TEST: Der DSV Leoben schlägt St. Peter im ersten Aufbauspiel klar mit 8:0 (4:0)!

test2

Erstes Testspiel, SA 23.01.16, 12:00 Leoben Tivoli, 35. DSV Leoben – St. Peter/Fr. 8:0 (4:0). Torfolge: 1:0 Emre (10.), 2:0 Pawel (27.), 3:0 Emre (35.), 4:0 Vollmann (41.), 5:0 Makotschnig (50.), 6:0 Rinner (65.), 7:0 Emre (77.), 8:0 Olu (80.). Schiedsrichter: Pöllabauer.

Minus sieben Grad, zu Beginn des Spieles leichter Schneefall, „perfekte“ Bedingungen für ein erstes Testspielchen des DSV Leoben im Jahr 2016. Geladen zur Premiere war St. Peter Freienstein, Tabellenzweiter der Gebietsliga, letztlich endete das Spiel wie erwartet mit einem hohen Sieg der Grünweißen!

Wie in einem so frühen Aufbauspiel üblich, wird viel probiert, werden  Testspieler eingesetzt und einige Spieler geschont. Daher zählt nur ganz am Rande das Ergebnis, das mit 8:0 auch ganz deutlich ausfiel. Neben den vielen Treffern hatten die Donawitzer noch Möglichkeiten auf zahlreiche, weitere Tore, doch Stange und Tormann – sowie ein vergebener Elfmeter bewahrten die Gäste vor einem zweistelligen Ergebnis.

Zehn Minuten hielt die Torsperre, dann war es soweit: Emre* traf nach schöner Vorlage von Pawel* zum 1:0, kurz darauf scheiterte Vollmann* nach einem Handspiel im Strafraum vom Elfmeterpunkt. Danach servierte Vollmann* Pawel* den Pass im Rückraum, gegen diesen Schuss war der Tormann machtlos, es stand 2:0. Das 3:0 erzielte wieder Emre*, der in der Mitte durchgegangen war. Vor der Pause noch erhöhte Vollmann* nach einem schönen Stanglpass von Emre*. 4:0 zur Pause – die Testspieler, zu Beginn immerhin fünf am Feld, bestimmten das Spiel nach Belieben.

Nach dem Seitenwechsel erhöht Makotschnig nach einem Pass von Olu* auf 5:0, danach verwertet Rinner einen scharfen Kopfball zum 6:0. Die letzten beiden Tore steuren mit Emre* (dritter Treffer in dem Spiel!) und Olu* wieder zwei Spieler bei, die noch nicht beim DSV Leoben gemeldet sind. Das 8:0 ist der Endstand in dieser einseitigen Angelegenheit, nächste Woche fährt der DSV Leoben zum zweiten Testspiel nach Schladming (SA 30.01., 16:00), einen Tag später schließt sich das Transferfenster – dann wird man sehen, wer den DSV im Frühjahr in der Meisterschaft verstärkt!

* Testspieler

Der DSV Leoben spielte mit: Nömayer (46. Ebner), Füzfa (46. Hofer), Olu*, Ahmed*, Pachner (46. Makotschnig), Emre*, Pawel*, Maier (46. Rinner), Kutlesa (46. Grasser), Heidinger, Vollmann* (46. Gruber).

Nicht dabei: Reinwald, Briza, Petkov, Otti, Hanich, Pagger, Görgl, Leodolter, Heinemann, Horvat, Partl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook