GEBIETSLIGA: Mit dem ersten Frühjahrssieg verlassen die DSV Juniors das Tabellenende!

Ganz starke Leistung: Robert Pachner siegt mit seinen DSV Juniors gegen Breitenau mit 2:1!

GEBIETSLIGA MÜRZ, 14. Runde, SA 16.04.16, 16:00, Stadion Donawitz, 90. DSV Juniors – SV Breitenau 2:1 (1:1). Torfolge: 1:0 Heinemann (5.), 1:1 Kornthaler (12.), 2:1 Makotschnig (79.). Schiedsrichter: Ilic, Bartsch.

Und da ist er, der erste Sieg der DSV Juniors in diesem Jahr! Es war ein hartes Stück Arbeit und die Spieler mussten bis zum Schlusspfiff viel Einstecken, doch der Einsatz wurde mit drei Punkten belohnt. Heinemann bringt die Juniors schnell in Führung, doch Breitenau schlägt nur sieben Minuten durch Kornthaler zurück. In der ersten Hälfte haben die Gäste mehr Spielanteile, ein weiteres Gegentor kann aber von Tormann Ebner mehrmals verhindert werden. Nach der Pause drücken die Juniors aufs zweite Tor, scheitern vorerst aber durch Kutlesa, Heinemann und Makotschnig. Das ständige Anpressen wurde dann aber doch belohnt: Makotschnig trifft im Finish zum vielumjubelten Siegestreffer! Nach dem 2:1-Sieg gegen Breitenau ist es erstmals seit der 4. Runde gelungen das Tabellenende zu verlassen – die Juniors bleiben im Frühjahr weiter ungeschlagen, haben dabei schon mehr Punkte geholt, als im gesamten Herbst!

Auch er hatte seinen Anteil am Erfolg: Tormann Markus Ebner!

Der erste Angriff der Donawitzer hat es bereits in sich. Machacek setzt sich rechts schön durch, seine Flanke zur Mitte übernimmt Makotschnig, der Ball streift nur knapp links am Tor vorbei. Der zweite Angriff führt dann schon zum 1:0. Vom Tormann weg wird der Ball über mehrere Stationen bis zu Heinemann befördert, der von der rechten Seite in den Strafraum eindringt. Er setzt sich gegen einen Abwehrspieler durch, spitzelt den Ball zur anderen Seite, wo Sencar aus kurzer Distanz den Ball an die Stange setzt, den Abpraller drückt dann wieder Heinemann über die Linie. die Freude über die Führung wehrt leider nicht all zu lange. Bereits in der 12. Minute schlägt Breitenau, betreut vom ehemaligen DSV Trainer und langjährigen Tormanntrainer Manfred Kohlbacher, zurück. Wagner bringt den Ball von der linken Seite zur Mitte – an Kutlesa und Pachner vorbei gelangt Kornthaler zum Ball und gleicht am chancenlosen Ebner vorbei zum 1:1 aus.

Für ihn war leider Schluss nach 29 Minuten, das harte Spiel forderte seine Opfer – Oliver Sencar wird hinausbegleitet!

Breitenau, vor der Pause mit dem teils starken Wind im Rücken, bleibt nun gefährlicher. Freistöße und Eckbälle häufen sich nun, doch die Donawitzer Abwehr steht gut, lässt daraus nichts zu. Während Donawitzer Angriffe selten werden, die Flanken von den Seiten nicht mehr ankommen, kann sich auf der anderen Seite Tormann Ebner bei einem Kopfball von Kornthaler auszeichnen. Er streckt sich mächtig und ist dabei ebenso erfolgreich, wie kurz darauf als wieder Kornthaler plötzlich vor ihm auftaucht und er den Schuss parieren kann. Vor der Pause kommt Machacek mit einem Kopfball, nach Heinemann- Freistoß, einem zweiten Donawitzer Tor nahe, bekommt Kutlesa seine fünfte Gelbe Karte und ist für Oli Sencar nach einem Zusammenstoß Schluss, er muss verletzungsbedingt für Moritz ausgewechselt werden.

In der Pause muss auch Horvat in der Kabine bleiben, für ihn kommt Hoffellner in die Innenverteidigung, der seine Sache sehr diszipliniert erledigt. Das Spiel wird ruppiger, die Juniors müssen einiges einstecken, halten aber dagegen. Mit dem Wind im Rücken kommen nun die Juniors leichter vor das gegnerische Tor, nach einem Heinemann- Eckball bringt der freistehende Kutlesa zu wenig Druck auf den Kopfball und scheitert knapp. Von Heinemann geht auch die nächste Großchance aus. Mit einem schönen Lochpass schickt er Makotschnig zentral in den Strafraum, doch Tormann Hammer ist irgendwie dran und kann zum Corner abwehren. Die Bälle in den Strafraum mehren sich, doch ist immer irgendein Bein dazwischen, die Schüsse können geblockt werden (Heinemann aus kurzer Distanz) oder der letzte Pass kommt knapp nicht an. Machacek nützt bei seinen Schüssen die Windunterstützung und hat nach einem schlechten Tormannausschuss Pech bei seinem Heberversuch.

Jawohl! Siegestorschütze Jan Makotschnig lässt sich feiern!

Breitenau kommt in der zweiten Spielhälfte einmal gefährlich vor das Tor, dabei wäre es aber fast passiert. Wagner setzt sich links im Strafraum durch, den Ball zur Mitte verhaut Kornthaler aus kurzer Distanz. Danach sind wieder die Donawitzer am Drücker und in der 79. Minute gelingt das vielumjubelte Tor, um das sich die Mannschaft wirklich bemüht hat. Robert Pachner setzt sich wuchtig auf der rechten Seite durch, geht ein paar Schritte und spielt zur Mitte auf Makotschnig. Der zieht den Tormann mit sich auf die rechte Seite, den flachen Schuss ins lange Eck kann er nicht erreichen, die Juniors führen 2:1!

Natürlich wird es nun hektisch und rustikal, Breitenau versucht mit allen Mitteln noch den Ausgleich zu erzielen, scheitert aber an der dichten Donawitzer Abwehr. In den Kontern haben Gsaxner und am Schluss Leodolter sogar einen dritten Treffer am Bein, es bleibt aber beim knappen 2:1-Sieg. Nach dem Schlusspfiff scheinen die Juniors fast zu erschöpft zu sein, um ordentlich jubeln zu können, kein Wunder nach dem intensiven Spiel, in dem um jeden Ball erbittert gekämpft wurde. Gratulation zu dieser starken Leistung, die mit dem zweiten Saisonsieg belohnt wurde, es geht weiter bergauf mit den DSV Juniors.

Nächste Woche geht es nach Tragöß, dort wird am Samstag 23.4. ab 14:00 Uhr gespielt!

Es ist vollbracht: Die Juniors haben gewonnen!

Link StFV, Ligaportal

Die DSV Juniors spielten mit: Ebner, A. Pachner, R. Pachner, Heinemann (T), Sencar (29. Moritz), Leodolter, Machacek (72. Gsaxner), Grasser, Makotschnig (T), Horvat (46. Hoffellner), Kutlesa (G). Ersatz: Möstl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook