Wir wollen in Heiligenkreuz auch im sechsten Frühjahrsspiel ungeschlagen bleiben!

Landesliga, 22. Runde, SA 23.04.16, 18:00 Sportplatz 8081 Heiligenkreuz, Friedhofstraße. TUS Heiligenkreuz am Waasen : DSV Leoben, Schiedsrichterteam (Gruppe West): Harald Insupp (Mooskirchen), Can Cetin (Graz), Klaus Brunner (Köflach).

Zuletzt gab es gegen Heiligenkreuz nichts zu Lachen – drei Niederlagen in den direkten Duellen!

Erst am Samstag startet der DSV Leoben in die 22. Runde, es geht zum Tabellennachbarn – durch drei Punkte, doch etwa 90 Kilometer getrennt – nach Heiligenkreuz am Waasen. Nach den beiden Heimsiegen gegen Fürstenfeld und Zeltweg, in denen dem Publikum beste Untehaltung mit insgesamt elf Toren geboten wurde, ist der DSV nun zum zweiten Mal im Frühjahr auswärts gefordert. Auch nicht schlecht, nimmt man die Bilanz der Auswärtsspiele als Maß: In neun Spielen durfte der DSV vier Mal mit drei Punkten nach Hause fahren, drei Mal – darunter zuletzt in Kapfenberg beim 0:0 – reichte es zu einem Punkt, nur zwei Mal konnten die Donawitzer besiegt werden. Beeindruckend ist dabei das Torverhältnis von 17:7, kein anderes Team der Liga musste auswärts so wenige Gegentreffer einstecken, sicherlich auch ein Verdienst unseres Tormannes Manuel Reinwald! Doch aufgepasst, bei all dem Optimismus und Selbstvertrauen, bleibt weiterhin das oberste Gebot: Konzentriert und wachsam spielen, Fehler minimieren, schnell umschalten und sich weiterhin etwas zutrauen! Natürlich auch fighten und an den Sieg glauben – nicht nur bis zur 90. Minute, sondern darüber hinaus bis zum Schlusspfiff!

Zeit wird es wieder einmal für einen Sieg!

Heiligenkreuz war schon einmal die Donawitzer Spaßbremse – nach fünf ungeschlagenen Spielen im Herbst (eigentlich so wie jetzt im Frühjahr) – musste sich der DSV Leoben gegen die Südsteirer (1:2) geschlagen geben. Das war trotz schneller Führung gegen eine clever spielende Mannschaft nicht unverdient, das und die ernüchternden Ergebnisse des Vorjahres (0:5 auswärts, 0:3 zu Hause) sollten ein zusätzlicher Ansporn sein, um Heiligenkreuz diesmal mehr zu ärgern und dort zu punkten. Die von Gerhard Vidovic betreute Mannschaft musste sich in den ersten drei Frühjahrsspielen, ebenso oft geschlagen geben (0:3 gg. Gnas, und auswärts 0:2 in Frohnleiten und 2:3 in Anger), konnte danach aber die KSV Amateure besiegen und zuletzt beim 1:1 in Fürstenfeld punkten. Schwer einzuschätzen, wie sich Heiligenkreuz, vor allem wegen dem nach fünf Gelben Karten gesperrten Toptorjäger Mohsenzada, präsentieren wird.

“ Auf einen Spieler müssen wir leider weiterhin verzichten, Markus Briza wird uns erst nächste Woche wieder helfen können. Sein Netzhautriss, der gelasert werden musste, lässt einen Einsatz einfach noch nicht zu. Ansonsten hatten wir, abgesehen von einem angeschlagenen Spieler, eine gute Trainingswoche, das Ziel in Heiligenkreuz ist es, weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Obwohl Mohsenzada ausfällt, wird es schwer, denn mit dem Ex-Liezener Udvardi kommt ein starker Spieler wieder zurück. Heiligenkreuz hat eine routinierte Mannschaft, wir konzentrieren uns aber auf unser Spiel und wollen unbedingt dort punkten!“, meint Jürgen Auffinger.

In den direkten Duellen hat Heiligenkreuz die Nase vorne, von fünf Spielen gab es drei DSV-Niederlagen (die letzten drei Spiele), davor gab es ein Auswärtsremis und einen klaren Heimsieg. 04.09.15 DSV – HEI 1:2 (1:1), 17.04.15 DSV – HEI 0:3 (0:2), 29.08.14 HEI – DSV 5:0 (3:0), 27.05.14 HEI – DSV 1:1 (0:0), 27.09.13 DSV – HEI 4:1 (1:0).

Die besten Torjäger sind bei Heiligenkreuz der gesperrte Mohamad Sulaiman Mohsenzada (10 Tore), Dejan Purisic (8) und der im Winter gekommene Daniel Udvardi (5). Beim DSV braucht man einen Vornamen der mit „M“ beginnt um in der Scorerliste vorne dabei zu sein: Es führt Martin Petkov (14) vor Michal Hanich (6), Michael Otti (5), Markus Briza und Markus Partl (je 3). Gesperrt ist beim DSV Leoben kein Spieler der Kampfmannschaft, lediglich Kevin Kutlesa, der vorwiegend bei den Juniors zum Einsatz kommt muss dieses Wochenede pausieren. Gefährdet sind Gergely Füzfa und Bernhard Rinner nach vier Gelben Karten und Alexander Hofer nach acht mal Karton. Bei unserem Gegner gibt es zwei Gelbgesperrte Spieler. Neben Mohsenzada (5x) steht auch Daniel Hofer (9x), dafür kommt der zuletzt gesperrte Udvardi wieder zurück.

Die anderen Spiele der 22. Runde: FR 22.04., 19:00 Gleisdorf – Frohnleiten, Bad Gleichenberg – Fürstenfeld, Voitsberg – Anger, Zeltweg – Kindberg/Mrzhf. SA 23.04., 18:00 Lebring – Gnas, 19:00 St. Anna – KSV Amateure. Spielfrei ist der SC Liezen.

Die weiteren DSV Spiele an diesem Wochenende:

FR 22.04., 16:30 U13, DSV Leoben B : SG Kammern/Traboch, Stadion Donawitz.

SA 23.04., 14:00 Gebietsliga, SC Tragöß : DSV Juniors, Sportplatz Tragöß.

SA 23.04., 14:00 U 13, SG Stanz : DSV Leoben A, SV St. Marein/St. Lorenzen.

SA 23.04., 14:30 U 11, SG pernegg/Breitenau : DSV Leoben, Pernegg.

SA 23.04., 18:00 Landesliga, Heiligenkreuz : DSV Leoben, Heiligenkreuz.

SO 24.04., 13:00 U 15, GAK – DSV Leoben, Weinzödl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook