Testspiel: Müde Donawitzer gehen in Köflach mit 1:4 (1:2) unter!

Das war nicht viel, was die Donawitzer in Köflach zeigten!

Sechstes Testspiel, FR 22.07.16, 19:00, Werner Skrabitz Stadion, 70. ASK Köflach : DSV Leoben 4:1 (2:1), Tor für den DSV: Hofer (29.), Schiedsrichter: Röhm. Das Testspiel SA 23.7.16, 17:00 am Tivoli gg. SZTK Erima musste abgesagt werden!

Es hatte in Köflach den Anschein, dass die Vorbereitungszeit bei manchen Spielern schon an die Substanz geht. Spritzigkeit und Nachdruck vermisste man weitgehend bei den Donawitzern, ungewohnt viele Fehler, machten es den starken Köflachern recht einfach um vor unser Tor zu gelangen. Nach einem Fehler in der Abwehr nützt Pehsl das eiskalt aus und trifft zum 1:0 für Köflach. Danach die beste Phase der Donawitzer: Bis in den Strafraum reicht es zwar nicht, aber gute Distanzschüsse von Gruber und Füzfa bringen unsere Mannschaft wieder zurück ins Spiel. Beim Schuss von Alexander Hofer (Zuspiel Gruber) gibt es für den Köflach-Goalie nichts zu Halten, wuchtig landet der Ball zum 1:1. Danach ist aber wieder der Hausherr tonangebend. Zwei Großchancen werden vergeben, ehe in der Schlussminute der ersten Spielhälfte der Routinier mit dem klingenden Namen Diego Wendel De Souza Silva seine Mannschaft erneut in Führung bringt.

Lichblick: Alex Hofers Ausgleichstor!

Zur Pause werden vier Spieler (Jankov, Sencar, Gligor, Grasser) eingewechselt, später darf auch Reinwald als Feldspieler rein, das Donawitzer Spiel bleibt aber zäh. Köflach gelingt es leichter und besser das Mittelfeld zu überwinden, vorne lauern die quirligen Stürmer, die stets für Gefahr sorgen. Ein Kopfball von Diego und ein Abschluss nach einem schönen Wechselpass von Rampitsch sorgen für zwei weitere Köflacher Treffer. Da die wenigen Donawitzer Chancen – Jankov vor dem Tormann und Füzfa per Kopf – nichts einbringen, geht der DSV klar geschlagen vom Feld. Nur ein Testspiel zwar, da ist es besser hier unterzugehen, als in der Meisterschaft, dennoch – in einer Woche wird es ernst.

Zu wenige brauchbare Bälle in der Offensive (im Bild Makotschnig)!

Bis dahin gilt es die nötige Mischung aus Regeneration und gezieltem, notwendigen Training zu finden. Da kommt die Nachricht vielleicht gar nicht ungelegen: Das letzte, geplante Aufbauspiel, das zweite in nur zwei Tagen, wurde abgesagt: Am Samstag, 23.7.16, ab 17:00 Uhr am Tivoli hätte der DSV Leoben die ungarische Mannschaft SZTK Erima empfangen, durch eine Bus-Panne bei der Anreise wird nichts draus – die Ungarn kommen nicht!

Link: StFV

Die Donawitzer spielten mit: Nömayer, Hofer (70. Reinwald), Rinner, Maier, Briza (46. Gligor), Horvat (46. Grasser), Hubmann (46. Sencar), Giermair, Gruber, Füzfa, Makotschnig (46. Jankov).

Nicht dabei: Heinemann, Sirbic, Wohlmuth, Petkov.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook