GEBIETSLIGA: Es ist passiert – im 14. Spiel des Jahres, die erste Juniors- Niederlage!

GEBIETSLIGA MÜRZ, 3. Runde, SO 04.09.16, 16:00 Stadion Donawitz, 90. DSV Juniors : SC Gußwerk 1:2 (1:0). Torfolge: 1:0 Jankov (10.), 1:1 Lovecky (57.), 1:2 Prumetz (59.). Schiedsrichter Vonic.

Ja, Gußwerk war der erwartet schwere Gegner, dennoch – diese Niederlage war nicht zwingend notwendig. Die DSV Juniors haben vor der Pause in dem chancenreichen Spiel die Nase vorne, David Jankov erzielt nach zehn Minuten den Führungstreffer. Beide Teams haben mehrmals die Möglichkeit, weitere Tore zu erzielen, doch die Schussgenauigkeit ließ das nicht zu. Für den DSV vergeben Makotschnig und Sencar – beide alleine vor dem Tormann, bei Schüssen von Reiter und Prumetz haben hingegen die Juniors Glück. Nach der Pause pfeift der Schiedsrichter eine Abseitsposition gegen Petkov (er konnte nach langer Pause erstmals wieder eine Stunde durchspielen!), der Ball wäre zum 2:0 im Tor gelandet, auf der anderen Seite fällt dann die Entscheidung: Innerhalb von nur zwei Minuten dreht Gußwerk Dank eines Lovecky-Kopfballtores und eines Treffers durch Prumetz das Spiel. Die Donawitzer können in der hektischen Schlussphase nicht mehr zulegen und verlieren das erste Spiel im Jahr 2016! Die Leistung der Juniors war ansprechend, Gußwerk war an diesem Nachmittag aber einfach effizienter!

Vor der Pause einige gute Möglichkeiten: Jan Makotschnig!

Seit dem 13. Mai war der DSV Leoben Kapitän zum Zuschauen verurteilt, in diesem Juniors Spiel durfte er endlich wieder spielen: Martin Petkovs Arbeitstag dauerte nach dreieinhalb Monaten Zwangspause immerhin eine Stunde, er hat mit seinem Einsatz eine wichtige Stufe auf dem Weg zurück geschafft!

Die Juniors und Gußwerk investieren sehr viel in dieses Spiel, beide Teams suchen den kurzen Weg vor das gegnerische Tor. Erstmals tauchen die Juniors über Makotschnig gefährlich von der rechten Seite an der Strafraumgrenze auf, weder Kutlesa noch Jankov können mit dem Zuspiel etwas anfangen, beide versäumen den Zeitpunkt um zu schiessen. Auf der anderen Seite muss Tormann Oberforcher per Faustabwehr eingreifen auch Hoffellner ist per Kopf mehrmals der Turm in der Brandung und kann vor Angreifern klären! Nach zehn Minuten scheint auch dieser Juniors-Nachmittag in die richtige Richtung zu laufen. Makotschnig bedient Jankov ideal, trotz Gußwerker Proteste wegen einer angeblichen Abseitssituation, zählt der Treffer des Stürmers – sein Schuss ins lange Eck war nicht zu halten, die Juniors führen 1:0!

Das Spiel bleibt abwechslungsreich: Schüsse von den Gußwerkern Reiter, Prumetz (zwei Mal, einmal berührt der Ball die Stange) sowie einem Kopfball von Lovecky und einem Freistoß von Nincz – alles gute Tormöglichkeiten, haben auch die Juniors einiges entgegen zu setzen. Makotschnig hat bei einem Kopfball zu wenig Druck und Richtung, in der 29. Minute kommt der Zuckerpass von Petkov und wieder ist es Makotschnig, der davon zieht. Leider springt ihm im entscheidenden Moment der Ball weg, Tormann Sumny kann die 1:1-Situation lösen. Ein weiterer Schussversuch von Makotschnig (zu zentral) bringt eben so wenig ein, wie die wohl größte Chnace der Donawitzer. Sencar löst sich ideal überhebt den Tormann auch schön, der Ball zieht aber knapp am Tor vorbei.

Packende Zweikämpfe gab es zur Genüge – im Bild David Lammer!

In der zweiten Spielhälfte aberkennt der Schiedsrichter einen schönen Petkov-Treffer. Der Pass von Sencar wird – laut Schiri – in Abseitsposition angenommen, das vielleicht vorentscheidende Tor zählt leider nicht. Zwei chancen für die Juniors hat diese Anfangsphase noch zu bieten (Makotschnig und Sencar scheitern), danach kippt das Spiel. Nach einem Eckball steigt Lovecky höher als Sirbic, dadurch gelingt ihm per Kopf der 1:1- Ausgleich.

Kurz darauf sieht der Gästetormann wegen Kritik die Gelbe Karte. Das hätte dann von Bedeutung sein können, wenn der Schiedsrichter wenig später gesehen hätte, dass dieser Tormann klar außerhalb des Strafraumes mit der Hand (!) ins Spielgeschehen eingreift.

Das 1:2, nur zwei Minuten nach dem Ausgleich kann als Lehrbeispiel genommen werden, wie man nach einem Eckball nicht agiert. Also, Eckball DSV, der Tormann fängt. Der Tormann schießt aus, Horvat verlängert per Kopf unglücklich in den Lauf von Prumetz – der auch noch um das Alzerl schneller als Oberforcher zum Ball kommt. Aus spitzem Winkel trifft er ins leere Tor, erstmals laufen die Juniors einem Rückstand nach.

Der Moment wo es passiert: Gußwerk beendet mit dem 2:1 die Juniors Serie!

Danach ist Petkovs Einsatz, wie zuvor abgesprochen, vorrüber kurz darauf muss Trainer Unger auch die beiden Außenverteidiger Kutlesa und Lammer ersetzen. Die jungen Juniors kämpfen zwar verbissen, es gelingt aber kaum noch wirklich zu Torchancen zu gelangen. Dem Ausgleich am nächsten kommen zwei Kraftanstrengungen bei Einzelaktionen. Zuerst marschiert Jankov im Strafraum durch, sein Schuss steigt aber über das Tor. Noch schöner setzt sich Horvat im Strafraum durch. Er tanzt die Gußwerker Hintermannschaft aus, drei Spieler überspielt er, beim vierten bleibt er hängen…

Ein letzter Fernschuss knapp über das Kreuzeck (der Tormann wäre aber dort gewesen) von Machacek – auch Gußwerk kann keinen der Konter zu weiteren Toren nützen – damit bleibt es bei der knappen 1:2- Heimniederlage. Irgendwann musste das ja passieren, es war klar, dass einmal ein Gegner den Juniors die drei Punkte entführt. Gußwerk war abgebrüht und sehr zweikampfstark – vor allem aber um das eine Tor glücklicher. Kopf hoch, nächste Woche geht es am SA 10.09.16, um 17:00 Uhr in Parschlug weiter.

Links: StFV, Gußwerk

Die DSV Juniors spielten mit: Oberforcher, Lammer (73. Mock), Sirbic, Jankov (T), Sencar, Machacek, Makotschnig (G), Hoffellner (G), Petkov (59. Moritz), Horvat, Kutlesa (73. Haider). Ersatz: Danilet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook