GEBIETSLIGA: Die Juniors sind zurück auf der Siegerstraße – Turnau wird mit 4:2 (1:0) nach Hause geschickt!

Gebietsliga Mürz, 5. Runde, SA 17.09.16, 16:00 Stadion Donawitz, 100, DSV Juniors – SV Turnau 4:2 (1:0). Torfolge: 1:0 Makotschnig (9.), 1:1 Schrittwieser (48.), 2:1 Jankov (59.), 2:2 Baumann (75.), 3:2 Danilet (79.), 4:2 Haller (90+.). Schiedsrichter Udo Hebesberger, Georg Wallner.

Nach zwei Niederlagen sind die Juniors wieder da! Gegen Turnau setzen sich die Juniors in einem knappen, umkämpften Spiel mit 4:2 (1:0) durch. Der erste Treffer durch Jan Makotschnig nach neun Minuten fällt unter das Motto: Alles kommt irgendwann zurück. Ausgerechnet im letzten Spiel in Turnau (0:0) wurde den Donawitzern in einer unübersichtlichen Szene ein Treffer nicht zugesprochen, diesmal war es genau umgekehrt. Der Schiedsrichter hätte weiter spielen lassen, doch der Assistent hat gesehen, dass der Ball vollständig über der Linie war und überzeugte seinen Schiedsrichter. Nach der Pause gleicht Schrittwieser per Kopf aus, ehe Jankov (reagiert nach einem Makotschnig-Lattenkracher am schnellsten) die neuerliche Führung herstellt. Doch wieder kann Turnau ausgleichen: Baumann hämmert einen Freistoß an Ebner vorbei zum 2:2. Danach sorgen die beiden eingewechselten Spieler mit sehenswerten Toren für die Entscheidung. Erst trifft Danilet per Kopf ins kurze Eck zum 3:2, schließlich besorgt Haller in der Nachspielzeit den 4:2 Endstand. Die Zuseher sahen sicherlich kein hochklassiges, dafür aber intensives, zweikampfbetontes Spiel, in dem die Juniors den Sieg mehr wollten und daher verdient die drei Punkte in Donawitz behielten!

Der gewohnt starke Rückhalt seiner Mannschaft: Tormann Markus Ebner!

Die Juniors, die ohne Sirbic, Gruber, Lammer, Möstl und Grasser antreten mussten, brauchten einige Minuten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Mit der ersten Chance gehen sie dann aber gleich in Führung. Eckball von rechts durch Jankov, der Ball kommt gut zur Mitte, dort steigt Makotschnig hoch und trifft per Kopf einen Abwehrspieler. Von dem Spieler wird der Ball über die Linie abgelenkt, unmittelbar danach wird der Ball von Oberer aus dem Tor gedroschen. Der Schiedsrichter hätte, da er es von seiner Position aus nicht genau gesehen hatte, weiter spielen lassen, doch zum Glück war ihm diesmal ein Assistent zur Unterstützung eingeteilt. Der steht goldrichtig und erkennt auf Tor, der Schiedsrichter schliesst sich seiner Meinung an und es steht 1:0!

Auch nach dem Führungstor tun sich beide Teams vorerst schwer, konkrete Torchancen zu kreieren. Ein Schüsschen hier (Trub, kein Problem für Ebner), ein Schuss von Jankov nach Pass von Sencar (deutlich drüber) da. Die Donawitzer Abwehr ist gut formiert und erweist sich bei hohen Bällen recht robust (Kutlesa blockt mit dem Rücken, Machacek gewinnt ein wichtiges Kopfballduell), Turnau verzettelt sich allgemein zu viel in durchschaubaren Einzelaktionen – damit sind die Juniors nicht zu knacken.

Ließ auf seiner Seite nicht viel durch: Der 17-jährige Marian Mock kann zufrieden sein!

Gegen Ende der ersten Halbzeit steigern beide Teams das Tempo. Turnau kommt durch einen guten Weitschuss von Wenzel (Ball streift knapp am rechten Kreuzeck vorbei) dem Ausgleich nahe, der gleiche Spieler kann aus einem guten Zuspiel kurz darauf wieder kein Kapital schlagen: Hoffellner rutscht im entscheidenden Moment erfolgreich dem Angreifer entgegen, statt eines Schusses wird es ein Rückpass. Die Juniors wiederum hätten wiederum durch Makotschnig noch beinahe erhöht. Makotschnig wird mit einem langen Pass Richtung Tormann geschickt, der sich aber in dieser 1:1- Situation durchsetzt.

Nach dem Seitenwechsel ist Turnau sofort aktiv. Einen gut angetragenen Freistoß von Baumann kann Ebner mit einer tollen Parade aus dem Kasten holen, beim darauffolgenden Eckball passiert aber der Ausgleich. Fritz zirkelt zur Mitte, Schrittwieser setzt sich in der Mitte durch und stellt per Kopf auf 1:1.

Das Spiel steht nun zum ersten mal auf der Kippe, doch die Juniors können zum zweiten Mal in Führung gehen. Makotschnig nimmt sich ein Herz und knallt aus 22 Metern einfach einmal drauf – von der Latte springt der Ball zurück aufs Feld. Jankov macht, was ein Stürmer halt so macht, er läuft durch und wird belohnt. Der Ball springt ihm vor die Beine, kein Problem für ihn auf 2:1 zu stellen. Danach tauscht Trainer Manfred Unger seine beiden Wechselspieler Haller und Danilet ein – für beide wird sich das lange Warten auf ihre Einsätze noch lohnen.

Wieder kann Turnau ausgleichen. Nachdem ein Foulspiel eher an (statt von) Makotschnig passiert, deutet der Schiri auf Freistoß für Turnau. Baumanns zweiter Versuch ist erfolgreicher, an Mauer und Ebner vorbei passt der Ball zum 2:2 ins lange Eck. Die Juniors wollen sich mit dem Punkt aber nicht zufrieden geben und starten die Schlussoffensive. Ein Haider- Kracher landet erneut an der Querlatte, diesmal ist leider keiner der Juniors zur Stelle um Kapital zu schlagen.

Die zwei späteren Torschützen machen sich bereit: Patrick Haller und Gabriel Danilet!

Dennoch werden die Juniors kurz darauf belohnt. Machacek zirkelt den Eckball zur Mitte, an der ersten Stange setzt sich Danilet per Kopf durch, der Ball passt perfekt zum 3:2 ins kurze Eck. Turnau wirft natürlich nun alles nach vorne, doch Ebner lässt sich kein weiteres Mal bezwingen. Nach einigen hochkarätigen Chancen (Wenzel und Baumann scheitern an unserem Goalie), fällt auf der anderen Seite die endgültige Entscheidung. Ein kurz abgespielter Freistoß von Jankov auf Haller, der richtet sich knapp außerhalb des Strafraumes den Ball zurecht und zieht ab. In hohem Bogen landet der Ball unhaltbar und wunderschön im Kreuzeck, der 15jährige erzielt in seinem erst dritten Juniors-Spiel seinen ersten Treffer und sorgt mit dem 4:2 für den endstand.

Gratulation an Trainer und Mannschaft. Es war ein Kampfspiel, bei dem sich die Juniors nicht versteckten, im Gegenteil, ein robuster Gegner wurde im Finish niedergerungen und damit auch verdient besiegt! Mit drei Siegen in fünf Runden liegen die Juniors im Plan, nächste Woche kommt es schon zum nächsten Heimspiel – der Tabellenführer aus Tragöß kommt nach Donawitz, Spielbeginn SA 24.09. ist 17:00 Uhr!

Letztlich setzten sich die Juniors gegen Turnau mit 4:2 durch!

Links: Ligaportal mit Video, StFV, Turnau

Der DSV Leoben spielte mit: Ebner, Haider, Mock (60. Haller, T), Jankov (T,G), Sencar, Machacek, Schnabl (60. Danilet, T), Makotschnig (T), Hoffellner, Horvat (G), Kutlesa. Ersatz: Unger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook