27 13/14: Torloses Remis: Der DSV Leoben und Voitsberg trennen sich mit 0:0!

140509dsc061

Landesliga, 27. Runde, DI 20.05.14, 19:00, Stadion Donawitz 250, DSV Leoben – ASK Voitsberg 0:0. Schiedsrichter Ing. Rene Feldbaumer, Roland Schweiger, Helmut Wendler.

Wenig Glanzlichter
Sowohl beim DSV Leoben als auch beim ASK Voitsberg ging’s nicht mehr um viel, daher konnten beide Teams befreit aufspielen. Was die 22 Akteure auf dem Rasen lieferten, hatte aber von der ersten Minute weg relative wenig mit einem Fußballfest zu tun. Es war ein hektisches Spiel von beiden Seiten mit wenig zusammenhängenden Aktionen und vielen Fehlpässen. Die Abwehrreihen mieden jegliche Risiken und klare Torchancen waren eher die Ausnahme. Wenn es einmal wirklich gefährlich wurde, war Voitsbergs Keeper Markus Hiebler, der einen sensationellen Tag erwischte, auf dem Posten. Er rette seine Truppe in Durchgang eins bei einem Schuss aus kurzer Distanz mit einem sensationellen Reflex vor einem Rückstand. Auf der anderen Seite scheiterte Markus Pehsl an Keeper Christian Petrovcic. Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Hiebler hielt den Punkt fest

„Leoben ist gerannt wie aufgezogen, wir haben uns sehr schwer getan“ meint Mario Leitinger

Auch im zweiten Durchgang bot sich den wenigen Besuchern ein ähnliches Bild. Auf beiden Seiten gab es einige Unkonzentriertheiten und Fehlpässe, einzig die Abwehrreihen erledigten ihre Aufgaben mit Bravour, wobei man aber auch vermerken muss, dass diese wenig bis gar nicht gefordert wurden. Im Endeffekt war der DSV Leoben im zweiten Durchgang dem Sieg etwas näher, aber einem starken Markus Hiebler war es zu verdanken, dass bei den Voitsbergern nach 90 Minuten hinten die Null stand. Es blieb bei einem torlosen Remis in einem Spiel, das den Fußball-Gourmets mit Sicherheit nicht als Leckerbissen in Erinnerung bleiben wird.

Fazit: Die Saison ist lange, irgendwie machte es den Anschein, als wäre bei beiden Teams die Luft schon ein wenig heraußen…

Der DSV Leoben spielte mit Petrovcic, Lechner, Wurzinger (66. Pagger), Bakanic (57. Briza), Heidinger, Schranz (46. Raggam), Giermair, Rössl, Maier, Fischer, Pein (G). Ersatz: freismuth, Horvat.

Bericht von fanreport.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auracher
steinkellner logo
Skamander
Skamander
ASKÖ
Beyer_logo
Brandls Bauernladen
Buchis GmbH
Buchis GmbH
pachner
erlebnisleoben
climacraft
eisen_neumueller
hornbach
kelag
OOEVLogo
opel_fior
auto-pichler-Logo
sefra
sekotil_logo_oben
steiermaerkische-sparkasse
stiwog
svsschuster
Swietelsky_logo
trachten kalander
WILKE

Facebook