GEBIETSLIGA: Die Juniors siegen auch in Gußwerk und beenden die Saison auf dem 7. Tabellenplatz!

Comeback mit 45 Jahren: Peter Skrivanek beim 3:1-Sieg in Gußwerrk!

GEBIETSLIGA MÜRZ, 22. und letzte Runde, SA 11.06.16, 17:00, Sportplatz Gußwerk, 75.  SC Gußwerk : DSV Juniors 1:3 (1:1). Torfolge: 0:1 Makotschnig (14.), 1:1 Schmidberger (19.), 1:2 Moritz (49.), 1:3 Machacek (56.). Schiedsrichter: Moser.

11 Spiele, davon 7 Siege und vier Unentschieden! So lautet die Frühjahrsbilanz der DSV Juniors, die als einziges Team der Gebietsliga Mürz ungeschlagen blieben. Damit kamen zu den vier Herbstpunkten noch 25 im Frühjahr dazu, der Klassenerhalt wurde durch diese tolle Serie auf beeindruckende Art und Weise erreicht! Aufgrund zahlreicher Ausfälle durfte in Gußwerk Peter Skrivanek für eine halbe Stunde im Juniors-Trikot glänzen, alleine seine Einwechslung erhöhte den Erfahrungsdurchschnitt um 2 Jahre von 18 auf 20 Jahre. Die Tore fielen gegen Gußwerk schon davor: Jan Makotschnig schließt eine schöne Grasser-Flanke zum 0:1 ab, kurz darauf fällt für Gußwerk der Ausgleichtreffer. Nach der Pause kann Jakob Moritz mit seinem zweiten Saisontreffer aus kurzer Distanz auf 1:2 stellen, Heiko Machacek hebt einen Freistoßball zum 1:3 in die Maschen. Nachdem Markus Ebner einen Elfmeter parieren kann, bleibt es beim 3:1-Auswärtssieg der DSV Juniors!

Er forderte stets den ball, hatte großen Anteil am Sieg: Dominik Leodolter!

Ohne die abwesenden Gruber, Asandului, Horvat und Pachner Robert, allesamt Leistungsträger im Frühjahr, scheint die tolle Frühjahrsserie ausgerechnet im letzten Spiel gefährdet. Doch die elf Juniors, die am Platz stehen, lassen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen. Nach Foul an Pachner, dreht Machacek den Freistoßball Richtung zweiter Stange, es kommt aber keiner der Juniors-Angreifer zum Ball. Auch Pachners zweiter Durchmarsch auf der linken Seite samt Stanglpass findet knapp (Grasser beinahe dort) keinen Juniorsabnehmer. Der erste Schuss von Gußwerks Leodolter (wir haben auch einen mit gleichen Namen) wird geblockt und von Möstl aus dem Gefahrenbereich befördert, ehe auf der anderen Seite ein Moritz-Kopfball (Machacek-Flanke) am Tor vorbei im Torout landet. Gußwerks Lechner setzt sich auf der rechten Seite durch, den Pass zur Mitte blockt Kutlesa, sodass Ebner keine Mühe hat den Ball zu bändigen. In der 14. Minute gehen die Juniors in Führung. Sencar öffnet mit einem sauberen, weiten Pass für Grasser die rechte Seite, der setzt sich durch, bringt den Pass perfekt zur Mitte, dort hat Makotschnig keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken. Ein schöner, schneller Spielzug und die Juniors liegen durch Makotschnigs siebten Saisontreffer in Führung!

Nach einem guten Schuss von Möstl, der übers Tor steigt, folgt der Ausgleich für Gußwerk. Einmal kann sich Schmidberger lösen, beinahe unbedrängt bezwingt er im Strafraum Tormann Ebner mit einem platzierten Schuss zum 1:1. Die Juniors bleiben aber im Vorwärtsgang. Immer wieder angetrieben von Leodolter, Machacek oder Sencar kommen die Juniors zu weiteren Halbchancen. Ein Schuss von Sencar kann im Nachfassen entschärft werden, ein Leodolter Schuss steigt über das Tor. Auch Gußwerk schafft es zeitweise Lücken zu finden, im entscheidenden Moment ist aber einer der Juniors beim Schuss zur Stelle und kann somit echte Torszenen verhindern. Vor der Pause kann Tormann Schmied per Fußabwehr einen Sencar-Schuss abwehren, auf der anderen Seite hat der bereits verwarnte Kutlesa Glück, dass er nach einem Zweikampf  mit Lechner kein Elferfoul begeht.

Elfer gehalten, damit Gußwerks Anschlusstreffer verhindert: Max Ebner!

Mit 1:1 geht es in die Pause, mit vollem Elan spielen die Juniors in der zweiten Hälfte weiter. Gleich nach Wiederanpfiff vergibt Andi Pachner zwei Riesenchancen auf die Führung. Einen absolut perfekten Lochpass setzt er rechts über das Kreuzeck, nur eine Minute später ist wieder nur der Tormann vor Pachner, diesmal setzt er den Ball links neben die Stange. In der 49. Minute führt der dritte Angriff nach dem Seitenwechsel zum 2:1: Sencar zieht von rechts in den Strafraum, kann gerade noch vor der Toroutlinie zur Mitte flanken. Tormann Schmied kann den Ball nicht sichern, genau zu dem Zeitpunkt taucht Moritz auf und schießt den Ball zur neuerlichen Führung ins Tor. Beflügelt durch dieses Tor bleiben die Donawitzer am Drücker. Nach einigen Eckbällen, die aber nichts bringen kann Moritz nur durch ein Foul gestoppt werden. Machacek läuft an und zirkelt den Freistoßball unhaltbar in die linke Ecke, die Juniors führen völlig verdient mit 3:1!

Die Schrecksekunde des Spieles löst Andi Pachners Verletzung aus. Ein Zusammenstoß führt zu einer stark blutenden Wunde an der Schläfe, für ihn ist das Spiel vorbei, für einen anderen wiederum beginnt das Abenteuer Gebietsliga. 45 Jahre und kein bisschen leise, so betritt Peter Skrivanek den Platz und macht dabei eine wirklich gute Figur. Kein einziger seiner Pässe landet leichtfertig beim Gegner, nur einmal, nach einem Gustostückerl von ihm findet der Querpass keinen Abnehmer. Wie aus dem Nichts hat Gußwerk plötzlich die Chance wieder ins Spiel zurück zu finden. Nach einem Foul von Möstl an Nincz im Strafraum hat Kapitän Brieler vom Elferpunkt die Riesenmöglichkeit auf den Anschlusstreffer. Da der Elfer aber nicht sonderlich platziert ausfällt, kann sich Ebner im Tor auszeichnen und den Ball unter sich begraben.

Sieht schlimm aus, zum Glück ist Manuela Makotschnig helfend zur Stelle: Andi Pachner mit Cut!

Gußwerk ist dadurch gebrochen, kann sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr erfangen. Die wenigen Chancen bis zum Schlusspfiff finden überwiegend die vorrangig ballhaltenden Juniors vor: Da aber Möstl den Tormann anschießt und Moritz´ Schuss knapp über das Gehäuse fliegt, bleibt es beim klaren 3:1-Auswärtssieg.

Eine tolle Rückrunde geht zu Ende, man muss kein Prophet sein, um zu behaupten, dass diese Juniorsmannschaft (falls sie weitgehend zusammen bleibt) für die kommende Saison ein Aufstiegsfavorit ist. Die Entwicklug aller Spieler ist sensationell, das Trainerduo Unger/Skrivanek hat ganze Arbeit geleistet, die Zugänge im Winter haben allesamt eingeschlagen. Jetzt gibt es aber erstmals eine weitgehend fußballfreie Zeit (sofern das während der EURO gelingt), wir wünschen den Juniors einen schönen, erholsamen Sommer – den habt Ihr Euch verdient!

So sehen im Frühjahr unbezwungene Sieger aus: Gratulation den DSV Juniors!

Links: Gußwerk, StFV

Die Juniors spielten mit: Ebner, Moritz (T), Pachner A. (60. Skrivanek), Möstl, Sencar, Leodolter, Machacek (G,T), Grasser, Makotschnig (T), Hoffellner, Kutlesa (G). Ersatz: Unger.

One comment on “GEBIETSLIGA: Die Juniors siegen auch in Gußwerk und beenden die Saison auf dem 7. Tabellenplatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook