Der Skandal im Jahr 1974!

Obwohl DSV Alpine in der Saison 1973/74 den guten 6. Tabellenplatz in der obersten Liga erreichte, mußte die Mannschaft absteigen! Wie das möglich war?

1974/75 wurde die Bundesliga mit einer Zehnerliga eingeführt. Dabei mußten Teams ungeachtet ihrer sportlichen Qualifikation in die 2. Leistungsstufe absteigen, da je Bundesland nur 1 Mannschaft (Ausnahmen Wien 2 Teams, Vorarlberg kein Team) qualifiziert waren. Für die Steiermark wurde eine 5-Jahreswertung zwischen Sturm Graz und dem GAK (149:147 für Sturm!) herangezogen – DSV Alpine hatte daher trotz des 6. Platzes keine Chance! Die zweite oö. Mannschaft LASK mußte in Relegationsspiele gegen die Regionalligameister FC Dornbirn, SV Kapfenberg und SV Stockerau – und schaffte den Klassenerhalt.

Endtabelle

Rg. Team Sp. S R N Tore Pkte Verbl./Ab. Bundesland
1. VÖEST Linz 32 18 11 3 51:28 47 Verbleib
2. Wacker Innsbruck 32 19 8 5 57:21 46 Verbleib T
3. Rapid Wien 32 18 9 5 74:33 45 Verbleib W
4. Austria/WAC 32 16 7 9 59:37 39 Verbleib W
5. Sturm Graz 32 14 6 12 28:35 34 Verbleib St
6. ALPINE DONAWITZ 32 13 7 12 51:48 33 ABSTIEG !
7. Admira-Wacker 32 11 9 12 50:48 31 Verbleib N
8. Austria Salzburg 32 10 11 11 35:35 31 Verbleib S
9. LASK 32 11 8 13 38:48 30 Relegation
10. Wr. Sportclub 32 10 9 13 43:60 29 Abstieg
11. 1. Simmeringer SC 32 10 8 14 49:47 28 Abstieg
12. GAK 32 9 10 13 31:41 28 Abstieg
13. SC Eisenstadt 32 11 6 15 36:52 28 Verbleib B
14. Austria Klagenfurt 32 8 11 13 33:44 27 Verbleib K
15. Radenthein/VSV 32 6 14 12 33:40 26 Abstieg
16. Vienna 32 8 8 16 38:54 24 Abstieg
17. FC Vorarlberg 32 5 8 19 31:66 18 Abstieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook