Nach zwei Niederlagen sollen in Liezen Punkte her!

Landesliga, 26. Runde, FR 20.05.16, 19:00, SC Stadion Liezen. SC Liezen : DSV Leoben. Schiedsrichterteam: Dr. Thomas Paier (Zerlach), Guido Müller (Lebring), Markus Liebisch (Kirchbach).

Zwei Niederlagen hintereinander, das hat es in dieser Saison zuvor schon einmal gegeben: Damals (nach dem 0:1 gegen Liezen und einem 0:1 in Gleisdorf) musste Lebring büssen und wurde mit 3:0 nach Hause geschickt. Ob das nun am Freitag auch gelingt diese Mini-Negativserie zu stoppen? Nun, die zwei Niederlagen schmerzen, vor allem die Höhe der Niederlage gegen Voitsberg ist schon ein Dämpfer, mit der, nach den vielen, guten Ergebnissen, so nicht zu rechnen war. Gegen einen starken Gegner passierten einfach zu viele kleinere und größere Fehler, Voitsberg nützte das konsequent aus. Gute Chancen waren in dem Spiel zweifellos vorhanden, diese wurden aber nicht verwertet, das spiegelt sich dann eben im klaren Ergebnis wider. Man kann davon ausgehen, dass das nicht noch einmal passiert. So eiskalt abgeschossen (das erste Gegentor in der ersten Minute, das zweite unmittelbar nach dem Ausgleich) wird man zum Glück nur selten, außerdem stimmt auch positiv, dass man zu einigen hochkarätigen Torchancen gekommen ist.

Der Gegner im obersteirischen Derby ist mit dem SC Liezen ein äußerst unangenehmer. Die in der Tabelle auf dem guten, vierten Platz liegenden Ennstaler mussten sich im Frühjahr nur Gleisdorf (0:3) geschlagen geben, in den restlichen acht Spielen gab es fünf Siege und drei Unentschieden. Diese drei Unentschieden passierten allerdings in den letzten drei Runden, in Fürstenfeld wurde am vergangenen Wochenende 2:2 gespielt, davor gab es zu Hause gegen die KSV Amateure ein 1:1. Der beste Torschütze der Liezener, Marijan Blazevic, musste zuletzt zwei Mal pausieren, dafür konnte Domenic Knefz in Fürstenfeld erstmals nach längerer Verletzung wieder spielen – und traf prompt zur Führung. Man wird sehen wer fit genug ist, wen Trainer Hermann Zrim einlaufen lässt, wohl sicher mit dabei ist der Ex-DSV Goalie Daniel Bartosch und auch Nikolas Gruber, der im vergangenen Jahr noch für den DSV im Einsatz war.

Die DSV Amateurmannschaft im Jahr 2008/09. Links Trainer Jürgen Auffinger, ganz rechts Daniel Bartosch – heute Einsertormann in Liezen. Der vierte von links ist übrigens von Rapid gerade zu Sturm Graz gegangen – Deni Alar!

„Wir haben gegen Voitsberg nicht so viel falsch gemacht,“ meint Trainer Jürgen Auffinger, „bei Gegentor 1 und 3 sind Fehler passiert, da sind wir einfach schlecht gestanden, wir haben das aber intern analysiert. Es hat aber auch das nötige Spielglück gefehlt, Chancen auf Tore waren da, es hätte durchaus auch anders verlaufen können. Wir haben jetzt gut trainiert, mit Hofer und Heinemann kehren zwei für uns wichtige Spieler zurück – so groß ist unser Kader auch wieder nicht, ich brauche alle Spieler! Liezen hat meiner Meinung nach die beste Offensive, da müssen wir sehr konzentriert sein, Blacevic und Knefz dürften beide wieder fit sein, davon gehe ich zumindest aus. Ich habe sie beobachtet, da haben sie mir sehr gut gefallen. Aber, auswärts haben wir uns zuletzt nicht so schlecht präsentiert, ich rechne mir schon etwas aus!“

Die Duelle gegeneinander: Ausgeglichen, aber: Auswärts besser, als zu Hause! In Donawitz gab es zwei Niederlagen und einen Sieg, in Liezen konnte man in beiden spielen etwas mitnehmen. 03.10.15 DSV – LIE 0:1 (0:1), 19.05.15 LIE – DSV 0:0, 03.10.14 DSV – LIE 2:1 (1:0), 06.06.14 LIE – DSV 2:3 (1:3), 31.10.13 DSV – LIE 0:2 (0:0).

Zuletzt gab es in Donawitz eine knappe Niederlage gegen Liezen!

Die besten Torschützen: Beim SC Liezen (38:22) ist mit 14 Toren Marijan Blazevic die Nummer eins. Mit großem Abstand folgen Domenic Knefz (4) sowie Jordan Akande (3), Sebastian Auer (3) und Flamur Muleci (3). Beim DSV (39:27) führt Martin Petkov (14), vor Michal Hanich (6), Michael Otti (5), Markus Partl (4), Markus Briza (3), Bernhard Rinner und Alexander Hofer (2), sowie David Görgl, Matthias Pagger, Tim Heinemann und Gergely Füzfa (je ein Tor).

Gesperrt ist beim DSV Leoben außer dem erweiterten Kaderspieler Robert Pachner (5x Gelb bei den Juniors) niemand, aufpassen müssen Alexander Hofer (8x Gelb), sowie Gergely Füzfa und Vincent Heidinger (4x Gelb). Bei Liezen ist niemand gesperrt.

Die anderen Spiele der 26. Runde: FR 20.05.16, 19:00: Gleisdorf – Fürstenfeld, Zeltweg – Frohnleiten, Kindberg/Mrzhfn. – Anger, Voitsberg – Heiligenkreuz, Lebring – KSV Amateure. SA 21.05.16, 19:00 St. Anna – Bad Gleichenberg. Spielfrei ist Gnas.

Alle DSV-Spiele in dieser Woche:
MI 18.05., 17:00 Donawitz, Jugendfeld. U 11. DSV Leoben – SG Trofaiach.
MI 18.05., 18:00 Stadion Donawitz. TESTSPIEL. DSV Juniors – GAK U 17.
FR 20.05., 17:00 Stadion Donawitz. U 13 A. DSV Leoben – SG Thörl.
FR 20.05., 19:00 SC Stadion Liezen. LL. SC Liezen – DSV Leoben.
SA 21.05., 14:00 Stadion Donawitz. U 13 B. DSV Leoben – SG Stanz.
SA 21.05., 15:00 Hinterberg. U 11. SV Hinterberg – DSV Leoben.
SA 21.05., 18:15, Murinselstadion. GEBIETSLIGA MÜRZ. SC Bruck II – DSV Juniors.
SO 22.05., 16:00 Waisenegg. U 15. SG oberes Feistritztal/Anger – DSV Leoben.
DI 24.05., 19:00 Stadion Donawitz. LL. DSV Leoben – FC Gleisdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook