair (5 Tore), Christoph Hubmann, Markus Briza und Oliver Wohlmuth (je 3 Tore), Tim Heinemann, Andreas Gligor und Bernhard Rinner (je 2), Jan Makotschnig und Martin Petkov (je 1).

Die weiteren Spiele der 14. Runde:
FR 28.10., 19:00. Gnas : Pöllau, Mettersdorf : Liezen, Lebring : KSV Amateure.

SA 29.10., 15:30. Fürstenfeld : Bruck. 16:00. Frohnleiten : Zeltweg, Voitsberg : Bad Gleichenberg. 19:00 St. Anna : Wildon.

Alle DSV Spiele am Wochenende:

FR 28.10., 19:00 LL, Stadion Donawitz. DSV Leoben : Heiligenkreuz.

SA 29.10., 11:00 U 15, Stadion Donawitz. DSV Leoben : Sturm Graz.

SA 29.10., 14:00 Gebietsliga Mürz, Hönigsberg. Phönix Mürzzuschlag : DSV Juniors.

Nachtrag:  MI 02.11.., 17:30 U 15, Weiz. Weiz : DSV Leoben.


In der 15. und letzten Herbst-Runde muss der DSV Leoben nach Schirmitz – Spielbeginn gegen die KSV Amateure ist am SA 05.11. um 14:00 Uhr!

Der Zirkus ist im Stadion!

Bereits zum zweiten Mal steht ein Zirkuszelt im Stadiongelände. Diesmal ist es der „Classic Circus Berlin“, der seine Vorstellungen im Zelt am Trainingsplatz gibt. Das Zelt ist bereits aufgebaut, die Tiere sind schon beim „Rasen mähen“. Vorstellungen gibt es am DO 27.10. und FR 28.10 ab 17:00 Uhr, am SA 29.10. um 14:00 und 17:00 Uhr und am SO 30.10. ab 11:00 Uhr!

Für alle Besucher des Zirkusses am Freitag gilt: Bitte verwenden Sie an diesem Tag (nur am Freitag!) die Parkmöglichkeiten außerhalb des Stadiongeländes. Wir brauchen diese am Abend Spielbeginn 19:00 Uhr zu unserem Meisterschaftsspiel selbst! Am Donnerstag, Samstag und Sonntag können die Parkmöglichkeiten im Stadiongelände genützt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook